11 Serien-Highlights im Mai, die ihr nicht verpassen solltet

Immer, wenn ich die neuen Serienstarts für euch durchforste, stelle ich mit Schrecken fest, dass schon wieder ein ganzer Monat vorbei ist. Kaum zu glauben, wie schnell der April herumgegangen ist, oder? Vielleicht tickt die Zeit zu Hause eben doch ein bisschen anders. Auch wenn wir im Mai gern wieder viel mehr Zeit draußen verbringen würden, müssen wir uns wohl auf weitere Wochenenden auf der Couch in unseren eigenen vier Wänden einstellen. Macht aber nichts, denn die einschlägigen Streaming-Dienste halten wieder jede Menge Binge-Watching-Vorrat für uns bereit. Hier kommen die wichtigsten Serienstarts und Rückkehrer im Mai:

1. Warten auf’n Bus

Hannes und Ralle, zwei fast 50-jährige Männer, warten irgendwo im tiefsten Brandenburg an einer Bushaltestelle auf den Bus. Währenddessen reden sie über ihr Leben, sie streiten, trinken, rauchen und tanzen. Und sonst? Passiert eigentlich nicht so viel. Aber es reicht erstaunlicherweise aus, um daraus eine ganze Serie zu machen. Ronald Zehrfeld und Felix Kramer machen ihre Sache ziemlich gut, solltet ihr euch unbedingt anschauen! Die rbb-Produktion "Warten auf’n Bus" ist seit dem 15. April in der ARD Mediathek zu sehen.

2. Hollywood

Bei Netflix startet am ersten Mai die Miniserie "Hollywood", die von einer Gruppe junger, aufstrebender Schauspieler und Filmemacher erzählt, die kurz nach dem Ende des zweiten Weltkriegs auf ihren Durchbruch hoffen. Doch ihnen stellt sich das eine oder andere Hindernis entgegen, sei es aufgrund ihrer Sexualität oder ihrer Herkunft. Verantwortlich für die Serie zeichnen sich Ryan Murphy und Ian Brennan, die bereits für "The Politician" als Duo zusammengearbeitet haben.

3. Trying

Nikki und Jason sind ein glückliches Paar und haben einen großen Kinderwunsch, doch irgendwann müssen beide wahrhaben, dass sie keine eigenen Kinder bekommen können. Also entschließen sie sich dazu, ein Kind zu adoptieren. Da gibt es nur ein Problem: Nikki und Jason sind das pure Chaos, was sich auch in ihrem Lebensstil widerspiegelt. Ob das Paar die Behörden trotzdem von sich und ihren Qualitäten als Eltern überzeugen kann, seht ihr ab dem ersten Mai in der neuen Serie "Trying" bei Apple TV+.

4. Upload

Die Sci-Fi-Comedyserie "Upload", die ab dem ersten Mai bei Amazon Prime Video zu sehen ist, handelt von einer Zukunft, in der Menschen sich für ein virtuelles Leben über den Tod hinaus entscheiden können. Im Mittelpunkt steht der App-Entwickler Nathan Brown, der nach einem schweren Unfall entscheiden muss, wie sein Leben nun weiter verlaufen soll. Er entscheidet sich für eine digitale Lebensverlängerung, einen Upload, in ein äußerst luxuriöses Jenseits. Das ist zunächst aber gar nicht so einfach wie gedacht. Ein bisschen verrückt, aber sehenswert.

5. Black-ish

Wenn ihr Fans der Serie "Black-ish" seid, kommen hier gute Nachrichten. Ab dem ersten Mai sind nämlich alle Folgen der 5. Staffel bei Amazon Prime Video zu sehen. In der Sitcom geht es um eine Familie aus der amerikanischen Mittelklasse, die ihren Kids ihre eigene kulturelle Identität und vor allem auch die afroamerikanischen Wurzeln bewusst machen will. Vater Andre Johnson steht dabei aber zwischen den Stühlen: Seine Frau fühlt sich der amerikanischen Kultur hingezogen, sein eigener Vater hingegen pocht auf Traditionen. Eine Serie, die vor allem das Gefühl des "Hin- und Hergerissen-Seins" zwischen mehreren kulturellen Einflüssen thematisiert.

6. Liebe. Jetzt!

Wie lieben wir in Zeiten der Pandemie? Dieser Frage geht eine neue Anthologie-Serie namens "Liebe. Jetzt!" von ZDFneo nach, deren sechs Folgen ab dem ersten Mai in der ZDF-Mediathek zu sehen sein werden und ab Sonntag, den 3. Mai, ab 21.45 Uhr auch im Free TV am Stück ausgestrahlt werden. In jeder Episode steht ein anderes Paar und ihre Beziehung in Zeiten von Corona im Mittelpunkt. Den Anfang machen Jürgen Vogel und Natalia Belitski, die in ihren Rollen als Thorsten und Jana eine Paartherapie besuchen, da sie mit der häuslichen Isolation und ungewohnt vielen Nähe nicht zurecht kommen.

