11 Läden in Berlin, in denen ihr euch um die Welt naschen könnt

Was wir im Urlaub besonders gerne machen? Natürlich beliebte Foodspots auschecken, kleine Cafés und Bäckereien besuchen und die süßen Leckereien naschen, für die das Land bekannt ist. In Frankreich sind es buttrige Croissants und hübsche Pâtisserie, in Istanbul stehen wir für klebrige Baklava Schlange und in Italien naschen wir gerne Maritozzi und Cannoli mit cremiger Füllung. Klingt nach eurem Geschmack? Dann haben wir hier was für euch. In Berlin gibt es zum Glück einige Läden, die Süßes aus aller Welt anbieten. In diesen 11 Läden in Berlin bekommt ihr eure liebsten Urlaubs-Naschereien – Fernweh inklusive.

Frankreich

© Daliah Hoffmann-Konieczka

1
Hausgemachte Pavlova-Leckereien bei Marc. Patisserie naschen

Wer Pavlova mag, wird Marc. Patisserie lieben. In dem cleanen Café im Neuköllner Reuterkiez mit angrenzender Backküche bekommt ihr fantastische Pavlova mit verschiedenen Toppings und Füllungen. Inhaber, Konditormeister und Namensgeber Marc versüßt uns seit Anfang September 2022 mit seinen Kreationen das Leben. Der gebürtige Franzose hat zuvor im Two & Two und bei Princess Cheesecake gearbeitet und mit seinem eigenen Laden ein Pavlova-Paradies geschaffen. Wir können euch besonders die Pavlova mit Himbeeren und Passionsfruchtfüllung und die Pavlova mit Pistazienmusfüllung empfehlen. Schmeckt einfach himmlisch.

Frühstückstisch im La Maison mit Granola, Mandelcroissant und Tuna Melt Sandwich
© Daliah Hoffmann-Koniezka

2
Französische Pâtisserie schlemmen im La Maison

Auf den Geschmack von dem hübschen und köstlichen Gebäck von La Maison sind wir zum ersten Mal beim Breakfast Market in der Markthalle Neun gekommen. Ein halbes Jahr später, im Mai 2019, hat das Café mit angeschlossener Backstube am Paul-Lincke-Ufer eröffnet. In der Auslage liegen hausgemachte Croissants, Pains au Chocolat, Brioches, Zimtschnecken, Mandelcroissants, Baguettes und mehr. Daneben verschiedene Tartes und Küchlein mit Beeren, Karamell, Schokolade und Nüssen. Tollen Kaffee gibt's immer, außerdem kann man im La Maison auch verdammt gut frühstücken und mit einem Aperol Spritz auf den Feierabend anstoßen. Im Sommer lädt die große Terrasse zum Verweilen und Naschen ein.

England

© Daliah Hoffmann

3
Hausgemachte Scones und Kaffee bei SPRO Coffee

Wer auf Scones steht, wird das SPRO Scones Bakery & Coffee in Prenzlauer Berg lieben. Das Café von Jonathan hat sich auf das britische Gebäck spezialisiert. Jonathans Mutter, eine britische Kanadierin, hat Scones früher immer für ihn gebacken und bei einem Studium in England hat er die kleinen Teilchen wiederentdeckt. Im SPRO gibt es die Scones in verschiedenen Varianten, auch vegan und mit hausgemachter Marmelade und Aufstrich. Dazu gibt es Porridge, Kuchen, Kaffee und mehr. Wer bei Scones ein Café in englischem Landhausstil erwartet, wird mit minimalistischem Interieur in grau und blau überrascht.

Italien

© Latodolce

4
Italienisch-französische Pâtisserie im Latodolce

Wer auf Süßes verzichtet, sollte unbedingt einen großen Bogen um das Latodolce machen. Allein ein Blick in das Schaufenster des kleinen Ladens macht Lust auf Naschen und wenn man erst mal drin ist und den Duft von Schokolade, Teig und Vanillecreme in der Nase hat, ist alles zu spät. Zwischen Petit Fours, Cannoli und italienischem Gebäck steht dann Inhaberin Natalia Giordano in ihrer Backstube und bereitet schon die nächsten Kuchen und Kekse zu. Im Latodolce finden regelmäßig Koch- und Backkurse statt.

© Wiebke Jann

5
Süßes und herzhaftes italienisches, veganes Gebäck bei The Sanctuary

The Sanctuary heißt übersetzt so viel wie "das Heiligtum" – und für vegane Naschkatzen dürfte die neu eröffnete italienische Bäckerei genau das sein. Seit Anfang Oktober 2022 versorgen euch Gründerin Frederica und ihr Team mit gefüllten Maritozzi, italienischen Croissants aka Cornetto und Girella, süßen Blätterteig-Schnecken. Wer es lieber herzhaft mag, bestellt Focaccia und Baresina. Für Pistazien-Liebhaber*innen ist The Sanctuary ein kleines Paradies. Besonders gut geschmeckt haben uns das Maritozzo Pistachio mit Sahne und extra Pistaziencreme.

