Diese 11 Highlights erwarten euch auf dem Lollapalooza 2022

© Christian Hedel

Die Festivalsaison ist endlich wieder in vollem Gange. In den nächsten Wochen könntet ihr euch quasi jedes Wochenende woanders die Füße wund tanzen, lauthals mitsingen und tagelang feiern. Unser Tipp an dieser Stelle: Spart euch ein paar Feier-Ressourcen für Ende September auf, denn am 24. und 25. September ist das Lollapalooza in town! Seit 2015 pilgern in Berlin die Menschen zum Lolla und auch dieses Jahr wartet – nach zwei Jahren Pause – wieder ein Spektakel der Extraklasse im Olympiastadion und im Olympiapark auf euch. Wer sich noch keine Tickets gesichert hat, sollte sich schleunigst darum bemühen. Warum? Lest selbst:

1. Ein lokal besetztes Line-up

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Die kurze Anfahrt zum Lolla gilt nicht nur für alle Festival-Gänger*innen, sondern auch für die Künstler*innen. Auf der Bühne stehen viele Bands und Musiker*innen aus Berlin: Pop-Ikone Seeed, Rapperin Loredana, Ohrwurmmacher Casper und Megastimme Joy Denalane, die live eine echte Hausnummer sind. Auf der lokalen Must-see-Liste stehen zudem Paula Hartmann oder Nina Chuba.

Daneben könnt ihr euch wie gewohnt auch auf internationale Künstler*innen wie Tiësto, Machine Gun Kelly, Anne-Marie und Paolo Nutini freuen. Anyways: Augen auf bei der Fahrt zum Olympiastadion, vielleicht sitzen ja tatsächlich die Jungs von AnnenMayKantereit neben euch in der S-Bahn.

2. Eine familienfreundliche Ausrichtung

Zwei Jahre Pandemie haben im positiven Sinne ihre Spuren hinterlassen: Im Freund*innenkreis sind nicht wenige Eltern geworden oder schon davor gewesen – und die wollen natürlich auch nicht aufs Festivalvergnügen verzichten. Die gute Nachricht hier: Müssen sie auch nicht.

Das Kidzapalooza vor Ort richtet sich speziell an die jüngeren Gäste bis elf Jahre und bietet dementsprechend ein kindgerechtes, kunterbuntes Angebot mit zahlreichen Spiel- aber auch Rückzugsmöglichkeiten für die ganze Family. Für die jungen Besucher*innen gibt es spezielle, preisreduzierte Teen-Eintrittskarten, die Kids-Tickets sind sogar for free. Nice!

3. Der Grüne Kiez mit seinem vielfältigen Angebot

© Johannes Riggelsen

Das Lolla wäre nicht das Lolla, wenn es neben den Shows nicht noch ein mehr als üppiges Rahmenprogramm geben würde. Im sogenannten Grünen Kiez warten am Festivalwochenende Vereine, NGOs und Aktivist*innen auf euch, die ihre Arbeit rund um die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit präsentieren und euch die Möglichkeit geben, mitzumachen und auszuprobieren.

Unter dem Motto "Today’s Impact, Tomorrow’s Future" könnt ihr dort allerhand nachhaltiges Wissen mitnehmen. Und nicht nur das: Ihr findet dort auch leckeres, veganes Essen, das nicht nur gut zur Umwelt, sondern auch für eure durchtanzten Körper ist.

4. Ein nachhaltiges Konzept

Und wenn wir schon beim Thema sind: Das Lollapalooza ist tatsächlich das erste Festival in Deutschland, das ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsmanagementsystem implementiert und sich zertifizieren lässt. Schwieriges Wort, einfache Geschichte: Das Festival hat sich verpflichtet, Standards hinsichtlich Inklusion, Diversität, ökologischer Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz und Engagement einzuhalten.

Diskriminierende Worte oder Taten haben beim Lollapalooza Festival also genauso wenig Platz wie Plastikmüll. Cool: Ihr findet auf dem Gelände Nachfüllstationen, an denen ihr eure mitgebrachten Flaschen auffüllen könnt.

5. Eine Stage nur mit FLINTA*-Acts

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Stichwort Diversität und Gleichberechtigung: Auf dem Lolla könnt ihr die Unterschiede feiern. Genauer gesagt, wird es dieses Jahr eine Bühne geben, die ausschließlich mit FLINTA*-Acts besetzt ist. Auf der Weingarten Stage performen unter anderem Nina Chuba, Paula Hartmann, Rote Mütze Raphi, Leepa und Layla. Ja, stimmt, man könnte auch nur vor dieser Bühne zwei Tage lang durchfeiern. 

