Antirassismus: Diese 11 Hörbücher solltet ihr kennen

Anfang des Monats, besser gesagt am 02. Juni 2020, färbten sich unsere Timelines und Social-Media-Feeds schwarz. Grund für die schwarzen Kacheln war der #blackouttuesday, eine Aktion, die durch den Mord an dem Afroamerikaner George Floyd durch Polizeigewalt hervorgerufen wurde und Aufmerksamkeit auf Rassismus lenken soll. Dass Rassismus auch Jahrhunderte nach der Kolonialisierung immer noch ein (auch deutsches) Problem ist, wurde vielen gerade jetzt noch einmal bewusst. Einige Wochen später hatten wir Gelegenheit uns weiterzubilden, zuzuhören und zu lernen – aber die Arbeit hört hier nicht auf. Um antirassistisch zu werden, dürfen wir und ihr nicht damit aufhören, uns weiterhin mit dem Thema zu befassen, aufzuklären und BPoCs zu unterstützen.

Wie schön, dass ihr dafür auf BookBeat unbegrenzt Hörbücher hören könnt. Wem die Augen vom Serien gucken oder Bücher lesen müde geworden sind, sollte jetzt einfach mal die Ohren spitzen und gut zuhören: Wir haben für euch elf lehrreiche, emotionale und absolut hörenswerte Hörbücher von BPoCs gesammelt, die ihr kennen solltet!

© SAGA Egmont | Little, Brown Book Group

1. Deutschland schafft mich! Als ich erfuhr, dass ich doch kein Deutscher bin – Michel Abdollahi

Michel Abdollahi kennt ihr vielleicht aus der NDR-Sendung "Der deutsche Michel", wo er mit seinen Gästen verschiedene Themen politisch und gesellschaftlich diskutiert. Zwar ist er in Teheran geboren, lebte dort aber nur fünf Jahre und zog dann mit seiner Familie nach Hamburg.  Seitdem fühlte er sich immer als "Hamburger Jung". Mit dem Einzug der AfD in die Parlamente änderte sich das schlagartig. Er erhielt Drohungen, Anfeindungen und wurde offensichtlich ausgegrenzt. In dem Hörbuch schildert er seine Erfahrungen und zeigt, dass eine scheinbar vorbildliche Integration nicht ausreicht, um sich vor Rassismus zu schützen.

2. The Underground Railroad – Colson Whitehead

"The Underground Railroad" erinnert ein bisschen an "Django Unchained", denn die Protagonistin Cora ist eine von vielen Schwarzen, die auf einer Baumwollplantage arbeitet. Dort wird sie schlimmer behandelt als die Tiere und flieht, als sie von einem geheimen Fluchtnetzwerk von Sklaven hört. Ihre Flucht führt sie durch verschiedene Staaten an die unterschiedlichsten Orte, wo sie immer wieder mit anderen Gesetzen und Gefahren konfrontiert wird. Ob das der einzige Weg in die Freiheit ist?

© Struck & Tatze|  2018 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg, 2018 Piper Verlag GmbH, München

3. Exit Racism - rassismuskritisch denken lernen – Tupoka Ogette

"Exit Racism" von Tupoka Ogette ist eine sehr gute Einführung für die Auseinandersetzung mit dem Thema Rassismus – sowohl mit ihrer Geschichte, als auch mit der Tatsachenaufklärung, wie Rassismus noch immer in allen möglichen Bereichen unserer Gesellschaft wirkt und präsent ist. So bekommt man nicht nur einen Überblick über dieses riesige, emotionale Thema, sondern auch ganz konkrete Ideen zu rassismuskritischem Denken und Handeln. Ein Hörbuch mit Anleitung und zur ständigen Selbstreflexion.

4. Bleib bei mir – Ayobami Adebayo

In dem Debütroman von Ayobami Adebayo erzählt sie die Geschichte des Ehepaars Yejide und Akin. Die beiden wünschen sich nichts sehnlicher als ein Kind. Doch bei diesem schwierigen Weg helfen auch keine Untersuchungen, Pilgerreisen und Stoßgebete. Yejides Schwiegermutter beschließt, ihrem Sohn unter die Arme zu greifen, indem sie ihm eine zweite Frau zur Seite stellt, die ihm den Kinderwunsch erfüllen soll. Wut und Trauer überkommt Yejide und sie und Akin müssen sich fragen: Wie viel sind wir bereit zu opfern, um eine Familie zu bekommen?

© Balzer + Bray | Tacheles! 

5. The Hate U Give – Angie Thomas

In "The Hate U Give" geht es um die 16-jährige Starr, die in zwei verschiedenen Welten lebt: Sie kommt aus einem verarmten Viertel, besucht aber eine reiche Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, gerät ihr Leben aus den Fugen. Nicht umsonst landete dieser Roman auf der New York Times Bestseller-Liste.

6. Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten – Alice Hasters

Habt ihr schon mal eine Schwarze Person gefragt, ob ihr ihre Haare anfassen dürft? Oder wo sie denn eigentlich herkommt? Sicherlich habt ihr diese Frage nicht böse gemeint. In dem Hörbuch "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten" erklärt Alice Hasters, warum schon in solchen scheinbar alltäglichen Fragen und Gesten rassistische Strukturen stecken und warum Rassismus eben ist nicht nur ein Problem am rechten Rand der Gesellschaft ist.

7. Süßwasser – Akwaeke Emezi

Ein weiterer Debütroman, der es in sich hat. Die nigerianische Autorin Akwaeke Emezi erzählt hier die Geschichte von Ada, die im Süden Nigerias aufwächst. Schon früh zeigen sich bei Ada verschiedene Persönlichkeiten, die bei ihrem Umzug in die USA immer stärker in den Vordergrund rücken. Dann passiert ein traumatischer Übergriff auf Ada und Dunkelheit und Gefahr treten in ihr Leben.

8. Summary of White Fragility: Why It’s so Hard for White Popele to Talk About Racism – Robin J. DiAngelo & Michael Eric Dyson: Key Takeaways & Analysis Included

BookBeat bietet nicht nur eine große Anzahl an deutschen Hörbüchern an, sondern hat auch einige Bücher auf Englisch, Spanisch, Schwedisch und Finnisch in petto. Neben fremdsprachigen Hörbüchern gibt es auch einige Zusammenfassungen von literarischen Werken, wie zum Beispiel von "White Fragility: Why It’s so Hard for White People to Talk About Racism". Hier werden nochmal die wichtigsten Punkte erklärt: Was bedeutet White Fragility und wieso fühlen sich weiße Menschen unwohl, wenn sie über Rassismus reden? Sinnvoller kann man 45 Minuten kaum nutzen!

9. Hunger – Roxane Gay

Vielleicht kennt ihr Roxane Gay schon als Autorin von "Bad Feminists", wo sie Feminismus in der Gegenwart kritisch begutachtet. Das Hörbuch "Hunger" widmet sich einem ganz anderem Thema: Hunger, Essen, Körperideale. Sie beschreibt die Zeit, in der sie aß und aß und aß – nur um sich eine Schutzhülle zu kreieren. Sie schreibt über die Geschichte ihres Körpers: Vom Abnehmen, Zunehmen, vor ihrer Vergewaltigung und der Zeit danach. Ein Hörbuch voller Zerbrechlichkeit, Angst, Offenheit und Schmerz von einer der wichtigsten Autorinnen der USA.

© Dreamscape Media | HarperCollins UK

10. Summary, Analysis, and Review of "Between The World and Me" – Ta-Nehisi Coates

Was bedeutet es, heutzutage als Person of Colour in unserer Gesellschaft zu leben? Können wir uns von der Last unserer Geschichte befreien? Diesen und weiteren großen Fragen widmet sich Ta-Nehisi Coates in Form eines Briefes an seinen Sohn. "Between The World and Me" wurde nicht umsonst zum New York Times Bestseller, gewann den National Book Award und wurde für den Pulitzer Preis nominiert. Unbedingt anhören!

11. Dear Ijeawele, or A Feminist Manifesto in Fifteen Suggestions – Chimamanda Ngozi Adichie

"Aber ich hab nur eine Stunde Zeit" – kein Problem! In diesem kurzen Hörbuch schreibt Chimamanda Ngozi Adichie einen Brief an eine Freundin, die gerade eine Tochter zur Welt gebracht hat. In 15 Lektionen beantwortet sie die Frage ihrer Freundin "Wie erziehe ich meine Tochter als Feministin?". In 61 Minuten geht sie auf Probleme ein, die im Laufe des Lebens auf sie zukommen werden. In einer sehr feinfühligen, aber auch direkten Art und Weise werden hier feministische Werte vermittelt. Ein Hörbuch nicht nur für werdende Mütter und Väter, sondern alle, die sich für Gleichberechtigung interessieren.

4 Wochen BookBeat kostenlos testen!

Hat euch nun das Hörbuchfieber gepackt? Dann haben wir Good News für euch: Unter diesem Link gibt es für euch vier Wochen kostenloses, unbegrenztes Hörbuchvergnügen auf BookBeat. Also App runterladen, Hörbuch aussuchen und loslegen.

Sags deinen Freunden: