Zu laut: Das Mauerparkfest zur Walpurgisnacht findet dieses Jahr nicht statt

© Kerstin Musl

Eigentlich sollte in diesem Jahr das 15. Bestehen der Walpurgisnacht im Mauerpark gefeiert werden. Stattdessen gaben die Organisatoren des Festes Ende letzter Woche bekannt, dass es dort nun überhaupt kein Lagerfeuer und schon gar keine Livemusik mehr geben werde. Der Feierei wurde ganz offiziell der Stecker gezogen.

Grund dafür seien laut eines Facebook-Statements der Macher die Auflagen von Bezirksamt und Polizei, die damit auf die Anti-Lärm-Anwohner-Initiative reagieren. Aufgrund möglicher Lautstärkebeschwerden wollten diese nämlich 2019 insgesamt auf Musik beim Event verzichten. Die Initiatoren sagen dazu „Ein Fest ohne Musik ist für das Team der Friedvollen Walpurgisnacht kein tragender Ansatz, die Walpurgisnacht im Mauerpark kreativ und friedvoll zu gestalten.“

Übrig bleibt für den 1. Mai das Myfest in Kreuzberg, bei dem ähnlich wie bei der Walpurgisnacht im Mauerpark jährlich Tausende in entspannter Atmosphäre zusammen feiern.

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: