11 Cafés und Restaurants auf der Kirchstraße in Moabit, die ihr kennen solltet

Ihr irrt hungrig durch Moabit und seid auf der Suche nach einem netten Plätzchen, um den knurrenden Magen zu besänftigen? Dann sollte euer Ziel "Kirchstraße" lauten. Zwischen Alt-Moabit und der Spree reihen sich hier Cafés und Restaurants aneinander - hungrig bleibt man also nicht lang. Hier sind 11 Cafés und Restaurant auf der Kirchstraße und ihrer Verlängerung (Bartningallee), die ihr kennen solltet.

1

© moa Café & Bar Frühstück und Aperitivo im moa - café & bar

Genau an der Ecke Alt-Moabit/Kirchstraße lädt das gemütliche moa – café & bar zum Frühstücken, Kaffee und Kuchen, Abendessen und Weintrinken ein. Unverputzte Backsteinwände, eine Trennwand aus Glas und Stahl, freundlicher Service und Holzmöbel sorgen für ein schönes Ambiente. Auf der Karte stehen Rührei,Wurst- und Käseplatten, Banana Bread, Burrata und Oliven. Yummy!

2

© Alisa Anton | Unsplash Kaffeepause machen bei den coffeemamas

Eine große Auswahl an Kaffee, leckeren Kuchen, belegte Bagels und ein bunt zusammengewürfeltes Interieur: das Coffeemamas in Moabit ist ein gemütliches Café, in dem man schnell oder in aller Ruhe frühstücken oder Kuchen essen kann.

3

© Mixtape Bagel Burgers Hip Hop und Burger bei Mixtape Bagel Burgers

Nein, die Burgerbrötchen sind nicht kaputt, das Loch in der Mitte ist gewollt. Bei Mixtape Bagel Burgers bekommt ihr, das verrät der Name schon, saftig gebratene Rindfleischpatties zwischen zwei Bagelscheiben. Die Zutaten sind frisch, der Service freundlich und das Ambiente angenehm. Dazu gibt's deftige Hip Hop Beats auf die Ohren.

4
Ein Teller mit Pasta, Pilzen und Salbei

© Eaters Collective | Unsplash Pasta essen wie in Italien bei Da Marco

Wer mittags Lust auf Pasta hat und in Moabit unterwegs ist, sollte bei Da Marco Halt machen. In dem kleinen Imbiss bekommt ihr verschiedene Pasta – besonders empfehlenswert ist die Bolognese – Salate, italienische Kleinigkeiten und guten Kaffee.

5

© Vernon Raineil Cenzon | Unsplash Mittagessen und Kaffee trinken im monopol Bistro

Wer zur Mittagszeit hungrig durch Moabit spaziert, wird im monopol Bistro in der Kirchstraße satt und glücklich. Jeden tag gibt es eine andere Karte, bestehend aus einer Suppe, der Pasta des Tages, einem vegetarischen Teller sowie dem Tagesgericht mit Fisch oder Fleisch. Linsensuppe mit Knacker, Gnocchi mit Kalbsragout, Farfalle mit Thymian-Pfifferlingen und Kartoffel-Birnen-Gratin, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

6

© Pexels Hausgemachte Kuchen und Quiches essen im Café Paci

In dem kleinen und gemütlichen Café Paci in Moabit könnt ihr bei einem Rührei oder Porridge in den Tag starten, mittags Suppe oder Quiches essen und am Nachmittag auf ein Stück hausgemachten Kuchen vorbeikommen und nach einem Spaziergang am Spreeufer bei einer Tasse Kaffee aufwärmen.

7

© NeONBRAND | Unsplash Zur Mittagspause ins Zwölf.Uhr.Mittags

Zwischen Alt Moabit und Spree befindet sich das Bistro Zwölf.Uhr.Mittags. Wie der Name schon sagt, dreht sich hier alles um die Mittagspause. Die Karte wechselt wöchentlich und bietet einen abwechslungsreichen Mix. Immer dabei: Suppe, ein vegetarisches Gericht, eine Hauptspeise mit Fisch oder Fleisch und ein veganes Gericht. Das Restaurant hat nur unter der Woche von 12 bis 14.30 Uhr geöffnet.

8
Ein Teller mit indischem Essen.

© Erik Lundqvist | Unsplash Nepalesisch-indische Küche im OM

Der Klang "Om" steht für Balance und Gleichgewicht. Im gleichnamigen Restaurant in Moabit bekommt ihr deswegen indisches Wohlfühlessen. Auf der Karte stehen Samosas, Suppen, Currys und andere ayurvedisch zubereitete nepalesische Gerichte. Anders als in Nepal, werden die Speisen hier etwas milder serviert, wer es aber gern scharf mag, sollte sein Curry in landestypischer Schärfe bestellen.

9

© Patio | Facebook Übers Wasser schippern und essen im Patio Restaurantschiff

Anstatt zur drögen Dampferfahrt kann man auch mal zum geselligen Dinner aufs Boot steigen. In Moabit ankert das Patio an der Bärenbrücke und lockt mit warmer Atmosphäre (im wahrsten Sinne des Wortes, denn der Kamin heizt ordentlich ein) und leckerem Essen. Durch die riesige Fensterfront hat jeder Tisch einen tollen Ausblick aufs Wasser und die schönen Neu- und Altbauten am Ufer. Schmatz, schmatz und schmeckt. Außerdem könnt ihr das Boot auch mieten, um dort zu feiern.

10

© Café Buchwald Baumkuchen im Café Buchwald

Das Café Buchwald im Hansaviertel liegt in einer der wohl schönsten Ecken Berlins. Die Spree direkt vor der Nase, das Hansaviertel auf der einen, Moabit auf der anderen Seite. Der Klassiker im Buchwald ist der Baumkuchen, der hier wirklich am besten schmeckt. Überzeugt euch selbst!

11
Fleischspieße und gegrilltes Gemüse

© Victoria Shes | Unsplash Kroatisch essen bei Marjan Grill

Auch die Kroaten haben eine große Grilltradition und sie lieben es herzhaft: Cevapcici, Raznijc (flambierte Fleischspieße), gegrillte Rinderleber und Schweinekoteletts. Dazu isst man eine serbische Bohnensuppe (Prebranac) und Reis und das am besten im Marjan Grill in den Torbögen am S-Bahnhof Bellevue. Hier wird bereits seit 1981 der Holzkohlegrill befeuert – und das schmeckt man: intensives Raucharoma und saftiges Inneres gehen eben nur mit ordentlich Initialhitze. Zugegeben: Die Einrichtung ist ein kleines bisschen "aged", aber das tut dem hervorragenden Geschmack keinen Abbruch. Zumindest kann man guten Gewissens mit den Schwiegereltern hier her!

Sags deinen Freunden: