11 Serien-Highlights, die ihr im Oktober nicht verpassen solltet

© ProSieben

Der Herbst ist da, das Schietwetter ist manchmal da und die langen Abende auf dem Sofa sind auch wieder da. Das kann man jetzt gut oder schlecht finden, aber wir müssen so oder so das Beste draus machen. Zum Beispiel mit einer Tasse Tee, Kerzenschein und einer guten Serie. Euch ist der Serienstoff ausgegangen? Keine Sorge, we keep you covered. Wie jeden Monat stellen wir euch wieder 11 tolle Serien-Highlights vor, die ihr im Oktober nicht verpassen solltet. Los geht's:

1. Emily in Paris

Los geht's am Freitag, den 2. Oktober, bei Netflix mit der neuen Serie "Emily in Paris". Die Story ist nicht ganz neu: Eine junge Frau (in diesem Fall die Amerikanerin Emily aus dem mittleren Westen) kommt beruflich (sie arbeitet in einer Werbeagentur) nach Paris und will dort im Job so richtig durchstarten, aber natürlich nicht, ohne das französische Leben (gutes Essen, Kultur, Flirten) voll auszukosten. Klingt ein bisschen nach "Sex and the City"? Ha. Das verwundert nicht, denn zu den Macher*innen der Serie gehört unter anderem Darren Star, der auch als Executive Producer für SATC tätig war. Mal sehen, ob "Emily in Paris" ein Erfolg wird.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

2. For Life

Bei Sky startet am 5. Oktober die erste Staffel von "For Life". Im Mittelpunkt der Serie steht ein unschuldig verurteilter Mann, der im Gefängnis eine Ausbildung zum Anwalt absolviert, um seine eigene Unschuld zu beweisen – aber auch, um vielen seiner Mithäftlinge zu helfen. "For Life" basiert auf einer wahren Geschichte, die dem Amerikaner Isaac Wright Jr. einst widerfahren ist. Produziert wurde die Serie übrigens von niemand geringerem als Rapper 50 Cent.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

3. Parlament

"Parlament" ist eine deutsch-französische Polit-Comedy-Serie, die einen Einblick in die wichtige, aber nicht immer ganz einfach zu durchschauende Arbeit des EU-Parlaments gibt, allerdings auf satirische und durchaus liebevolle Weise. In den Hauptrollen der Koproduktion sind unter anderem Christiane Paul, Xavier Lacaille, Lucas Englander und Liz Kingsman zu sehen. Die Serie läuft ab dem 6. Oktober bei ARD one, dienstags um 20.15 Uhr. Reinschauen lohnt sich!

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

4. Babylon Berlin

Habt ihr die ersten beiden Staffeln von "Babylon Berlin" auch so gesuchtet wie wir? Dann haben wir jetzt gute Nachrichten, denn ab dem 11. Oktober wird die dritte Staffel, die im Frühjahr bereits bei Sky ausgestrahlt wurde, endlich auch im Free TV bei der ARD gezeigt. Die dritte Staffel setzt historisch kurz vor dem berüchtigten Börsencrash von 1929 ein, der die ganze Welt in eine große Krise stürzen wird. Währenddessen kommt im Filmstudio Babelsberg eine Schauspielerin ums Leben, Kommissar Gereon Rath wird herangezogen, um den Fall aufzuklären. Der hingegen ist zusammen mit seiner Kollegin Charlotte noch immer mit dem Benda-Fall aus der zweiten Staffel beschäftigt. Der Trailer verspricht, dass es weiterhin spannend, gefährlich und düster wird.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

5. Check Check

Auch die Serie "Check Check" mit Klaas Heufer-Umlauf (als Jan) in einer der Hauptrollen geht in die zweite Runde. Ab dem 15. Oktober geht die Sendung bei Joyn mit neuen Folgen an den Start. Dreh- und Angelpunkt ist abermals der fiktive Flughafen in Simmering, dessen Belegschaft kurzerhand in Kurzarbeit geschickt wird. Das stellt sowohl die Chefetage als auch die Mitarbeiter*innen vor neue Herausforderungen. Insbesondere Jan muss schnell eine Lösung finden, denn sonst droht ihm und seinem Vater demnächst die Obdachlosigkeit. Die Idee: Das Sicherheitspersonal vom Flughafen will künftig auf eigene Faust die Sicherheit für ganz Simmering übernehmen. Ob das klappen wird?

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

6. Social Distance

Der Begriff Social Distancing hat 2020 wohl ziemlich gute Karten, zum Wort des Jahres gekürt zu werden. Klar, gerade zu Beginn der Pandemie standen wir alle vor denselben Herausforderungen: häusliche Isolation, Kontaktbeschränkungen, Video Calls. Netflix bringt mit "Social Distance" nun die erste Corona-Serie raus, in der verschiedene Protagonist*innen via Video Call (klar!) erzählen, wie sie die Quarantäne-Zeit erleben. Zum Cast gehören auch einige bekannte Schauspieler*innen, die sich vor der Kamera in ihren eigenen Wohnungen zeigen. Die Anthologie-Reihe ist ab dem 15. Oktober bei Netflix zu sehen.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

7. Someone has to Die

Spanien in den 1950er Jahren. Ein Paar lädt seinen Sohn aus Mexiko nach Hause ein, damit sie endlich die Verlobte von ihm kennenlernen können. Der Sohn folgt der Einladung, anstatt einer Frau bringt er jedoch – zum Schrecken seiner Eltern – einen Balletttänzer an seiner Seite mit. Wie der Titel "Someone has to Die" schon anklingen lässt, muss in der spanischen Thriller-Serie jemand sterben. Wer das am Ende sein wird, könnt ihr ab dem 16. Oktober bei Netflix herausfinden.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

8. I May Destroy You

Sky bringt mit "I May Destroy You" eine neue Produktion nach Deutschland, die sich mit den Themen Dating und sexuelle Gewalt beschäftigt. Ziemlich provokativ und offen wird in der Serie die Frage gestellt: Was ist noch sexuelle Befriedigung und wann fängt sexuelle Ausbeutung an? Und was passiert eigentlich, wenn eindeutige Grenzen überschritten werden? Im Zentrum der Serie steht eine wilde Partynacht. Am Morgen danach wacht die junge Autorin Arabella ohne Erinnerungen, aber mit einer Platzwunde am Kopf auf und ahnt, dass etwas Schreckliches passiert sein muss. Ab dem 19. Oktober stehen zwölf Episoden zur Verfügung. Der Trailer gibt euch einen Vorgeschmack.

 

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

9. The Queen's Gambit

"The Queen's Gambit" handelt von Beth Harmon, einer jungen Schachspielerin, die als Waisenkind aufwächst und eine starke Suchtmittelabhängigkeit entwickelt. Sie trinkt Alkohol und nimmt Beruhigungsmittel. Doch sie ist sehr talentiert und hat gute Aussichten darauf, eine der besten Schachspielerinnen der Welt zu werden. "The Queen's Gambit" spielt außerdem vor dem Hintergrund des Kalten Krieges. Klingt spannend und ist ab dem 23. Oktober bei Netflix abrufbar.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

10. Good Trouble

Am 28. Oktober feiert "Good Trouble" Deutschlandpremiere bei Joyn Primetime. Die Serie ist ein Spin-off der Serie "The Fosters", die allerdings in Deutschland noch nicht vollständig ausgestrahlt wurde. Die zwei Hauptprotagonistinnen Callie und Mariana ziehen nach Los Angeles, um dort ihre neuen Jobs anzutreten. Während Mariana sich in der äußerst männerdominierten Tech-Welt durchsetzen muss, arbeitet Callie als Rechtsreferentin für einen Richter. Und auch sonst hält das Leben in Downtown L.A. so einige Herausforderungen und Liebschaften bereit für die Schwestern. Wenn ihr typisch amerikanische und seichte Kost mögt, seid ihr hier genau richtig. Ab dem 29. Oktober bei Joyn zu sehen.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

11. Hausen

Wer auf düstere Horrorfilme steht, sollte sich "Hausen" auf gar keinen Fall entgehen lassen. In dem in Deutschland gedrehten Sky Original geht es um ein wirklich gruseliges Haus, einen heruntergekommenen Plattenbau am Stadtrand und seine Bewohner*innen. Der 16-jährige Juri und sein Vater Jaschek, der auch der neue Hausmeister des Hauses ist, sind gerade erst eingezogen, um sich dort eine neue Existenz aufzubauen. Doch es stellt sich schnell heraus, dass das Haus ein mysteriös-seltsames Eigenleben führt. Juri glaubt, dass dies etwas mit den Leiden der Hausbewohner*innen zu tun hat und will daraufhin alle zur Zusammenarbeit bewegen, um den Spuk zu beenden, stößt dabei aber auf Widerstand der Nachbar*innen und des eigenen Vaters. Die Serie läuft ab dem 29. Oktober auf Sky.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Mit Unterstützung
Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Monaten zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal.
Sags deinen Freunden: