ABENDBROT OHNE SARAH – 5 Food Trucks aus Berlin

Im Bite Club, beim Streetfood Thursday, im Village Market und bei allen möglichen Open-Air-Veranstaltungen – überall stehen aktuell mindestens zwei Food Trucks herum. Sie sorgen für Bewegung, eine lockere Atmosphäre und die Qualität der angebotenen Speisen wird immer besser, internationaler und ausgefallener. Bevor wir völlig den Überblick verlieren, stellen wir euch fünf Food Trucks vor.

10414883_541115829340872_2064038221522860464_n-2
1. HelloGoodPie – empfohlen von Marie

Wer schon mal in Großbritannien oder Australien war, kennt die "Pies", kleine köstliche gefüllte Mürbeteig-Küchlein. Wenn ich sonntags über die hiesigen Food Markets flaniere, kann ich bei "HelloGoodPie" einfach nicht widerstehen. Inhaber Matthew Minch produziert gemeinsam mit seinem Team kleine, kulinarische Köstlichkeiten. Diese sind mal britisch angehaucht und mit Steak & Guiness gefüllt, mal vegetarisch mit Ratatouille und Ziegenkäse oder auch vegan mit leckerer Pesto.

Den gelben Truck findet ihr auf jedem guten Streetfood-Happening, z.B. dem "Craft Beer Festival" oder beim "Village Market". Mein persönlicher Favorit ist das Menü aus Salat und Waldpilz-Pie für 5 Euro.

beetstreets

2. beetstreets – empfohlen von Milena
Als wir einen schönen Sommertages beim beetstreets-Food-Truck vorbeigeschaut haben, hat mich das Essen sofort überzeugt. Zwar gibt es hier keine riesige Auswahl – ein paar Burger, ein bisschen Gurkensalat, eine Couscousvariation –, aber dafür schmeckt alles frisch, ist vegetarisch (vegan auf Anfrage) und sieht zudem noch schön aus. Das Gemüse kringelt sich lustig auf den Tellern (Stichwort: Spiralschneider) und die Portionen haben für ein Mittagessen genau die richtige Größe. Machen satt, aber nicht müde.

FIT freie internationale tankstelle, Schwedterstraße 261, Prenzlauer Berg

10396400_301453420013442_2040370658_n-2
3. strEats Vegan Food – empfohlen von Julia
Egal, ob Gyrosmedaillons, Linsenfalafel oder BBQ-Seitan – ich hab mich schon durch die komplette Sandwichkarte gegessen und kann wirklich jedes Gericht davon weiterempfehlen. Hier wird alles frisch zubereitet und gegrillt, die 4 bis 5 Euro pro Sandwich gehen absolut klar und satt werdet ihr auch. Nachtisch (Feigentarte!) und Getränke gibt es natürlich auch.

Der Food Truck tingelt Dienstag bis Samstag quer durch Berlin und steht dann im Wedding, auf dem Wittenbergplatz oder im Prenzlauer Berg. Wo er wann genau steht, erfahrt ihr jede Woche auf der Facebook-Seite.

919226_515313991860263_1316946260_o
4. Burger de Ville – empfohlen von Julius
Seit Kurzem gibt es wieder einen Grund für mich "Stadtmitte" auszusteigen: Der Burger-de-Ville-Truck hat im Charlie's Beach in der Schützenstraße seine neue Heimat gefunden. Der Foodtruck in klassischer Silber-Optik und ich kennen uns schon vom letzten Burgers & Hip Hop im Prince Charles und haben uns seitdem nicht aus den Augen verloren. Die Burger mit dem Black Angus Beef aus Brandenburg sind kräftig und lecker, die “Italien dipper fries” mit Parmesan und Rosmarin kross und doch ein bisschen fettig. So mag ich mein Fast-Food!

Schützenstraße 2-3, Mitte. Alle anderen Orte werden auf der Facebook-Seite angekündigt.

1606362_460660997368826_888735399_o-2

5. Maria Maria Arepas – empfohlen von Charlott
Die Arepas von Maria Maria sind das perfekte Fast Food für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit, aber einer Vorliebe für Burger und Tacos – denn die mit allerlei Zutaten (die karamellisierten Zwiebelringe!) gefüllten Brötchen sind aus handgemachtem und frischgebackenem Maismehl. Wobei man das Wort Fast Food nicht zu sehr strapazieren sollte, denn bei Maria muss man aufgrund der langen Schlange immer etwas warten.

Der Food Truck hält beim "Streetfood Thursday" und "Breakfast Market" in der Markthalle Neun sowie beim "Village Market" in der Neuen Heimat. Alle Orte und Uhrzeiten werden auf der Facebook-Seite angekündigt.

 

-
Titelfoto: © del popolo/Facebook
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!