Cannabis wird als Arzneimittel endlich zugelassen! Aber was ändert sich?

© iordani | Shutterstock

Was sich Rapper wie Snoop Dog, Marteria und Co. bereits seit langem wünschen, wird nun Wirklichkeit: Ein neuer Gesetzentwurf erlaubt es Ärzten künftig schwerkranken Patienten Cannabis-Arzneimittel zu verschreiben, welche die Krankenkassen dann auch zahlen sollen. Was sich dadurch für den Konsum und die Beschaffung ändert, welche Vorzüge und Nachteile die regelmäßige Einnahme hat und wie es einem Patienten nach einer Cannabis-Therapie geht, erfahrt ihr diese Woche in unseren Lesetipps.

1. Zeit: "Endlich darf Cannabis helfen"

Monica Click | Shutterstock

Was lange währt, wird endlich gut. Die Zeit schreibt in einem ausführlichen Bericht darüber, was sich tatsächlich für schwerkranke Patienten, denen mit Cannabis-Arzneimitteln geholfen werden kann, künftig ändert. Statt für knapp 1.800 Euro monatlich und nur mit staatlicher Sondergenehmigung sollen nun Krankenkassen die Kosten übernehmen und auch das Herankommen an das Medikament soll vereinfacht werden. Wie genau das gehen soll, erfahrt ihr hier.

2. Vice: "Zu Besuch bei einem Depressiven, der sich mit Cannabis therapieren wollte"

© Anthony Tori | Unsplash

"Gras war mein persönliches Rezept dagegen. Speziell am Morgen, wenn ich nichts zu tun hatte." Thomas ist 27 Jahre alt und hat bereits in seiner Kindheit gemerkt, dass etwas nicht mit ihm stimmt. Als dann die Diagnose "bioplare Störung Typ II" lautete, versuchte er seine Krankheit durch Cannabis in den Griff zu bekommen. Wieso ihn das in eine soziale Isolation stürzte, was ihn dazu bewegte eine Therapie zu machen und was er anderen Betroffenen empfiehlt, hat er in einem Interview mit der Vice erzählt.

3. Huffington Post: "Cannabis Can Relieve Pain, But Carries Risks: U.S. Report"

© shutterstock | aastock

In den USA ist der Konsum und Besitz von Cannabis schon seit Längerem legal. Einen Bericht darüber, welche Vorteile und Risiken der regelmäßige Konsum haben kann, lest ihr hier. Außerdem hat die HuffPo 50 prominente Freunde der grünen Freude aufgelistet, witzig.

4. Refinery29: "Why Weed Is Sending So Many People To The Hospital"

© Agung Ibrahim | Unsplash

Obgleich Cannabis neuerdings als Arzneimittel in der Medizin verwendet wird und sicherlich vielen Menschen mit chronischen Schmerzen helfen kann, machen diese nur einen Bruchteil der Konsumenten aus. Am häufigsten wird Cannabis eben doch an diversen Straßenecken gekauft und des Rausches wegen konsumiert. Wieso gerade dieser Umgang etliche Menschen ins Krankenhaus befördert und was das Gefährliche daran ist, erklärt Refinery29.

5. Deutscher Bundestag: "Bundestag lässt Cannabis-Arzneimittel für schwerkranke Patienten zu"

© EpicStockMedia | Shutterstock

Es gibt ja schon lange Debatten um die Legalisierung von Cannabis, jetzt is der Gesetzentwurf so gut wie fertig. Wie sich die verschiedenen Parteien dazu aussprechen und ein paar andere Fakten über das bald kommende Gesetz könnt ihr euch direkt beim Bundestag durchlesen.

Ihr wollt noch mehr Lesestoff? Diese fünf Artikel darüber, wie man sich und anderen am besten hilft, haben wir euch letzte Woche empfohlen.

Sags deinen Freunden: