Die 11 besten Bolzplätze in Berlin

Eins ist klar: Fußball ist der tollste Sport der Welt. Was gibt es schöneres, als mit ein paar Freunden bis zur absoluten Erschöpfung zu kicken? Völlig gleich ob 5 vs. 5 oder Großfeld – Spaß macht’s immer! Ein entscheidender Faktor ist allerdings der Untergrund, auf dem es zur Sache geht. Über die Platzwahl wird oft ähnlich heiß diskutiert wie über die Entscheidungen des Video-Schiris in der Bundesliga. Als kleine Entscheidungshilfe präsentieren unsere Freunde von der App Matchbase euch daher die 11 besten frei zugänglichen Bolzer in Berlin.

Übrigens: In der App findet ihr neben 300 weiteren Bolzplätzen auch immer ein Gegner-Team zum Spielen. Für alle, denen “nur mal so kicken” nicht ausreicht, bietet Matchbase außerdem eine völlig neue Form von Liga, in der ihr Spieltage auf jedem Boltzplatz und wann es euch passt organisieren könnt.

1

© Jonas Baum Kicken in der grünen Hölle im Humboldthain

Von vielen bisher unentdeckt liegt im Volkspark Humboldthain ein Platz, auf dem es sich in der warmen Jahreszeit anfühlt, als würde man mitten im Urwald kicken. Ringsherum nur Grün, von dem sich das Rot des leicht angeschlagenen Tartanplatzes markant abhebt. Ein wundervoller Ort zum Kicken.

2

© Jonas Baum Kreuzberger Käfigromantik auf dem Bolzplatz Yorckstraße

Dieser Bolzplatz, der praktisch auf der U-Bahn Station Yorkstraße liegt, kommt gefühlt noch aus einer Zeit, in der man in Kreuzberg abends lieber nicht alleine unterwegs war. Der Platz ist nichts für Untergrund-Fetischisten, tut beim Hinfallen auf jeden Fall weh und ist eher trapezförmig als rechteckig. Echte Käfigromantik eben.

3

© Jonas Baum Edelkicken zwischen Spree und Kanal

Zwischen dem Charlottenburger Verbindungskanal und der Spree versteckt sich im südwestlichsten Zipfel Moabits ein wahres Kleinod für Kunstrasenliebhaber. Der Bolzplatz, der hinter dem Trainingsgelände der SpVgg Tiergarten liegt, ist locker groß genug für ein 7 vs 7. Wer es bequem mag, kann hier auf feinstem Kunstrasen auch 10 gegen 10 spielen.

4

© Jonas Baum Sonnenallee-Flavour auf dem Bolzplatz in Neukölln

Wer weiß: Vielleicht fordert euch auf diesem Bolzplatz irgendwann mal ein Toni Hamady auf ein Match heraus! Falls ihr es überlebt, stehen euch zur Stärkung danach um die Ecke gleich mehrere der besten Falafelbuden der Stadt zur Verfügung.

5

© Jonas Baum Bolzen wie Boateng an der Panke im Wedding

"Gewachsen auf Beton" – so steht es immer noch um die Ecke an einer Wand am U-Bahnhof Pankstraße. Wir alle wissen mittlerweile, dass Jerôme eigentlich behütet in Charlottenburg aufgewachsen ist. Wer trotzdem mal wie seine Brüder Kevin-Prince und George ein bisschen Star-Luft schnuppern will, kann hier auf etwas rauem Betonuntergrund richtig gut kicken.

6

© Jonas Baum Lässig kicken auf dem Bolzplatz im Volkspark Friedrichshain

Überraschung: In Friedrichshain kann man nicht nur feiern, sondern auch extrem gut bolzen. Der Tartanplatz im gleichnamigen Volkspark ist nicht nur gut in Schuss, sondern auch ebenso besucht. Einer spontanen Runde steht also nichts im Wege. Falls der Platz voll ist, befindet sich 200 Meter weiter noch ein Tartanplatz.

7

© Jonas Baum Kicken auf dem braunen Riese mitten in Prenzlauer Berg

Da biegt man einmal falsch ab und schon steht man auf einem Fußballplatz mit Ausmaßen ähnlich denen des Tempelhofer Felds – und das mitten im Prenzlauer Berg. Na gut, vielleicht etwas übertrieben, aber bei einem 5 vs 5 ist man hier schnell aus der Puste. Das Beste: Der Platz ist häufig frei!

8

© Jonas Baum Kleinfeld-Kicken á la bonheur am Savignyplatz

Unter den kritischen Augen Mario Götzes (das Mural rechts oben) hat der DFB am Savignyplatz einen wunderbaren Kunstrasenkäfig für Edeltechniker installiert. Der Fußballplatz zieht regelmäßig Teams höheren Niveaus an, die sich hier besonders am Wochenende duellieren. Wer traut sich?

9

© Jonas Baum Der größte Bolzer Berlins: Das Tempelhofer Feld

Natürlich kann man auch auf dem etwas abgerockten Sandplatz spielen, dessen Seitenlinien allerdings eher Definitionssache sind. Für die richtigen Freestyler bietet das Tempelhofer Feld allerdings ungeahnte Freiheiten: Einfach vier Rucksäcke auf den Boden und los geht’s.

10

© Jonas Baum Der Bolzplatz-Klassiker im Monbijoupark

Genau das Richtige für Traditionalisten. Die Patina, die dieser Bolzplatz im Herzen der Stadt von Abertausenden Matches davongetragen hat, verleiht ihm einen besonderen Charme. Und falls er mal besetzt ist, vertreibt man sich einfach die Zeit mit einem Match Volley- oder Basketball auf den Spielstätten nebenan.  

11

© Jonas Baum Arena-Feeling im Wedding: Bolzen am Sparrplatz

Egal ob der Wedding nun kommt oder nicht, an einem mangelt es ihm definitiv nicht: geilen Bolzplätzen. Ein absolutes Schmuckstück findet sich auf dem Sparrplatz. Oder besser darunter, denn dieser Platz liegt fast zwei Meter tiefer als der restliche Park drum herum. Durch die Sitzbänke, die den Bolzer umgeben, kommt richtiges Arena-Feeling auf. Der Platz ist groß genug für ein 5 vs 5, ohne Platzangst. Nur rutschfestes Schuhwerk braucht es, da der Untergrund schon bessere Tage gesehen hat.

 

Wer jetzt also richtig Lust bekommen hat zu kicken, braucht sich einfach nur Matchbase aus dem App-Store laden, ein Team gründen und eins von über 50 anderen Berliner Teams herausfordern. Gut Kick!

Titelfoto: © Johanna Berghorn

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!