11 Dinge, die du am Wochenende unternehmen kannst

© Wiebke Jann

Hallo zusammen! Hier kommt gewohnt zuverlässig unsere Wochenendliste für euch. Allerdings gibt es gleichzeitig leider die Ankündigung, dass die Liste in dieser Form erst einmal in die Herbstpause wandert.

Ihr könnt euch denken warum: Durch die Verschärfung der Corona-Richtlinien bis mindestens Mitte November, den Kontaktbeschränkungen und der gleichzeitigen Schließung aller Bars und Restaurants können wir euch ab nächster Woche nicht wie gewohnt mit Tipps versorgen. Um ehrlich zu sein: Wir wollen es wegen der akuten Lage auch nicht, da wir ja nicht wissen, was in der nächsten Zeit passiert.

Da der Lockdown am Montag startet, wollten wir allerdings auch nicht plötzlich in die Pause gehen und uns gebührend von euch verabschieden – deshalb gibt es heute nochmal die geballte Ladung an Wochenend-Aktivitäten.

Eine Bitte noch: Egal wo ihr die kommenden Tage seid und welchen Tipp ihr nicht verpassen wollt: Haltet euch bitte an die bestehenden Hygiene- und Abstandsregeln! Wir wollen uns doch bei der nächsten Liste in gewohnter Frische wiedersehen. Bleibt gesund! Und los geht's:

Freitag

1. Bei der Ausstellung "TapeArt" mehr über die Klebekultur erfahren

Keine Ahnung wie euch das geht, aber wenn Pakete kommen, bewundere ich jedes Mal wie sauber, fast schon ästhetisch die mit Klebeband verschlossen sind. Wenn ich dagegen selbst etwas verschicke, ähnelt das Resultat meiner Bemühungen im besten Fall meinen Kinderzeichnungen, die meine Mutter alle paar Jahre wieder hervorkramt und sie mir unter die Nase reibt. Danke Mum.

Aber kommen wir zum Punkt: Das Bikini wurde vom Künstler*innenkollektiv Tape That (Wow, was für ein Name!) mit der Installation "TapeArt – Die Kunst zu kleben" verschönert. Unterstützt wurden sie dabei von Leuten, die sich mit der Materie auskennen: dem klebeland Berlin, das sich ganz der Klebekultur verschrieben hat. Vielleicht bieten die ja auch mal Kurse im Paketekleben an – ich wäre dabei!

Bikini Berlin | Freitag, 30.10. & Samstag, 31.10.2020: 11–28 Uhr | Budapester Str. 38-50, 10787 Berlin | Mehr Info

2. Den Pop-up-Store von LOVECO in der Bio Company besuchen

LOVECO hat sich auf den Verkauf nachhaltig produzierter, veganer Mode spezialisiert – und damit genau den Nerv der Zeit getroffen. In Berlin wurden insgesamt schon drei Stores eröffnet, dazu gibt es einen überaus schmucken Onlineshop.

Wer Lust auf ökologische, unter fairen Bedingungen produzierte Kleidung hat, kann die Shoppingtour gerade auch mit dem Lebensmitteleinkauf für's Wochenende verbinden: In einem eigenen Pop-up-Store in der Bio Company an der Yorckstraße findet ihr nicht nur die Produkte vieler kleiner, unterstützenswerter Labels, sondern bekommt vor Ort auch Infos zum Thema. Und Lebensmittel. Die Bio Company ist ja nicht weit...

Bio Company | Freitag, 30.10. & Samstag, 31.10.2020: 14–20 Uhr | Yorckstraße 37, 10965 Berlin | Mehr Info

© Vreni Jaeckle | Loveco

3. Bei der “Moules Frites Dinner Night“ leckere Muscheln schnabulieren

Wer die Woche erfolgreich hinter sich gebracht hat, darf sich an den freien Tagen auch mal was Außergewöhnliches gönnen. Ein Abendessen mit Freund*innen wäre natürlich perfekt. Vielleicht ja mal nicht der Stammladen, sondern ein besonderes Schmankerl – so wie die "Moules Frites Dinner Night" im Prince Charles.

Für den schmalen Taler serviert euch die WN9 Oysterbar ein Menü aus den in Belgien so beliebten Miesmuscheln mit Pommes, dazu gibt es neben einer Flasche Wasser noch ein Gläschen Wein oder Crémant obendrauf. Lecker! Und begehrt: Eure Gruppe sollte sich schnell Tickets sichern, bevor das Event ausverkauft ist.

Prince Charles | Freitag, 30.10.2020: 18–20:30 oder 20:30–23 Uhr | Prinzenstr. 85F, 10969 Berlin | Mehr Info & Tickets

Samstag

4. Keramik shoppen beim Clayground Studio Sale

Wenn der Winter Berlin erreicht und die Stadt in diversen Grautönen versinkt, wäre es doch schön, die eigenen vier Wände ein wenig farbenfroher zu gestalten, oder? Auch schön: Wenn die bunte Blumenpracht in stylischen Vasen das Zuhause verschönert.

Wer da noch auf der Suche nach einem passenden Gefäß ist, sollte am Samstag beim Sale im Clayground Studio in Friedrichshain vorbeischauen. Die kreativen Köpfe brauchen neuen Platz für ihre Keramikprodukte und freuen sich über euren Besuch. Wer sich übrigens selbst mal an der Töpferscheibe ausprobieren möchte: Das Clayground Studio bietet auch Workshops an! Viel Spaß beim Drehen. Oder wie auch immer man das nennt...

Clayground Studio | Samstag, 31.10.2020: ab 11 Uhr | Danneckerstraße 7, 10245 Berlin | Mehr Info

Töpfern
© marcelkessler | pixabay

5. Mit Gleichgesinnten beim Outdoor Morning Dance die Hüften kreisen lassen

Das ausgiebige Samstagsfrühstück ist beendet, die Teller bis auf ein paar Krümel leer gefegt - was jetzt? Vielleicht ja ein bisschen raus, los in den Treptower Park, ab ins Grüne. Aber bitte nicht zu dick einpacken, ein sportliches Outfit ist die bessere Wahl.

Warum? Ganz einfach: Am Samstag könnt ihr entweder alleine oder mit Freund*innen durch den Park zum Karpfenteich schlendern und, natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln, zusammen mit Gleichgesinnten beim "Outdoor Morning Dance"  das Tanzbein schwingen. Je nach der Größe des vorhergehenden Frühstücks eben etwas schneller oder langsamer. Wie ihr eben Bock habt.

Treptower Park | Samstag, 31.10.2020: 11:30 Uhr | Treffpunkt: Karpfenteich | Mehr Info

6. Sich durch den Fundus eines Künstlerkollektivs im Studio VERLIN wühlen

Ein unbenutzter Bügel im Kleiderschrank, der Horror vieler Fashionistas. Ok zugegeben, der geschlechtsneutrale Begriff ist mir relativ neu und ich wollte ihn nur unbedingt mal unterbringen. "Modebewusste" ist eigentlich das schönere Wort.

Aber zurück zum Thema: Das Künstlerkollektiv Constanza Macras / DorkyPark öffnet am Samstag seinen Fundus, neben Kleidung gibt's auch jede Menge Requisiten im Angebot. Eine perfekte Sache für Modebewusste. Oder Fashionistas. Wie ihr wollt.

Studio VERLIN | Samstag, 31.10.2020: 12–16 Uhr | Klosterstraße 44, 10179 Berlin | Mehr Info

7. Den Gemeinschaftsgarten Karma Kultur winterfest machen

Lust auf ein bisschen körperliche Ertüchtigung, von der ihr auch im kommenden Jahr profitiert? Dann besucht doch am Samstag den Gemeinschaftsgarten am Richardplatz und helft, ihn winterfest zu machen.