Vor allem, weil ihr hier noch richtige Newcomer zu Gesicht und auf die Ohren bekommt. Die Newcomer können sich vom 4. bis 31. Juli bewerben. Weitere Infos gibt es Anfang Juli auf den sozialen Kanälen des Lollapalooza. Auf was wartet ihr noch?

6. Tolle Artist*innen und Walking Acts

Ein Highlight jagt hier das Nächste. Wer nämlich vom vielen Tanzen und Feiern eine kurze Verschnaufpause benötigt, kann sich von waghalsigen Performances und toller Akrobatik der Walking Acts bezaubern lassen. Auf dem ganzen Gelände findet ihr eine Welt voller Fantasie und Kuriositäten, in die ihr zwischen Apache207 und den Fantastischen Vier eintauchen könnt.

Und wenn ihr kurz mal Abstand von all dem Trubel (und den allerbesten Schnappschuss vom Geschehen) braucht, dann schwingt euch dort ins Riesenrad und genießt die Aussicht oder entführt euer Date dorthin zum Sundowner. Knutschgarantie!

7. Nachhaltige Styles und Trends beim Fashionpalooza

© Stephan Flad

Bei einem Festival in der Hauptsadt geht es, wissen wir alle, natürlich auch darum, endlich mal wieder seine neuesten Festivalklamotten auszuführen aka Walle-Kleidchen, derbe Stiefel und coole Kopfbedeckungen. Kurz: Fashionpalooza is on!

Hier könnt ihr eurer Kreativität nicht nur freien Lauf lassen und Inspiration tanken, sondern spannende Workshops zu aktuellen Trends mitnehmen oder euer Outfit an der DIY-Station für coole, nachhaltige Looks aufpimpen. Also Fashionistas: This one is for you!

8. Die größte EDM-Stage Europas

Mit Schmusepop und Deutschrap könnt ihr nichts anfangen? Dann ist euer Place to be die Perry's Stage, eine der größten EDM-Stages in Europa. Dort, wo normalerweise Fußball gespielt wird, liefern Größen wie Tiësto in einem historischen Setting die besten Beats und härtesten Drops.

Die Acts im Olympiastadion sind gepaart mit Lasershows und einem fulminantem Feuerwerk, das so schnell niemand mehr vergisst. Ein Spektakel, das ihr euch als Fans der elektronischen Musik auf gar keinen Fall entgehen lassen solltet.  

9. Ein ganz besonderes Erlebnis mit dem Experience Ticket erleben

© Stephan Flad

Das Festival an sich ist natürlich schon ein geniales Erlebnis. Was euch aber mit dem Experience Ticket erwartet, übertrifft wohl eure kühnsten Festival-Träume. Kein Warten am Einlass, dank Fast Lane, ein Fan Package mit Willkommensgeschenk und Zugang zu den Lolla Circles vor den Mainstages – Bereiche, die ausschließlich Lolla-Experience- und VIP-Ticketbesucher*innen vorbehalten sind. 

Wenn ihr euren Lieblingsacts also ganz besonders nahe kommen wollt, ist das eure Möglichkeit. Ach ja, vor Aufregung fast vergessen: Eine geführte Festival-Tour mit exklusivem Blick hinter die Kulissen ist auch dabei. Oha!

10. Neue Bekanntschaften

Wer am Ende eines Konzerts schon mal wildfremden Menschen in den Armen gelegen ist, kann diese Aussage nur unterschreiben: Ein Festival ist ein genialer Ort, um neue Leute kennenzulernen. Nicht nur vor der Bühne, sondern auch in den Erlebniswelten drumherum.

Beim DIY-Workshop im Fashionpalooza, auf der Fun Fair und ja, auch in der Schlange vor den Dixies. Bei den vielen interaktiven Angeboten könnt ihr euch mit Gleichgesinnten austauschen, neue Freund*innen kennenlernen und spannende Kontakte knüpfen.

11. Eine Übernachtung im bequemsten Bett der Welt

© Stephan Flad

Wer Festival sagt, muss auch Gummistiefel, matschige Zeltplätze und harte Isomatten sagen? Nicht beim Lolla. In lässigen dreißig Minuten kommt ihr mit der S-Bahn vom Alex bis zum Olympiastadion. Wer keine Lust auf Öffis hat, kann mit dem Rad anreisen – genügend Fahrradparkplätze sind vorhanden. 

Eins ist aber so klar, wie die Moshpits bei Kraftklub: Eure müden Beine und Körper werden sich über eine weiche Matratze und die heimische Dusche auf jeden Fall freuen. Perfekt, um an beiden Tagen mit voller Energie am Start sein zu können!