11 tolle Weihnachtsgeschenke unter 50 Euro

© Kari Shea | Unsplash

Alle Jahre wieder, sind wir auf der Suche nach tollen Geschenken für unsere Liebsten, die wir ihnen unter den Baum legen können. Damit ihr euch nicht schon in der Vorweihnachtszeit den Kopf zerbrecht, haben wir uns zusammengesetzt und diese schönen Weihnachtsgeschenke, die ihr für unter 50 Euro bekommt, rausgesucht.

1. Die Weekender-Edition des Buches "Take me to the Lakes"

© The Gentle Temper

Wer die CeeCee-Bücher mag, wird auch dieses Buch von Nils und Karoline von The Gentle Temper lieben: In der Take Me to the Lakes – Weekender Edition zeigen die beiden die 50 schönsten am Wasser gelegenen Übernachtungsmöglichkeiten im Berliner Umland bis hoch zur Ostsee. Nicht nur das Design des Buches ist wirklich hübsch, sondern auch die Fotos und vor allem die Unterkünfte selbst. Wer mit Stil aufs Land fahren und ein Wochenende am Wasser oder am Kamin verbringen will, der sollte dieses Buch im Schrank haben.

Take me To the Lakes – Weekender Edition | 24.95 Euro | zum Shop

2. Die eigene Stadt als Poster von Wijck Print

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

A post shared by WIJCK (@wijck.prints) on

Stadtpläne gehören nicht unbedingt zu den hipsten Wohnaccessoires, die man sich vorstellen kann. Das niederländische Unternehmen Wijck Print hat das allerdings geändert, denn seit gut einem Jahr verkaufen sie hübsch designte Stadtpläne als große Poster. Begonnen haben sie mit Städten Hollands und Stadtteilen von beispielsweise Amsterdam, mittlerweile gibt's eine wesentlich größere Auswahl und auch Berlin ist dabei. Und weil Berliner ja eine besonders enge Bindung zu ihren Bezirken haben, gibt's neben dem Großraum Berlin auch Kreuzberg, Neukölln oder Friedrichshain als Poster. Sollten eure Liebsten nicht in einer der großen Städte leben, könnt ihr auf der Website von Wijck sogar verschiedene Städte anfragen und mit etwas Glück drucken sie sie dann auch für euch.

Wijk Print – Berlin | 21x30 cm inkl. Rahmen: ab 36 Euro | zum Shop

3. Einen Tag in der Fontane Therme

© Resort Mark Brandenburg

Wer in Berlin in die Therme gehen möchte, der landet im Zweifelsfall auf Empfehlung im Vabali. Klar, es ist auch wirklich schön da. Aber um ehrlich zu sein, möchte man sich im Spa ja auch entspannen und nicht immer in Hab-Acht-Stellung checken, ob Arbeitskollegen, der Chef oder irgendwelche Kunden in der Sauna neben einem schwitzen. Wenn ihr euren Liebsten also wirkliche Entspannung schenken wollt, solltet ihr euch zur Fontane Therme nach Neuruppin aufmachen, denn dort trifft man nicht allzu viele bekannte Gesichter und außerdem gibt es dort die größte schwimmende Sauna Deutschlands.

Tageskarte Fontane Theme | 45 Euro | mehr Info

4. Ein Ticket fürs Staatsballett Berlin

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Eine Einladung zu den beiden Tanzstücken Your Passion is pure Joy to me von Stijn Celis und Half Life von Sharon Eyal wird euren Gast garantiert ins Staunen versetzen und verspricht einen berauschenden und inspirierenden Abend. Stijn Celis ist einer der führenden zeitgenössischen Choreografen und die israelische Choreografin Sharon Eyal zählt zu einer der Protagonistinnen der zeitgenössischen Tanz-Szene. Wenn ihr eher auf klassischen Tanz steht, solltet ihr eure Begleitung zu Romeo & Julia einladen.

Staatsballett Berlin | 12-80 Euro, Studenten erhalten 50% Rabatt in den letzten vier Wochen vor der Vorstellung  | Tickets gibt's hier

5. Ein Grundstück auf dem Mond

© Johannes Kropf

Ja, man kann wirklich Grundstücke auf dem Mond kaufen. Der Amerikaner Dennis M. Hope hat 1980 Anspruch auf den Mond und weitere Planeten unseres Sonnensystems erhoben und weil ihm keiner widersprochen hat, gehört ihm der Mond quasi. Seitdem hat er sich eine goldene Nase mit dem Verkauf von Grundstücken auf dem Mond verdient und wem die irdischen Vergnügen nicht genug sind, der kann ja auch einfach mal nach den Sternen greifen.

Mondgrundstück | Zertifikat mit Rahmen: ab 39 Euro | zum Shop

6. Ein Jahresabo der Staatlichen Museen

© Wiebke Jann

Spätestens wenn man den Studentenstatus verliert, schmerzen Museumsbesuche ein bisschen, denn dann kostet ein einmaliger Besuch schon mindestens zehn Euro. Mit dem Jahresabo kann man allerdings für nur 50 Euro, ermäßigt sogar nur 25 Euro, zwölf Monate lang so oft in die Staatlichen Museen gehen, wie man möchte. Und wenn man bedenkt, dass die Staatlichen Museen immerhin 15 verschiedene Sammlungen umfasst, kann man mit dieser Karte jeden Monat in ein anderes gehen.

Jahresabo Classic | 50 Euro, ermäßigt 25 Euro | zum Shop

7. Eine faire Mütze von Rotholz, um den Berliner Winter zu überstehen

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Gekonnt vereint Rotholz Eco Fashion und Lifestyle. Das Label aus Potsdam ließ sich von minimalistischen Designs aus Japan inspirieren und steht für nachhaltige und faire Produktions- und Herstellungsprozesse sowie die Zusammenarbeit mit lokalen Manufakturen und Künstlern. Mit so einem fairen Accessoire schmückt sich doch jeder gern im kalten Berliner Winter.

Mütze | 39 Euro | zum Shop

8. Ein Gin-Tasting bei Delicious Berlin

Gin ist nicht gleich Gin, das wissen wir – einige von uns mussten es auf die harte Tour lernen – inzwischen alle. Welche feinen Nuancen der destillierte Wacholder aber haben kann und welcher Gin am besten zu was passt, das lernt ihr am besten bei einem Gin-Tasting. Wer also trinkfreudige Freunde beschenken will, der schenkt am besten einen hochprozentigen Abend bei Delicious Berlin.

Gin Tasting bei Delicious Berlin | 49 Euro | zum Shop

9. Den Luups-Stadtführer

© Luups

Natürlich kennen wir alle Berlin und natürlich haben wir auch schon unsere Lieblingsorte gefunden. Damit man aber doch häufiger mal etwas Neues ausprobiert, könnt ihr euren Freunden den Luups-Stadtführer schenken, denn dort sind super viele Gutscheine für Bars, Cafés, Restaurants und verschiedene kulturelle Einrichtungen wie Kinos und Theater drin, bei denen ihr dann zwei für ein Ticket bzw. Essen bekommt.

Luups-Stadtführer "Berlin" | ab 23.90 Euro | zum Shop

10. Ein Abendessen im heimlichTreu

© Daliah Hoffmann

Das heimlichTreu ist wirklich ein kleines Hinterhof-Juwel. Ganz ohne Schild, ist der Laden zwar schwer zu finden, wer es dennoch geschafft hat, wird aber mit einer unglaublich gemütlichen Atmosphäre, wirklich nettem Personal und leckerem Essen belohnt. Teilt euch mehrere Gerichte, denn sie sind es wirklich alle wert, probiert zu werden.

Dinner | 3 Gänge ab 50 Euro | Tisch reservieren

11. Schönes Geschirr von Motel a Mio

© Motel a Mio

Es ist nicht besonders kreativ, aber eben immer noch wahr: Das Auge isst mit. Gutes Essen schmeckt gleich nochmal so gut, wenn es schön angerichtet und auf hübschem Geschirr präsentiert wird. Irgendwann hat man sich aber satt gesehen an IKEA-Tellern und Flohmarktfunden mit Goldrand – was Neues muss her, aber bitte nicht gleich ein spießiges Service mit 80 Teilen und auch nicht so teuer, dass man sich nur zu besonderen Anlässen davon zu essen traut. Bei Motel a Mio gibt es wunderhübsche, handverlesene Keramik aus Portugal. Glasierte Schüsseln mit pastellfarbenem Farbverlauf, zart gemusterte Servierschalen, Krüge, Teller in allen Größen oder bauchige Blumenvasen – eben alles, was das Essen und Zusammensein am Tisch noch schöner macht.

Geschirr von Motel a Mio | Teller und Schüsseln: ab 18 Euro | zum Shop

Weiterlesen in Leben