11 Serien-Highlights, die ihr im November nicht verpassen solltet

© Joyn | ProSieben | Oliver Feist

Und ehe man sich versieht, liegt der Oktober auch schon wieder hinter uns. So richtig wahrhaben wollten wir es bis gestern noch nicht, aber jetzt ist er da, der November und damit auch der zweite Lockdown in der Light-Auflage. Jammern nützt aus Erfahrung sowieso nichts, also machen wir das Beste draus, damit die Zeit zu Hause so angenehm wie möglich für uns alle wird. Für gute Unterhaltung ist die nächsten vier Wochen vorgesorgt, denn es stehen einige Neustarts und Rückkehrer auf der Serien-Agenda. Bei unseren 11 Serien-Highlights im November ist sicherlich auch für euch ein neuer Favorit dabei. Bitte bingen!

1. Das Damengambit

Seit vergangener Woche ist bei Netflix die neue Miniserie "Das Damengambit" zu sehen, die von der sehr talentierten Schachspielerin Beth erzählt. Beth wächst in den 1950er Jahren nach dem Tod ihrer Mutter in einem Waisenhaus auf. Anstatt Geborgenheit erfährt sie dort Lieblosigkeit und wird von den Erzieher*innen in einer sehr kalten Umgebung jahrelang mit Medikamenten sediert. Die Folge: Sie entwickelt eine Abhängigkeit. Doch als sie eines Tages den Hausmeister beim Schachspielen beobachtet, entfacht ihr Interesse für das Spiel. Gefesselt von der Materie geht sie die Partien immer wieder in ihrem Kopf durch. Nachdem Beth als Jugendliche adoptiert wird, überzeugt sie ihre alkoholsüchtige Pflegemutter davon, an einem großen, lukrativen Schachturnier teilnehmen zu dürfen. Ein starke Serie, die vom Umgang mit dem Thema Sucht in den 1950er und 1960er Jahren, von schwierigen Tochter-Mutter-Beziehungen und von einem faszinierenden Sport erzählt.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

2. Utopia

Amazon Prime ist mit dem US-amerikanischen Sci-Fi-Remake "Utopia" an den Start gegangen, das auf den ersten Blick (leider) ziemlich viel mit unserer derzeitigen Realität zu tun hat. Im Zentrum der Serie steht ein Comic-Manuskript namens Utopia, das der Menschheit in naher Zukunft grausame Katastrophen prophezeit: von einem tödlichen Virus, konfusen Verschwörungsideologien und biologischer Kriegsführung bis hin zur Zombie-Apokalypse. Doch mutige Wissenschaftler*innen wollen den Untergang mit allen Mitteln verhindern. Wir sagten ja schon: Klingt in Anbetracht der derzeitigen Lage nicht gerade nach Science Fiction, wem 2020 bisher noch nicht abgefahren genug ist, sollte hier also einschalten!

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

3. Liebe und Anarchie

Wenn ihr Fans des skandinavischen Films seid, dann dürften euch auch die neuen skandinavischen Serienproduktionen gefallen, die Netflix in den letzten Monaten auf den Weg geschickt hat. Ganz neu dabei ist "Liebe und Anarchie", eine Serie, in der das Leben der verheirateten Sofie auf den Kopf gestellt wird, die als Unternehmensberaterin einen Verlag wieder auf Vordermann bringen soll und dort auf den jungen IT-Experten Max trifft. Anfangs ist es noch ein heißer Flirt, doch allmählich rutschen die beiden in ein gefährliches Spiel ab, das zu eskalieren droht. Der Trailer macht Lust auf mehr.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

4. Frau Jordan stellt gleich

Warum gibt es eigentlich so viele bekannte Knabenchöre, aber keinen einzigen bekannten Mädchenchor? Und weshalb findet man öffentliche Wickeltische immer nur auf Frauentoiletten? Diesen und noch vielen weiteren brisanten (und verdammt wichtigen) Fragen geht die wunderbare und immer sehr amüsante Katrin Bauerfeind aka Frau Jordan alias die Gleichstellungsbeauftragte in der zweiten Staffel von "Frau Jordan stellt gleich" nach, die ab dem 05. November bei Joyn zu sehen ist. Nicht verpassen!

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

5. The Pleasure Principle – Geometrie des Todes

Wir lieben gute Krimis. Insbesondere dann, wenn sie einen richtig guten Spannungsbogen aufbauen. Deshalb bietet sich natürlich auch hierfür das serielle Format hervorragend an. Bei arte ist ab dem 12. November die zehnteilige Kriminalserie "The Pleasure Principle – Geometrie des Todes" zu sehen, in der Mediathek sind die Episoden bereits jetzt verfügbar. Darum geht es: Mehrere grausame Gewaltverbrechen an Frauen und ungeklärte Vermisstenfälle stellen die Kommissar*innen in Prag, Warschau und Odessa vor ein Rätsel. Was haben die Morde in den drei Städten miteinander zu tun? Steckt die Mafia dahinter? Sind osteuropäische Mädchenhändler dafür verantwortlich? Oder handelt es sich um einen psychopathischen Serienmörder? Die Auflösung gibt es am Ende der zehnten Folge.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

6. The Good Lord Bird

Am 06. November feiert das lang erwartete Historiendrama "The Good Lord Bird" bei Sky Deutschlandpremiere. Ethan Hawke ist hier in seiner ersten großen Serienrolle als John Brown zu sehen, eine historisch reale Figur. Brown war ein Abolitionist aus dem 19. Jahrhundert, der für die Abschaffung der Sklaverei in den USA kämpfte. Die Geschichte wird anhand des versklavten Teenagers Onion, gespielt von Joshua Caleb Johnson, erzählt, der sich John Brown anschließt und 1859 beim Sturm auf ein Armeedepot bei Harpers Ferry dabei ist. Allerdings zieht das nicht den erhofften Aufstand der Sklaven nach sich, sondern endet in einem mehrjährigen Bürgerkrieg (auch bekannt als Bleeding Kansas), der die USA noch lange prägen wird. Wer sich für die amerikanische Historie interessiert, sollte hier unbedingt einschalten!

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

7. Paranormal

Bei Netflix startet in diesem Monat zudem die erste ägyptische Eigenproduktion namens "Paranormal", die auf der sehr bekannten und erfolgreichen Romanvorlage von Dr. Ahmed Khaled Tawfik basiert und sich über 15 Millionen Mal verkauft hat. Dr. Refaat Ismail, ein Hämatologe, steht im Zentrum der Handlung. Eigentlich ist Refaat Ismails Welt von wissenschaftlichen Grundsätzen und Maximen geprägt, doch trotzdem wird sein Leben immer wieder von übernatürlichen Ereignissen durchkreuzt, die er dank seines extrem schwarzen Humors aber ganz vernünftig meistert. Warum er jedoch zeitlebens solch merkwürdige paranormale Aktivitäten wahrnimmt, ist zunächst noch unbekannt. Im Laufe der Serie wird jedoch klar, dass es etwas mit verdrängten Vorkommnissen in seiner Kindheit zu tun haben könnte. Ihr wollt mehr erfahren? Dann zappt ab dem 06. November rein.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

8. The Crown

Yes! Ab Mitte November können wir endlich "The Crown" weiter suchten. Wenn ihr euch auch so sehr für die turbulente Geschichte des englischen Königshauses, die vielen politischen Krisen des letzten Jahrhunderts, Machtkämpfe und Intrigen interessiert wie wir, dann ist diese Serie genau das Richtige für euch. Die vierte Staffel setzt Ende der 1970er ein: Queen Elizabeth muss die Thronfolge sichern und sucht daher eine geeignete Braut für ihren Sohn Prinz Charles, der damals noch Junggeselle ist. Doch dann tritt eine junge Frau namens Diana Spencer in sein Leben, den Rest der Geschichte kennt ihr wahrscheinlich alle. Außerdem sorgt die äußerst polarisierende Politik der ersten Premierministerin Großbritanniens, Margaret Thatcher, für nachhaltige Spannungen im Land. Was zu dieser Zeit hinter den Türen des Königshauses vor sich geht, seht ihr ab dem 15. November bei Netflix.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

9. Feuer in der Stimme

Die Idee für den Stoff der Dokuserie "Feuer in der Stimme" stammt von niemand Geringerem als Pharrell Williams, einem der erfolgreichsten Musikproduzenten und Musiker weltweit. In der Serie wird aber nicht er, sondern sein Onkel Bischof Ezekiel Williams dabei begleitet, einen der erfolgreichsten Gospelchöre der Welt aufzubauen – und zwar in Williams Heimatstadt Hampton Roads, Virginia. Zusammen mit den Gemeindeleiter*innen der Stadt und den besten Gospelchorleiter*innen der Welt machen sie sich auf die Suche nach neuen Talenten. Das Besondere: Es geht hier nicht primär um die perfekte Stimme, sondern darum, einen möglichst diversen Chor aufzustellen, der von seinen Hintergrund- und Lebensgeschichten und vor allem von Zusammenhalt lebt. "Feuer in der Stimme" startet am 20. November bei Netflix.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

10. ÜberWeihnachten

Luke Mockridge ist Comedian, Entertainer, Produzent und Schauspieler. Sein großes Talent in Rollen zu schlüpfen und diese brillant zu spielen, zeigt er ab dem 27. November in der neuen Netflix-Serie "ÜberWeihnachten". Darin spielt er den Musiker Basti, der gerade jetzt, kurz vor Weihnachten, vor den Scherben seines Lebens steht. Seine Karriere ist ins Stocken geraten und dann ist er auch noch frisch von seiner Freundin Fine getrennt. Also besucht er zu Weihnachten – in der Hoffnung auf Ablenkung – seine Familie in der Eifel. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt, denn der Bruder steht plötzlich mit der Ex Fine vor der Tür. Na dann, fröhliche Weihnachten!

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

11. Sex

In der ARD Mediathek könnt ihr im November die dänische Serienproduktion "Sex" anschauen, die in diesem Jahr bereits auf der Berlinale in der Rubrik "Berlinale Series" zu sehen war. Es geht um Cathrine, die offenbar eine glückliche Beziehung mit ihrem Freund Simon, einem Musiker, führt. Das dachte sie zumindest solange, bis sie nach einer langen Nacht in Kopenhagen ihre Kollegin Selma küsst. Der Kuss lässt sie nicht mehr los, sie will mehr. Andererseits liebt sie aber auch ihren Freund. Sie ist verwirrt, hin- und her gerissen zwischen Reue und Begehren, bemerkt dabei aber nicht, dass sie zusehends alle Beteiligten in ein großes (Gefühls)Chaos stürzt. Euch erwarten wunderschöne und stimmungsvolle Bilder und großartige Musik. Solltet ihr euch nicht entgehen lassen!

© Profile Pictures
Sags deinen Freunden:
Mit Vergnügen KLUB, Newsletter, Mit Vergnügen Berlin