Alles was ihr mitbringen müsst ist wetterfeste Kleidung, vielleicht etwas zu trinken und gute Laune. Dafür habt ihr nicht nur ein paar spaßige Stunden an der frischen Luft, sondern bekommt auch ein wohlig warmes Süppchen kredenzt. Und im kommenden Jahr seid ihr dann bestimmt auch zur Ernte eingeladen.

Karma Kultur | Samstag, 31.10.2020: 12–16 Uhr | Richardplatz 3K, 12055 Berlin | Mehr Info

8. Die herbstliche Aussicht vom Klunkerkranich genießen

Ein Herbst ohne Klunkerkranich? Ohne die tolle Aussicht, gute Musik und ohne das Gefühl, zu Hause zu sein? Nope, das wollen wir nicht. Die allerletzte Chance bietet sich am Samstag, wenn Open-Air-Terrasse und Dachgarten das letzte Mal geöffnet sind.

Oder wie es die Mädels und Jungs vom Klunkerkranich so schön bezeichnet haben: Ein letztes Mal Weitblick und Hochstadtromantik!

Klunkerkranich | Samstag, 31.10.2020: 16–23 Uhr | Karl-Marx-Straße 66, 12043 Berlin | Mehr Info 

klunkerkranich
© Matze Hielscher

9. Die neuen Gerichte von Han West ausprobieren

Essen geht immer, besonders wenn es die superleckeren Dumplings von Han West sind. Um die Teigtaschen-Träume wahr werden zu lassen, geht es allerdings dieses Wochenende nicht zum Stammladen im Schillerkiez, sondern in die Görlitzer Straße direkt am Park.

Hier legen die Dumpling-Götter einen kleinen Zwischenstopp ein und – was ein Schock  – bieten keine Teigtaschen, sondern vier verschiedene Sorten handgemachter Nudeln an. Szechuan-Style natürlich. Was soll man sagen: unerwartet. Aber so wie man Han West kennt, wird es ziemlich genial.

Han West Noodle Pop-up | Samstag, 31.10.2020: 17–21 Uhr | Görlitzer Straße 69, 10997 Berlin | Mehr Info

10. Bei einem Flohmarkt in Köpenick den Wasserblick genießen

Sonntag steht fast schon traditionell ein Flohmarkt in der Tagesplanung, ein Ausflug ans Wasser allerdings auch. Also warum nicht beides verbinden, in die Öffentlichen oder auf's Rad steigen und ab nach Köpenick.

Im Biergarten der freiheit fünfzehn direkt an der Spree findet nämlich diesen Sonntag der allererste Flohmarkt statt. Neben vielen Händlern ist für leibliches Wohl und die passende Musikuntermalung gesorgt und auch das Wetter soll euch nicht beim Stöbern stören: Die Stände werden bei Regen überdacht sein.

freiheit fünfzehn | Sonntag, 01.11.2020: ab 10 Uhr | Freiheit 15, 12555 Berlin | Mehr Info

11. Sich auf dem Fahrrad beim "Schmutzigen Sonntag" so richtig auspowern

Querfeldein, über Stock und Stein: Am Sonntag starten die CXB, kurz für Cyclocross in Berlin, zu einer netten kleinen Tour durch die Natur: Vom Bahnhof Wannsee aus geht es 80 Kilometer durch das herbstliche Treiben.

Voraussetzungen sind neben einer entsprechenden Kondition natürlich auch der passende, geländegängige Drahtesel. Ein Mountainbike ist also Grundvoraussetzung. Dafür ist man am Abend nicht nur erschöpft, sondern auch glücklich. Und dreckig. Funktionskleidung ist also angebracht.

CXB | Sonntag, 01.11.2020: 11-17 Uhr | Treffpunkt: Bahnhof Wannsee | Mehr Info & Tickets

Sags deinen Freunden: