Die 11 besten Eisdielen in Charlottenburg und Wilmersdorf

Seit den ersten warmen Tagen im März haben wir wieder ständig Appetit auf Eis. Kein sonniger Tag vergeht, ohne dass wir mindestens eine Kugel Eis vernaschen. Egal ob cremiges Milcheis, fruchtiges Sorbet, veganes Eis oder Frozen Yoghurt mit den verschiedensten Toppings – wir lieben Eis! Hier sind 11 besonders leckere Eisdielen in Charlottenburg und Wilmersdorf, die ihr diesen Sommer auf jeden Fall besuchen solltet!

Charlottenburg

1

© Daliah Hoffmann Eis, Frozen Yoghurt & Waffeln naschen im Moono Frozen Yogurt und Bubble Tea

Ein L.A.-Urlaub inspirierte Dandan Wu dazu, 2010 ihren ersten Frozen Yoghurt-Shop Yobarca in Berlin-Friedrichshain zu eröffnen. Es folgten zwei weitere Läden in Charlottenburg und Steglitz. Aus Yobarca wurde Moono und in den Shops bekommt ihr neben leckerem Frozen Yoghurt nach eigenem Rezept auch hausgemachtes Eis, Bubble Tea und Waffeln. Wir essen hier am liebsten FrYo mit der Haselnusscreme, Brownies, Himbeeren und Krokant.

2

© Hella Wittenberg Hausgemachtes Eis bei Gimme Gelato in Charlottenburg

In der Nähe des Schloss' Charlottenburg hat Ralf Sander die hübsche Eisdiele Gimme Gelato eröffnet. Das Café ist groß und hell, der Service freundlich und die Eiskreationen super lecker. Im Gimme Gelato bekommt ihr neben Eiskugeln auch Eis am Stiel in den verschiedensten Geschmacksrichtungen, Formen und Farben. Neugierige Eis-Liebhaber können die Eismacher bei ihrer Arbeit in der gläsernen Manufaktur beobachten. In der Eisdiele werden Groß und Klein und auch Veganer satt und glücklich – das Pistazieneis ist der Hammer!

3

© Katchi Ice Cream Art Eis, Milkshakes und Sundeas bei Katchi Ice Cream Art

Die Eisdiele Katchi Ice Cream Art ist einer der Gründe, warum wir den Kiez rund um den Savignyplatz so mögen. Auch wenn das Logo an Kindereis erinnert, sprechen die Sorten Erwachsene mindestens genauso an wie die Kleinen. In der Vitrine warten Sorten wie Milchschokolade Mandel Crunch, Yoghurt mit Haferflocken und Himbeer-Coulis, Kokosnuss-Mandel und Sauerkirschsorbet darauf, von euch probiert und vernascht zu werden. Ihr habt die Wahl zwischen den selbst gebackenen Waffelkörbchen, den hausgemachten Waffeln oder, wer "all out" gehen möchte, den Katchi-Waffeln.

4

Frozen Yoghurt mit bunten Toppings bei Yoli Frozen Yogurt

Seit 2017 gibt's Yoli, den ersten Frozen Yoghurt Laden Berlins, auch in Charlottenburg. Der kleine Pop-up-Shop im Nah am Wasser in der Knesebeckstraße ist von April bis Oktober geöffnet und versorgt euch mit dem leckeren und fettfreien Froyo. Egal ob frische Himbeeren und Mango oder Oreo, Brownie und Mini-Marshmallows – hier gibt's für jeden das passende Topping.

5

© Iso Topon | Unsplash Hausgemachtes Eis und Kuchen essen bei Roberta

Das Roberta ist ein kleines, nettes Nachbarschaftscafé in einer Seitenstraße des Ku'damms. Im Sommer kommen wir wegen dem hausgemachtem Eis her, in Winter wegen der Suppen und zwischendurch wegen des Kaffees, den leckeren hausgemachten Kuchen und den Paninis. Neben dem Café in der Dahlmannstraße gibt es noch eine zweite Filiale ein paar Meter weiter gegenüber der Schaubühne und ein kleines Eiscafé in der Goltzstraße in Schöneberg.