Japan

© Max Müller

6
Original japanisches Kakigori-Eis im Tenzan Lab. schlemmen

In Prenzlauer Berg hat mit dem Tenzan Lab der erste Kakigōri-Laden Deutschlands eröffnet. Das japanische Eis wird aus extra-langsam gefrorenen Eisblöcken gefräst und mit Matcha-Mascarpone oder Mango-Creme verfeinert. Wer es etwas europäischer mag, kann sich Marshmallows raufstreuen lassen, Traditionalist*innen bevorzugen Shiratama (Mochi-Bälle). Genießen könnt ihr die Geschmacksexplosion im fancy Ambiente des bis ins letzte Detail durchgestylten Ladens, in dem es auch Teezeremonien gibt. Wem Eis zu kalt ist, kann hier auch hausgemachte Waffeln in Fischform naschen, die gibt's mit süßer und herzhafter Füllung.

Portugal

© Bakerei | Facebook

7
Portugiesisches Gebäck in der Bekarei in Prenzlauer Berg

Wer in Prenzlauer Berg Lust auf Pasteis in seinen verschiedensten Ausführungen hat, der*die landet am Ende bei der Bekarei. Das Café mit Bäckerei ist bekannt für sein großes und kleines portugiesisches Gebäck, aber auch für die leckeren (Burger-)Buns und das Brioche-Brot, die ihr vielleicht schon bei Tommis Burger oder 44 Brekkie gegessen habt. Außerdem könnt ihr in der Bekarei hervorragend frühstücken.

Skandinavien

Herr Nilsson Prenzlauer Berg
© Anne-Catherine Piétriga

8
Süßigkeitentüten bei Herr Nilsson GODIS zusammenstellen

Godis ist schwedisch und bedeutet Süßigkeiten. Wie passend, denn in den Läden in Friedrichshain und Prenzlauer Berg stapeln sich Gläser voller süßer Leckereien. Genauso wie in Schweden stellt man sich seine bunte Papiertüte voller godis selbst zusammen, ganz klassisch mit Zange und Schaufel. Weitere Läden findet ihr in der Wühlischstraße 58 und in der Immanuelkirchstraße 22.

© Unsplash | Matt Schwartz

9
Schwedische Süßigkeiten kaufen und probieren im Naschhaus

Im Naschhaus könnt ihr die ganze Woche euren süßen Gelüsten nachgehen. Vor lauter Süßigkeiten- und Bonbonregalen sieht man die Wände gar nicht mehr. Egal ob ihr Lakritz mögt, auf Fruchtgummi steht oder doch lieber eine bunte Tüte haben wollt: Hier gibt es alles! Im Sommer bekommt ihr im Naschhaus auch selbst gemachtes Eis, unter anderem mit Gin-Tonic-Geschmack.

Türkei

Pasam Baklava
© Mike Wolff

10
Bei Pasam Baklava Süßes naschen

Seit über 10 Jahren backen und verkaufen die Brüder Ali und Mehmet türkische Baklava. In ihrem Laden verkaufen sie die täglich frisch zubereiteten zuckrig-klebrigen Teigtürmchen mit teilweise über 30 Schichten Teig. Mal mit ganz viel Pistazie oder ganz ohne, schokoladig mit Kakaopulver oder mit Grießfüllung. Sich zurückhalten fällt bei der köstlichen Auswahl wirklich schwer, da nimmt man Herzrasen und Bauchschmerzen auch mal in Kauf. Wer zuckerkrank oder auf Diät ist, sollte daher lieber einen großen Bogen um die Bäckerei Pasam Baklava machen, die auch 5-Sterne-Hotels und Botschaften mit ihrem Gebäck beliefert.

USA

© Ilona Hartmann

11
Kaffee, Kuchen und Bagels in der Barcomi Kaffeerösterei in Kreuzberg

Bei Barcomi's auf der Bergmannstraße wird nicht nur gebacken, sondern auch Kaffee geröstet. Deshalb duftet es hier auch so herrlich. Das Café hat 1994 eröffnet, ist damit also ein echt alter Hase und noch immer sehr beliebt! In der Theke warten die üblichen Verdächtigen: NY Cheesecakes, Crumble, Schokokuchen, Cinnamon Rolls und leckere Tartes. Wir empfehlen den Carrot Cake, Espresso Cheesesake und ach, jeden anderen Kuchen auch. Frühstücken kann man hier übrigens auch, mit belegten Bagel, Müsli und Co. und immer mal wieder duftet es ganz herrlich nach frischgemahlenem Kaffee.

Noch mehr süße Adressen

Baklava vernaschen
In Honig eingelegtes Gebäck aus Blätterteig, gefüllt mit gehackten Walnüssen, Mandeln oder Pistazien. What's not to love?
Weiterlesen
Zimtschnecken essen
Egal ob schwedische, amerikanische, vegane oder italienische: Wir lieben Zimtschnecken! In diesen Läden sind die besonders lecker.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Buch, Mit Vergnügen, Berlin für alle Lebenslagen
Zurück zur Startseite