Suppe mit Sinn: So könnt ihr die Berliner Tafel und Kältehilfe ganz easy unterstützen

© Cala | Unsplash

In dieser Woche haben die Temperaturen nachts erstmals den Gefrierpunkt gestreift. Und auch tagsüber zeigt sich der Herbst jetzt zunehmend von seiner ungemütlichen und rauen Seite. Das heißt, jetzt beginnt auch wieder die wichtige Arbeit der Berliner Kältehilfe, die vor allem obdachlose Menschen ohne festen Wohnsitz supporten will. Hunderte Notunterkünfte für die Nacht müssen organisiert, sogenannte Wärmestuben eingerichtet und natürlich warme Mahlzeiten zubereitet werden. Und hier kommt die Berliner Tafel ins Spiel. Der Verein benötigt dringend Spenden, damit er seiner Arbeit nachgehen kann. Um genügend Lebensmittel an Bedürftige weitergeben zu können, sollen natürlich so viele Lebensmittel wie möglich gerettet werden.

Suppen schlürfen für den guten Zweck

Damit das auch in diesem Winter gut gelingt, ist jetzt die tolle Winterhilfsaktion "Suppe mit Sinn" gestartet. Seit vergangener Woche und noch bis Ende März 2020 könnt ihr in verschiedenen teilnehmenden Restaurants und Cafés der Stadt eine Suppe (oder ein anderes Gericht) bestellen, von deren Verkaufspreis die Betreiber*innen dann anschließend einen Euro an die Berliner Tafel spenden. Ziemlich smarte Idee, oder? Die Aktion eignet sich auch klasse, wenn ihr in großer Runde essen geht oder zum Beispiel für die anstehenden Weihnachtsfeiern, denn dann kommen im Handumdrehen größere Summen zusammen, die dringend gebraucht werden.

Mit dabei sind unter anderem das Milja und Schäfa, das Lode & Stijin, The Klub Kitchen und viele andere leckere Food-Spots der Stadt. Eine Liste mit allen teilnehmenden Restaurants findet ihr hier.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!