Thorsten (Jürgen Vogel) und Jana (Natalia Belitski) warten auf ihre erste Online-Sitzung bei der Paartherapeutin. © ZDF | Juan Sarmiento G.

7. Grey's Anatomy

Die US-amerikanische Krankenhausserie "Grey's Anatomy" gehört ohne Zweifel zu den Erfolgsserien der letzten Jahrzehnte, und sie geht jetzt schon mit der 16. Staffel (!) auf Sendung. Das muss man erstmal schaffen. Immer noch dabei ist die Ärztin Meredith Grey, die inzwischen oben auf der Karriereleiter angekommen ist, aber nebenbei auch ein herausforderndes Familien- und Liebesleben managen muss. Auch alte Bekannte bleiben dem Cast treu und sind wieder mit von der Partie. Zu sehen sind die neuen Folgen ab sofort bei Joyn im Stream, bevor sie dann immer kurz darauf, ab dem 6. Mai, mittwochs um 20.15 Uhr, im Free TV bei ProSieben an den Start gehen.

8. The Eddy

Mit "The Eddy" startet bei Netflix ein spannendes Musikdrama. Hinter "The Eddy" steckt der Musiker Elliot Udo, der aus New York kommt, aber nun zusammen mit einem Partner einen Jazz-Club in einem kulturell durchmischten Viertel in Paris betreibt. Allerdings ist das gar nicht so leicht, denn sein Leben als Clubbesitzer ist von wiederkehrenden Existenzängsten geprägt und auch seine eigene Vergangenheit fordert ihn immer wieder heraus. Als wäre das nicht schon Herausforderung genug, entdeckt Eddy dann auch noch, dass sein Partner sich in eine zwielichtige Sache hat verstricken lassen, die nun auch sein Leben zu bestimmen droht. Ab dem 8. Mai bei Netflix zu sehen.

9. White Lines

Im Zetrum von "White Lines" steht ein Mordfall um einen britischen DJ, der vor 20 Jahren spurlos auf der Party-Insel Ibiza verschwunden ist. Seine Schwester Zoe ist nun dorthin zurückgekehrt und will herausfinden, was ihrem Bruder Axel damals passiert ist. Sie taucht in die Clubszene der Insel ein, trifft auf alte Bekannte ihres Bruders und stellt fest, dass das Leben auf Ibiza längst nicht so easy war, wie er es immer geschildert hatte. Stattdessen deckt sie ein Netz aus Lügen und Vertuschungen unter der Party Crowd auf. Ab 15. Mai ist das Netflix-Original zu sehen.

10. Homecoming

Na endlich, der Serienhit "Homecoming" geht weiter. Nach dem Erfolg der ersten Staffel mit Julia Roberts im Jahr 2018, startet am 22. Mai die zweite Staffel bei Amazon Prime Video. Zur Erinnerung: Es ging um ein Zentrum, das Kriegsrückkehrer*innen mit einem sogenannten Homecoming-Programm den Wiedereinstieg in den Alltag erleichtern soll. Die zweite Staffel geht nun ohne Roberts, aber mit einem neuen Cast an den Start. Die Serienmacher konnten Janelle Monáe gewinnen. Sie spielt eine Frau, die eines Tages in einem Ruderboot auf einem See aufwacht und nicht mehr weiß, wer sie ist, geschweige denn, wie sie dorthin gekommen ist. Auf der Suche nach ihrer Identität trifft sie auf die sogenannte Geist-Group, die offenbar etwas mit dem Homecoming-Angebot für ehemalige Kriegsveteranen zu tun hat.

11. Aus dem Tagebuch eines Uber-Fahrers

Carsharing ist ein Phänomen unserer Zeit. Warum also nicht einen Serienstoff daraus entwickeln? Gesagt, getan. Ab dem 28. Mai läuft bei Joyn PLUS das neue Reality-Format "Aus dem Tagebuch eines Uber-Fahrers". In der Hauptrolle ist Kostja Ullmann zu sehen, der den Mitte Dreißigjährigen Uber-Fahrer Ben spielt. Ben hat privat schon so einige Aufs und Abs hinter sich, und aktuell will seine schwangere Freundin (gespielt von Claudia Eisinger) nichts mehr von ihm wissen. Als Ride-Share-Fahrer fährt er dafür Betrunkene oder wild knutschende Pärchen durch die Nacht. Die Geschichten, die er in seinem Wagen erlebt, sind so skurril wie legendär. Jede*r seiner Fahrgäste ist übrigens ein*e Prominente*r, mit dabei sind unter anderem Fahri Yardim, Timur Bartels, Susanne Wolff  und andere. Klingt herrlich, oder?

Mit Unterstützung
Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Wochen stark zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal. 

Sags deinen Freunden: