Wer richtig coole Second-Hand-Mode sucht, sollte bei Vintage Revivals einkaufen

© Nora Tabel

Wenn ich an Vintage-Kleidung denke, fallen mir meistens immer nur zwei Extreme ein: miefige, überquellende Second-Hand-Läden, in denen man mit Glück etwas Brauchbares zum Anziehen findet, oder viel zu teure Design-Klassiker. In Berlin gibt es zahlreiche Läden dieser Art, aber selten einen, der richtig coole Vintage-Kleidung zu bezahlbaren Preisen anbietet.

Alle, die Letztgenanntes suchen, sollten sich schleunigst auf den Weg in die Schönhauser Allee machen. Denn dort hat vor Kurzem "Vintage Revivals" eröffnet, der meine kühnsten Vintage-Träume wahr werden lässt. Der stylische, minimalistisch eingerichtete Shop ist mir zuerst auf Instagram aufgefallen, wo das Team mit extrem viel Liebe zum Detail Kampagnenfotos der aktuellen Kollektion postet, die so auch in den 70er- oder 80er-Jahren entstanden sein könnten.

Und so findet ihr bei VR einzigartige Kleidungsstücke und Accessoires aus aller Welt aus den letzten Jahrzehnten. Ich hab mir Fotografin Nora Tabel geschnappt und wollte schauen, wie stilecht man sich bei VR eigentlich wirklich stylen kann, ohne verkleidet zu wirken. Klar muss man auch hier eine Weile suchen, um das für sich passende Teil zu finden, aber wer ein bisschen Zeit mitbringt, wird belohnt. Wer erkennt die Jahrzehnte, die wir nachgestellt haben? Alle Klamotten könnt ihr natürlich bei Vintage Revivals kaufen.

© Nora Tabel
© Nora Tabel
© Nora Tabel

Ich muss gestehen, dass ich lange Zeit einen großen Bogen um Vintage-Kleidung gemacht habe. Irgendwie war nie etwas Passendes dabei und allein der muffige Geruch alter Kleidung, den man auch nach mehreren Malen Waschen nicht herausbekommt, hat mich immer abgeschreckt. Andererseits versuche ich seit ein paar Jahren nachhaltig zu leben – und Nachhaltigkeit fängt eben auch bei der Auswahl der Kleider an. Dabei muss Nachhaltigkeit nicht immer zwangsläufig bedeuten, dass man teure, von lokalen Designern hergestellte Mode kauft (was natürlich wünschenswert wäre, aber nicht immer realisierbar ist); nachhaltig ist eben auch, das zu nutzen, was es schon gibt, und das Ungenutzte wieder in den Kreislauf zu bringen.

Was ich bei Vintage Revivals mag, ist, dass die verkaufte Ware hier nicht auch in jedem anderen Second-Hand-Laden zu finden ist. Man merkt, dass sich das Team richtig Mühe beim Auswählen der Kleidung gibt. Eine Calvin-Klein-Hose hängt hier neben einem Burberry-Mantel und das sogar für einen echt fairen Preis! Das ist, was für mich einen richtig guten Vintage-Laden ausmacht.

© Nora Tabel
© Nora Tabel

Wenn ihr auch noch auf der Suche nach einem schicken, günstigen Vintage-Outfit seid und den Style Großbritanniens liebt, dann solltet ihr das Event "London Revivals" am 2. November nicht verpassen. Dann gibt es nicht nur free Drinks, free Popcorn und 20 Prozent auf das gesamte Sortiment, sondern auch die schönsten Trenchcoats, karierten Hosen und benieteten Ledermäntel!

London Revivals | 02.11.2018 | Vintage Revivals, Schönhauser Allee 127, 10437 Berlin | 18–22 Uhr | Mehr Infos

Dieser Artikel ist bezahlt von Vintage Revivals.

Sags deinen Freunden: