Das Tacheles findet ihr jetzt in Lichtenberg

Wer in letzter Zeit am Oranienburger Tor in Mitte vorbeigekommen ist, wird sicher die riesige Baustelle rund um das ehemalige Kunsthaus Tacheles bemerkt haben. Wir erinnern uns, als wäre es gestern, dass das Tacheles kurz vor der Räumung stand und plötzlich halb Berlin den 90er-Jahren und der Aufbruchszeit nach der Wende hinterherweinte, die von keinem anderen Ort besser verkörpert wurde als dem Kunsthaus mit seinen verrückten Bewohnern, den exzessiven Partys und den zahlreichen Freiräumen – auch wenn das Tacheles zuletzt nur noch ein Schatten seines früheren selbst war.

Doch Totgesagte leben bekanntlich länger: Nachdem wir einige Monate nichts mehr vom Tacheles gehört hatten, von dessem letzten Künstlerstamm sich ein Teil in Marzahn versucht hatte und damit gescheitert war, kehrt das Kunsthaus pünktlich zu seinem 28. Geburtstag wieder zurück auf die Bildfläche.

Gestern wurde in der Lichtenberger Herzbergstraße 53 ordentlich gefeiert – und es soll nicht bei dieser einen Party bleiben. Wir sind gespannt, ob das Tacheles wiederaufersteht. Wir werden uns nun erst einmal auf dem Gelände umschauen und uns dann mit einem neuen Bericht bei euch melden.

Sags deinen Freunden: