11 coole Dinge, die ihr immer in Steglitz machen könnt

Der saturierte Südwesten Berlins gilt als nicht besonders abenteuerlich: Wer an Steglitz-Zehlendorf denkt, hat Villenviertel vor Augen, den Grunewald und natürlich den Wannsee  abgesehen von imposanten Bauwerken und reichlich Natur gibt's also nicht viel. Falsch gedacht! Dass man auch in der Peripherie gut essen gehen und skurrile Orte entdecken kann, beweist das kleine Steglitz. Diese 11 coolen Dinge kannst du immer rund um den "Bierpinsel" erleben!

1

© Charlott Tornow Tropisches Feeling im Botanischen Garten genießen

Vielleicht seid ihr mit der S-Bahn schon häufiger an der Station "Botanischer Garten" vorbeigekommen, aber nie ausgestiegen? Jetzt wäre die richtige Zeit, das zu ändern. 43 Hektar Fläche und etwa 22.000 Pflanzenarten hat der über 100 Jahre alte Botanische Garten in Dahlem zu bieten. Neben den Feldern, durch die ihr schlendern könnt, gibt es auch 15 Gewächshäuser, die genügend Grün für echtes Tropen-Feeling beheimaten.

2

© Unsplash Stundenlang stöbern im Naturkaufhaus Steglitz

Naturkaufhaus klingt zunächst nach Schurwollsocken, Kernseife und Sprossenzuchtstation – Naturprodukte vom alten Schlag sozusagen. Nicht, dass daran was schlecht wäre, aber manchmal scheut man sich dann doch davor, ins vollhölzerne Buchweizenparadies einzutreten. Im Falle des Naturkaufhaus in Steglitz lohnt es sich aber, denn die Auswahl ist wirklich groß – von Kleidung über Haushaltswaren zu Lebensmitteln bis Kosmetik. Und in keinem anderen Beautystore kann man nach erfolgreichem Shopping direkt in der Food-Abteilung bei veganer Schokolade oder Naturwein weitermachen. Vielleicht eines der coolsten Dinge, die man in Steglitz so machen kann!

3

© Insa Grüning Den Bierpinsel bewundern

Die in den 70er-Jahren wohl futuristisch anmutende Poparchitektur wirkt heute eher wie ein schlimmer Unfall. Trotzdem kann man durchaus verstehen, dass einigen Berliner*innen dieser unter Denkmalschutz stehende Baum aus Beton über die Jahre ans Herz gewachsen ist. Keine Frage – das Teil hat schon Charisma. Erst kürzlich berichtete die Berliner Morgenpost, dass der Bierpinsel verkauft wurde. Das Gebäude soll künftig für Büros, Events und Gastro genutzt werden. Wir sind gespannt!

4

© BurgerArt Kunstvolle Burger essen Bei BurgerArt

Essen ist Kunst, das findet auch Sebahattin von BurgerArt. Deshalb sind die Burger in seinem Imbiss auch nach den ganz Großen benannt. Dalí, Picasso, Pollock oder Warhol – insgesamt 14 verschiedene Burger stehen auf der Karte. Auch für Vegetarier*innen gibt's bei BurgerArt zwei Burger und wer lieber was Leichtes will, bekommt Salat. Yummy!

5

© Theresia Koch Ein bisschen gruselig, aber viel mehr wuselig – der Ameisenladen

Ameisen beobachten hat etwas Faszinierendes. Und taucht man erst einmal in die Welt der kleinen Krabbeltierchen ein, stellt man fest, dass diese vielschichtiger ist, als man denkt. Im Antstore in Steglitz befindet sich der größte Ameisenladen der Welt. Hier kann man Ameisen wunderbar beobachten und sogar als Haustiere mit nach Hause nehmen, vorausgesetzt man traut sich.

6

© Unsplash | Jeremy Yap Großes Kino im Cineplex Titania in Steglitz erleben

Das Cineplex Titania in Steglitz-Zehlendorf in direkter Nähe der Schloßstraße gehört zu den traditionsreichsten Theaterpalästen Berlins und war bis in die 1960er Jahre weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Bis heute befindet sich in dem denkmalgeschützten Gebäude des Titania-Palasts neben vielen Geschäften ein Kino mit mehreren Sälen, ein bisschen modernisiert natürlich, in dem ihr von Blockbustern bis hin zu Programmfilmen alles sehen könnt. Wer in Steglitz ist, sollte hier seinen Abend mit Popcorn und guter Unterhaltung genießen.

7

© Pawel Kadysz | Stocksnap Steinofenpizza essen im Madonna del Castello

Kulinarischen Ausflug nach Italien gefällig? Dann ist das Madonna del Castello in Steglitz das passende Reiseziel für euch. Über 20 verschiedene Steinofenpizzen, frische Salate und Pastagerichte wie die Spaghetti dello Chef warten darauf, gegessen zu werden. Die Einrichtung und Wandmalereien entsprechen nicht ganz unserem Geschmack, aber es geht ja in erster Linie um das Essen.

8

© Pexels Bei Werken Spielen Schenken ins Ideenparadies für Kinder eintauchen

Bei Werken Spielen Schenken eröffnet sich für Groß und Klein eine kunterbunte Welt zum Basteln und Bauen. Heimwerker*innen werden hier wunschlos glücklich gemacht, mit Materialien, Zubehör und den nötigen Einzelteilen. Besonders für Kinder ist der große Handel ein Paradies mit Spielen, Bauklötzen und lauter Besonderheiten, die in jedem Kind die Lust wecken, selbst kreativ zu werden.

9

© Dinah Hoffmann Der Insulaner zwischen Schöneberg und Steglitz

Der Insulaner ist viel mehr als nur ein Berg. Er ist ein schöner Park an der Grenze zwischen Schöneberg und Steglitz. Hier gibt es grüne Wiesen, hübsche Kirschbäume, ein Sommerbad, eine Rodelbahn, einen Minigolfplatz, Wanderwege und oben auf dem Trümmerberg die Sternwarte mit dem Planetarium. Der Insulaner ist auch bei Läufer*innen sehr beliebt und nur ein paar Schritte vom Schöneberger Südgelände entfernt.

10

© Pixabay | CC0 Chinesische Dumplings essen im Fu Li Lai in Steglitz

Das Fu Li Lai sieht von außen unspektakulär aus, so wie die meisten chinesischen Restaurants der Stadt. Reingehen lohnt sich hier aber wirklich! In dem Restaurant bekommt ihr Hausmannskost wie in China, genauer gesagt aus dem Nordosten und der Mitte des Landes. Gekocht wird so, wie es schon die Eltern und Großeltern der Betreiber*innen getan haben. Was dabei nicht zu kurz kommt: Chili. Auf der Karte stehen hausgemachte Nudeln nach Xian-Art, chinesische Dumplings, eingelegtes Gemüse und Salate oder die chinesische Version des koreanischen Bibimbap.

11

© DERDEHMEL/Urbschat Komödien erleben im Schlosspark Theater

Die meisten Berliner Theater finden sich im Stadtzentrum irgendwo zwischen Mitte und Charlottenburg. Nicht so Dieter Hallervordens Komödientempel, das traditionelle Schlosspark Theater. 2008 übernahm der Komiker das Haus und ließ es zum Unterhaltungstempel ausbauen, in dem alte Berliner Klassiker, Filmadaptionen und auch Solokünstler*innen mit ihrem Programm auf dem Spielplan landen. Ein Besuch lohnt eigentlich immer!

Mehr Vergnügen

11 Dinge, die ihr immer in Lichtenberg machen könnt
Flanieren durch den Kaskelkiez, feinste Fischkreationen schlemmen auf dem Restaurantschiff Gode Wind oder die Tage und Nächte durchtanzen im Sisyphos:
Weiterlesen:
11 Dinge, die ihr in Wedding immer machen könnt
Wir gehen an dieser Stelle der Frage, ob der Wedding nun kommt oder nicht, gar nicht mehr nach und sagen einfach: Geht mal hin und guckt euch ein bisschen um. Lohnt sich!
Weiterlesen:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!