So mixt ihr aus Gartenkräutern und -früchten euren eigenen Smoothie

© Svitlana Pimenov | Shutterstock

Smoothies zu trinken ist für viele Berliner schon fast eine Passion, denn egal, welches Café man betritt, die grünen, roten und gelben Fruchtdrinks stehen auf jeder Karte. Selbst im Supermarkt warten die Vitaminköniginnen im Kühlregal darauf, von uns verputzt zu werden. Und egal, ob Spinat-Banane-Kiwi oder Karotte-Apfel-Ingwer, eines haben alle Sorten gemein: Sie sind wahnsinnig lecker und gesund, aber leider auch ziemlich teuer.

Da lohnt es sich, einen eigenen Mixer zu Hause zu haben, mit dem ihr die fruchtigen Drinks ganz einfach selbst zubereiten könnt. Sammelt einfach eure Lieblingsfrüchte, gebt bei Bedarf noch etwas Wasser hinzu – das ist vor allem bei Früchten, die einen geringeren Wasseranteil haben zu empfehlen – und mixt das Ganze kräftig. Hier gilt das Motto: Was lange mixt, wird gut, denn durch ordentliches Mixen kann die Freisetzung von einigen Nährstoffen maximiert werden.

Die Mutigeren unter euch können sich ihren grünen Smoothie statt mit Spinat, auch mit leckeren Kräutern aus dem Garten, wie Löwenzahn und Brennessel, verfeinern, denn die sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen und halten so gesund und fit.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Vattenfall.

Sags deinen Freunden: