Sehr cool: Frank Zander versorgt dieses Jahr mit dem Truck Bedürftige zu Weihnachten

© Manfred Neugebauer

Dass ein Teil unserer Gesellschaft nicht so privilegiert ist wie wir, brauchen wir kaum zu erwähnen. Obdachlose; Mittellose; Menschen, die gerade eine schwierige Zeit haben: Sie alle müssen tagtäglich weitaus mehr kämpfen als unsereins und wenn man die alljährlichen weihnachtlichen Kaufexzesse und ihre Begleiterscheinungen sieht, kann man sich schwer vorstellen, welchen Eindruck die Wahnsinn auf Menschen machen muss, die am Existenzminimum leben.

Ein absoluter Lichtblick dagegen ist das seit über 20 Jahren im Estrel Hotel stattfindende Weihnachtsessen unter der Schirmherrschaft von Frank Zander, bei dem Bedürftige zumindest für kurze Zeit ihren beschwerlichen Alltag vergessen können und – neben einem riesigen Festmahl – auch mit dem Nötigsten für den Alltag, also Kleidung, Schlafsäcke & Co., ausgestattet werden.

Wie auch im vergangenen Jahr (wir hatten damals darüber berichtet) kann die schmucke Schlemmerei allerdings 2021 nicht in ihrer gewohnten Art stattfinden: Corona, dieses Arschloch, kommt erneut dazwischen. Und was macht Frank Zander? Der gibt nicht auf – und versorgt Bedürftige einfach mobil aus einem Truck mit dem Nötigsten und einem dicken Festmahl. Ganz ehrlich: Kann Berlin diesem Menschen bitte noch zu Lebzeiten ein Denkmal setzen?

Der Caritas-Foodtruck macht an sieben Stationen in Berlin Halt

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Vom 13. bis 17. Dezember wird der Caritas-Foodtruck an sieben verschiedenen Stationen unterwegs sein und, wieder mit der Unterstützung einiger PRominenter, die tatkräftig mit anpacken werden, Brandenburger Hirschragout mit Knödeln und Apfelrotkohl verteilen. Aus einem weiteren Fahrzeug werden gleichzeitig an alle, die etwas benötigen, Schlafsäcke und weitere Sachspenden verteilt, auch Impfungen sollen angeboten werden.

Während die genauen Zeiten noch nicht feststehen, gibt es zumindest schon Infos zu den einzelnen Stops. Diese sind:

  • Parkplatz Ostbahnhof, 10243 Berlin
  • Zwölf-Apostel-Kirche, An der Apostelkirche 1, 10783 Berlin
  • St. Marienkirche, Karl-Liebknecht-Str. 8, 10178 Berlin
  • Wärmestube Wilmersdorf, Tübinger Straße 5, 10715 Berlin
  • U-Bahnhof Frankfurter Allee, 10365 Berlin
  • St. Marien Kirche, Flankenschanze 45, 13585 Berlin
  • Evas Haltestelle, Müllerstrasse 126, 13349 Berlin

Danke Frank. Einfach nur Danke!

Buch, Mit Vergnügen, Berlin für alle Lebenslagen