6

© Markus Spiske | Unsplash Eis und Kuchen essen in der Berliner Eismanufaktur

Seit 2004 versorgt euch die Berliner Eismanufaktur mit hausgemachtem Eis aus Biozutaten, Waffeln und Kuchen. In der Nähe des Schloss Charlottenburg bekommt ihr in dem Café mit der ersten gläsernen Eismanufaktur sowohl klassische als auch ausgefallene Eissorten wie Sanddorn-Ingwer-Chili-Sorbet, Marzipan–Mohn oder cremiges Schokosorbet. Schulklassen, Kindergeburtstage und Kitagruppen können einen Kurs buchen und gemeinsam mit dem Konditor ein Sorbeteis produzieren. Neben der Filiale in Charlottenburg gibt es auch eine Eisdiele in der Sredzkistraße im Prenzlauer Berg.

Wilmersdorf

7

© Couleur | Pixabay Eis essen in Berlins ältestem Eiscafé

Seit über 80 Jahren gibt es das kleine Eiscafé Monheim in der Blissestraße nun schon, damit ist es das älteste Berlins. Bis heute wird hier das Eis hausgemacht, viele der Rezepte stammen von Gründerin Erna Monheim persönlich. Seit den 70ern ist Sonja Belowa hier Chefin und für das Eis zuständig. Das Sortiment umfasst um die 30 Sorten, darunter Krokant, Chili Schokolade, schwarze Johannisbeere und Zimt – seit Jahren der Favorit unserer Autorin Daliah. Wer besonders großen Eishunger hat, kann sich auch einen der großen Eisbecher bestellen.

8

© Daliah Hoffmann Waffeln, Kuchen und Eis im Sweet2go

Das kleine Eckcafé direkt am Ludwigkirchplatz ist nicht nur bei Kindern besonders beliebt, auch die Großen kommen gerne ins sweet2go. Neben hausgemachtem Eis gibt es hier auch heiße Waffeln mit Puderzucker, leckere Kuchen und Kaffee – also genau das Richtige für einen süßen Start in den Tag.

9

© Daria Shevtsova | Pexels Italienisches Eis mit Tradition bei Amoroso Eis

Bei Amoroso Eis bekommt ihr seit 50 Jahren italienisches Eis – und zwar verdammt gutes. Ins Eis kommen nur beste Zutaten, künstliche Aromen, Farben und Zusatzstoffe gibt es hier nicht. Zu den beliebtesten Eissorten gehören die vegane Pistazie, Gianduia, eine Haselnuss-Schoko-Creme, Stracciatella und Cashew mit Feigenvarigato nach einem Rezept vom italienischen Nonno. Neben Milcheis, Sorbets und einer großen Auswahl an veganem Eis, bekommt ihr bei Amoroso auch Frozen Yoghurt.

10

© Jean Balzan | Pexels Eis mit Smarties und Streuseln essen bei der Eishexe

Bei der Eishexe, einem süßen kleinen Café in Wilmersdorf, bekommt ihr hausgemachtes Eis. Neben klassischen Sorten wie Zitrone, Schokolade und Vanille gibt es auch ausgefallenere Sorten wie Konfettieis, Vanilleeis mit schwarzer Schokolade und Honeycomb. Rund um den Geburtstag (Anfang Mai) gibt's auch immer Geburtstagskucheneis. Besonders lecker und fruchtig schmeckt auch das Himbeer-Rhabarber-Sorbet.

11

© Irene Coco | Unsplash Frühstücken und Eis essen im Café Engelchen

Das Café am Prager Platz hat nicht nur hausgemachtes Eis, sondern auch leckeres Frühstück im Angebot. Die Frühstückskarte liest sich wie die Liste ungewöhnlicher Kindernamen: Seraphin, Angelos oder Azariel. Was auf dem Teller landet, ist dann aber wieder klassisch – Croissants mit Marmelade, Rührei, Pancakes, Lachs oder das Käsefrühstück. Im Sommer sind die Plätze auf der Terrasse beliebt, von hier aus kann man das Treiben auf dem Platz beobachten und die Sonne genießen. Hhhmmm...

  • Café Engelchen
  • Prager Platz 1-3, 10779 Berlin
  • Frühling / Herbst Montag – Samstag: 09–20 Uhr, Sonntag: 09–19 Uhr , Sommer Montag – Freitag: 08–22 Uhr, Sonntag: 08–20 Uhr, Winter Montag – Freitag: 10–18 Uhr, Samstag – Sonntag: 09–18 Uhr
  • Mehr Info
Sags deinen Freunden: