"The Encounter" beamt euch von der Schaubühne in den Regenwald

© Robbie Jack

Extrem hohe Luftfeuchtigkeit, Temperaturen jenseits der 30-Grad-Grenze, giftige Pflanzen und wilde, aggressive Tiere: Das Javari-Tal am gleichnamigen Fluss liegt an der Grenze zwischen Peru und Brasilien und ist kein wirklich lebenswerter Raum – zumindest nicht für Europäer und ihre Nachfahren in den Vereinigten Staaten. Doch der Fotojournalist Loren McIntyre trotzte den Gegebenheiten und bereiste das westlich des Amazonas gelegene Regenwaldgebiet ab den 50er-Jahren. Er wollte die indigenen Stämme der Region kennenlernen, allen voran die Mayoruna, die auch Matsés oder – hierzulande – "Katzenmenschen" genannt werden.

Über mehrere Jahrzehnte erschienen McIntyres Fotografien in zahlreichen Ausgaben des Reisemagazins National Geographic. Die Menschen erhielten einen bildgewaltigen Eindruck, doch es fehlten die Erzählungen, die Anekdoten und Berichte. Erst als Loren McIntyre auf den rumänischen Autoren Petru Popescu traf, lüftete er die Geheimnisse der Mayoruna. Herausgekommen ist das Buch "Amazon Beaming".

© Robbie Jack

"Amazon Beaming" hieß auch der Arbeitstitel der Inszenierung von Simon McBurney und der Kompanie Complicité, als das Kollektiv beim FIND 2015 ihre unfertige Adaption vorstellten. Nun kehrt McBurney mit dem fertigen Stück an die Schaubühne zurück. Unterstützt von neuartiger Audiotechnologie imitiert der Regisseur und Schauspieler die Klangwelt des Regenwaldes. Dabei geht es um das menschliche Bewusstsein sowie unsere Beziehung zur Natur. Das in der englischen Presse vielfach besprochene Stück kommt nun erstmalig nach Deutschland. Wenn ihr es erleben wollt, müsst ihr euch beeilen: Das Stück steht nur viermal auf dem Spielplan der Schaubühne.

Schaubühne | Kurfürstendamm 153, 10709 Berlin | Termine: 17.+18.05.2018, 19.30 Uhr, 19.05.2018, 18 Uhr, 20.05.2018, 16 Uhr | Mehr Info

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Schaubühne.

Sags deinen Freunden: