Chinesische Tapas im Flying Monkey in Prenzlauer Berg

© Daliah Hoffmann

Als ich vor ein paar Wochen auf der Suche nach einem Restaurant auf der Kastanienallee war, lief ich zufällig am Flying Monkey vorbei. Das Restaurant wäre mir tagsüber, bei dem kulinarischen Überangebot auf der Straße, vielleicht gar nicht aufgefallen. Aber das beleuchtete Eingangsschild machte abends umso mehr auf sich aufmerksam, sodass ich einen Blick auf die Speisekarte wagte. Freitagabend war vielleicht nicht der beste Zeitpunkt für ein Abendessen, aber nach 15 Minuten Wartezeit an der Bar wurde tatsächlich ein Platz für Zwei frei.

Zwei Wochen später sitze ich wieder im Flying Monkey, diesmal mit meiner Kollegin Daliah, die das Restaurant auch noch nicht kannte. Die tolle Stimmung im Laden und die chinesischen Tapas hatten mich überzeugt, sodass ich unbedingt nochmal hier essen wollte.

© Daliah Hoffmann
© Daliah Hoffmann
© Daliah Hoffmann

Das Flying Monkey hat 2017 eröffnet und ist der perfekte Ort, um in eine lange Nacht zu starten oder mit Freunden ausgelassen zu dinieren. Die bunten Oberlichter und die beleuchtete Wand, die von Vögeln und Blumen geziert wird, kreieren eine entspannte Atmosphäre, und auch wenn es hier ein paar Hauptgerichte gibt, ist das Motto ganz klar "Sharing is caring".

Der Fokus im Flying Monkey liegt auf den kantonesischen Tapas, die geteilt werden wollen. Dabei überwiegen Gerichte mit Fisch und Fleisch, aber auch für Vegetarier und Veganer gibt es genügend Auswahl. Auf unserem Tisch landen heute mit Honig glasierte Spareribs, scharf angebratene Aubergine mit Thai-Basilikum und Brechbohnen, chinesischer Pfannkuchen mit Ente, knusprig frittierter Tofu mit Frühlingszwiebeln, Avocado-Salat mit Garnelen und in Erdnussöl gegrillter Oktopus mit Mangostreifen sowie die veganen Dumplings und die Dumplings mit Garnelen, die glutunfrei sind, weil sie mit Tapiokamehl hergestellt werden. Perfekt!

© Daliah Hoffmann
© Charlott Tornow & Daliah Hoffmann
© Daliah Hoffmann
© Daliah Hoffmann

Wir sind begeistert von den gut gewürzten Tapas und den perfekt gegarten Dumplings. Das gesalzene Tofu ist mein absoluter Favorit, den ich so noch nicht gegessen haben. Und auch in die Aubergine könnte ich mich reinlegen. Daliah schwärmt vom Oktopus-Salat und als wir uns den Nachtisch, schwarzer Klebreis mit Mango und Kokos, teilen, sind wir vollends glücklich.

© Daliah Hoffmann

Unbedingt probieren: das salzige Tofu

Veggie: Vegetarier und Veganer werden gleichermaßen satt und glücklich

Besonderheit des Ladens: die bunte, beleuchtete Wand und die bunten Oberleuchten, die ein wenig Clubatmosphäre schaffen, ohne zu aufdringlich zu wirken

Mit wem gehst du hin: mit vielen Freunden, um Tapas zu teilen

Lärmfaktor: obwohl es voll ist, kann man sich angenehm unterhalten

Preise: Tapas ab 4 Euro, Hauptgerichte ab 7,90 Euro, Dumpings (3 Stück) ab 4,50 Euro

The Flying Monkey | Kastanienallee 15, 10435 Berlin | Sonntag – Donnerstag: 12–00 Uhr, Freitag & Samstag: 12–02 Uhr | Mehr Info

Wir wurden vom Restaurant eingeladen, das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!