11 Sätze, die die Generation Z nicht mehr hören kann

© Kerstin Musl

Sie seien politischer, lieben das Gendern und Woke-sein, kaufen secondhand und zelebrieren ihre Freiheit. Über die Gen Z wird sehr viel gesprochen – gemeint sind damit die zwischen 1997 und 2010 Geborenen. Doch so schön das alles mit Anfang 20 klingt, plötzlich erwachsen werden (zu müssen), ungebunden zu sein und tausend Möglichkeiten zu haben, kann echt anstrengend sein. So werden die besten Zeiten aka die „goldenen Zwanziger“ manchmal alles andere als golden. On top dazu gibt es dann noch die besten Ratschläge der älteren Generationen, also Eltern oder Großeltern. Wer also mitten in dieser Lebensphase steckt, wird bestimmt schon mal den ein oder anderen dieser Sätze gehört haben.

1. "Weißt du schon, was du danach machen möchtest?"

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

2. "Du arbeitest nicht 40 Stunden die Woche? Was machst du denn mit der ganzen Zeit?"

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

3. "Work-Life-Balance ist bei dir doch mehr Life als Work."

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

4. "Dir stehen alle Türen offen."

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

5. "Mit 25 hatte ich schon einen festen Job, Haus, Familie und Kinder."

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

6. "Also bei dir darf man jetzt ja gar nichts mehr sagen!"

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

7. "Bei euch haben doch alle diese Depressionen."

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

8. "Kunststudium? Und wann fängst du was Richtiges an?"

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

9. "Eine Reise – und was soll dir das bringen?"

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

10. "Klimawandel? In unser Generation dachten wir auch, dass die Welt untergeht."

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

11. "Wir hatten nicht so viel wie du."

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Noch mehr aus der Generation Z

Gedanken, die wir haben, wenn wir auf TikTok sind
TikTok zieht viele in den Bann – nicht nur Generation Z. Beim Durchscrollen von Tänzen oder Videos irritierender Boys in Aufzügen vergehen schnell mal Stunden...
Weiterlesen
Sätze, die Jugendliche nicht mehr hören können
Eltern wissen immer alles besser – glauben sie zumindest. Als Jugendliche*r geht vieles ins eine Ohr rein und zum anderen wieder raus und das ist manchmal besser so.
Weiterlesen