Die 11 schönsten Weihnachtsmärkte in Berlin 2017

Erst letztens haben wir gelesen, dass zu viel Weihnachtsmusik der Psyche schade und Stress auslöse. Wir können das so nicht bestätigen, hören wir doch schon im Juli das erste Mal "Last Christmas". Okay, vielleicht sind wir Härtefälle, aber wir sind wie kleine Kinder, die am liebsten ganzjährig einen Weihnachtsbaum im Wohnzimmer stehen haben, im Sommer schon von Glühwein träumen und Spekulatius durchaus auch schon im Oktober essen. Und genau deswegen stellen wir euch auch dieses Jahr wieder die schönsten Weihnachtsmärkte in Berlin vor.

1

© Holzmarkt Heissa Holzmarkt

Von der Pampa bis zum Säälchen verwandelt sich der Holzmarkt am Spreeufer in Friedrichshain in ein Weihnachtswunderland für Groß und Klein. Ihr könnt "Eisstock schießen, Märchen lauschen,  Plätzchen backen, Filme schauen, mit zahlreichen Artisten toben, Geschenke entdecken, bergeweise Leckeres naschen, Süßes oder Saures, Warmes und auch Hochprozentiges genießen." So steht es in der Veranstaltungsankündigung geschrieben und wir freuen uns jetzt schon, nie wieder rauszufinden.

2

© Rolf G. Wackenberg Holy Shit Shopping 2017*

Das Holy Shit Shopping ist eine feste Instanz unter den Weihnachtsmärkten. In der Arena könnt ihr dieses Jahr wieder handverlesene Lifestyle-Produkte von 300 Designern rund um Mode, Schmuck, Möbel- und Produktdesign, Kunst, Fotografie und Literatur mit einem Glühwein in der Hand entdecken und shoppen. Dazu gibt Streetfood und Pop-Musik. Parallel zum Markt eröffnet der Online-Shop von Holy Shit Shopping, eine Plattform für junges zeitgenössisches Design. Hier könnt ihr die limitierten Produkten kaufen, solltet ihr es nicht auf den Markt selbst schaffen.

3

© Daniela Incoronato Weihnachtsmarkt in den Späth’schen Baumschulen*

Weihnachtsmarkt in einem Tannenwald? Das könnt ihr dieses Jahr wieder in den Späth’schen Baumschulen erleben. Im historischem Ambiente bieten mehr als 100 liebevoll dekorierte Stände Naturwaren, Schmuckdesign und Kunsthandwerk an. Das Monbijou-Theater tritt in der blauen Ur-Märchenhütte auf. Kinder können nach mittelalterlicher Art werkeln und Geschenke basteln und am Ende finden sich alle wieder bei der großen Feuershow zusammen.

4

© Christmas Garden Christmas Garden

2016 fand erstmal der Christmas Garden statt und auch dieses Jahr wird uns der illuminierte Botanische Garten verzaubern. Auf einem rund zwei Kilometer langen Rundweg führt der Weg vorbei an 30 Lichtinstallationen, die in die Natur des Gartens eingebunden sind. Wer es etwas sportiver mag, der kann sich auch die Kufen anschnallen und auf der Eisbahn ein paar glühweinbeschipste Runden drehen.

5

© Annie Spratt | Unsplash Weihnachtlicher Weddingmarkt

Zugegeben, der Wedding zeigt sich eher selten im weihnachtlichen Gewand, aber am 3. Advent ist alles anders. Denn dann verwandelt sich der zentrale Leopoldplatz in den hübschen weihnachtlichen Weddingmarkt, auf dem ihr durch 70 verschieden Kunst- und Designstände schlendern, das ein oder andere besondere Geschenk kaufen und euch nebenbei ein paar leckere Glühweine und Crêpes genehmigen könnt. Außerdem gibt es Stockbrot direkt vom Lagerfeuer!

6

© Deck 5 Winterzauber auf dem Deck 5

Im Sommer genießen wir auf dem Deck 5 Sonne und Cocktails und im Winter, nun ja, keine Sonne und Cocktails. Die aber kommen wenigstens in einem hübschen weihnachtlichen Gewand daher und schmecken, auch ohne Sonne, fantastisch. Auf dem höchsten Open-Air-Weihnachtsmarkt Berlins gibt es aber noch viel mehr: selbst gemachten Glühwein, Eisstockschießen, Winter-BBQ und sogar eine Kinderbetreuung.

7

© Daliah Hoffmann Adventsökomarkt am Kollwitzplatz

Wer dem weihnachtlichen Konsum zumindest ein bisschen bewusster gegenübertreten will, der ist auf dem Adventsökomarkt auf dem Kollwitzplatz genau richtig. Es könnte zwar kaum passender sein, dass sich dieser nachhaltige Weihnachtsmarkt, auf dem ihr ausschließlich Spielwaren, Textilien, Kunsthandwerk und Köstlichkeiten erwerben könnt, die soziale und ökologische Standards erfüllen, Prenzlauer Berg angesiedelt ist, schön ist er aber trotzdem. Neben Bummeln kann man hier auch auf Ponys reiten, basteln und die kleinen mit einem Puppenspiel erfreuen.

8

© Hannah Bahl Merry Markthalle

In der Markthalle Neun wird den gesamten Dezember bis zum großen Fest immer freitags und samstags Weihnachten gefeiert. Neben handwerklichen Produkten und leckerem Selbstgemachten von den alten bekannten Streetfood-Ständen wird es einen Markthallen-Adventskalender, eine Weihnachtsbackstube und eine DIY-Geschenke-Packstation geben.

9

© Domäne Dahlem Weihnachtsmarkt – Der Stimmungsvolle!

Auf dem historischen Gutshof der Domäne Dahlem könnt ihr an vier Wochenenden im Winter dem hektischen Trubel Berlins entkommen und auf dem Weihnachtsmarkt einen langen Winterspaziergang machen. An einer Vielzahl handwerklicher Stände – vom Glasbläser und Hutmacher und Puppenmacher – könnt ihr die letzten Geschenke kaufen, es gibt Kinderprogramm, weihnachtliche Live-Musik, Rundfahrten mit Kutsche und ein großes Feuer zum Wärmen.

11

© Josh Boot | Unsplash Lucia Weihnachtsmarkt

Der Lucia Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei ist den nordischen Ländern gewidmet. Lucia, die Lichtbringerin, schenkt in den dunklen Monaten Wärme und Geborgenheit und genau das strahlt auch der Weihnachtsmarkt aus. Neben leckeren Food-Ständen gibt es natürlich auch ein paar Stände zum Stöbern und – wie soll es auf einem nordischen Weihnachtsmarkt anders sein – eine mobile Sauna und ein Schwedenfeuer. Die kleinen können Armbrustschießen lernen oder auf dem hübschen alten Kettenkarussell ihre Runden drehen.

* gesponsert

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!