11 Orte für eine sonnige Mittagspause

Bei den ersten Sonnenstrahlen ist es besonders schlimm: Man hat die letzten drei Monate aus dem Fenster ins graue Berlin gestarrt, sehnlichst auf die ersten zarten und warmen Berührungen der Sonne gewartet und ausgerechnet jetzt, wo es soweit ist, sitzt man im Büro und muss dabei zusehen, wie sich alle anderen ihre ersten warmen Streicheleinheiten abholen, während man selbst mit dem Bildschirm als externe Licht- und Wärmequelle Vorlieb nehmen muss.

Damit ihr euren Vitamin-D-Haushalt aber zumindest in eurer kurzen Mittagspause aufladen könnt, zeigen wir euch unsere 11 Lieblingsspots für eine sonnige Mittagspause.

1

Kunst gucken und am Wasser sitzen im Bode Museum

Das Bode Museum ist nicht nur der Ort um sich eine der umfangreichesten Skulpturensammlungen, sowie byzantinische Kunst und das Münzkabinett anzusehen. Mit seinem Standort auf der Museumsinsel direkt am Wasser lässt es sich am hinten gelegenen Eingang auch ziemlich perfekt die Sonne genießen. Egal ob man in der Mittagspause bei einem Kaffee kurz durchatmen, oder in der Abendsonne den Arbeitstag bei einem Bier ausklingen lassen will, hier sitzt man sicher richtig.

2

© Mit Vergnügen Auf unserer Gelben Bank Eis essen

Auf unserer gelben Bank dürfen nicht nur tolle Musiker Platz nehmen und uns durch ihre musikalische Unterhaltung Freudentränen in die Augen treiben, wir freuen uns auch über jeden anderen Besucher, der sich auf unserer Bank niederlässt um während der Mittagszeit die Sonne genießt und ein Eis schleckt. Das kann man hier nämlich super!

3

© BIKINI BERLIN Affen gucken und entspannen auf dem Dach des Bikini Berlins

Dass es direkt am Zoo und mitten im Herzen des Berliner Westens eine kleine Oase gibt, wo man das turbulente Treiben rund um den Ku'Damm überhaupt nicht merkt, fällt erstmal schwer zu glauben. Tatsächlich sitzt es sich auf dem Dach des Bikinis mit dem Blick auf den grünen Zoo ziemlich idyllisch. Zur Mittagszeit scheint dort auch noch die Sonne und man kann sich entweder an den Leckereien im SUPER satt essen, oder mit einem Kaffee auf die großen Holzbänke setzen und dabei den Großstadttrubel vergessen, zumindest fast.

4

© leo.laempel | FlickrCC BY-ND 2.0 Zwischen Berlins Mini-Skyline im Tilla-Durieux-Park entspannen

Seit Jahren versucht die Stadt das Gebiet rund um den Potsamer Platz etwas mehr so zu gestalten, dass man hier nicht sofort fliehen, sondern gerne etwas verweilen möchte. Mit verschiedensten Projekten am Kulturforum ist man damit zwar gescheitert, mit dem Tilla-Durieux-Park zwischen Potsdamer Platz und dem Mendelssohn-Bartholdy-Park ist dafür eine ziemlich schöne und grüne Abwechslung gelungen.

5

© Katerschmaus Im Katerschmaus schlemmen

Kinderfreundlich, datefreundlich, hundefreundlich und natürlich auch katzenfreundlich – im Holzmarkt hat das Katerschmaus seine Holztüren geöffnet, bietet unter der Woche einen leckeren Mittagstisch und abends eine perfekte, deliziöse Grundlage für den anschließenden Partyabend. Im Sommer könnt ihr draußen sitzen und habt die Spree fest im Blick.

6

© Humboldt Universität Großstadttrubel im Innenhof des HU-Hauptgebäudes vergessen

Ein Blick hinter das Hauptgebäude der Humboldt Universität lohnt sich, denn hier kann man im Grün, fernab der großen Straßen gemütlich in der Sonne liegend zu Mittag essen. Und wo es so schön ist, darf man sich sicher auch mal als Nicht-Student unter die Sonnenfreunde mischein.

7

© Jörg Kantel | FlickrCC BY-NC-ND 2.0 Pizza und Sonne genießen auf der Admiralbrücke

Die Admiralbrücke kann man fast schon als universellen Lieblingsort bezeichnen. Tagsüber kann man bei einem Kaffee erzählen, gemütlich in der Sonne sitzen, sich eine leckere Pizza von Il Casolare gönnen und anschließend einen kurzen Spaziergang am Kanal entlang starten. Und am Abend kann man genau dasselbe tun, dann aber mit Bier oder Wein statt Kaffee.

8

© Café am Neuen See Café am Neuen See

Ein Geheimtipp ist das Café am Neuen See schon lange nicht mehr – aber weiterhin ein guter. Dreht eine Runde durch den Tiergarten und lasst euch anschließend im Biergarten nieder. Das Restaurant bietet übrigens richtig gute dünne Pizza an. Andere tolle Biergärten im Tiergarten: der Schleusenkrug und das Teehaus im Englischen Garten.

9

© Vabrique | Facebook Essen und in der Sonne sitzen in der Vabrique

In der Vabrique wird euer Lunch nie langweilig, denn neben verschiedenen Suppen und Salaten verzaubert euch die regelmäßig wechselnde Wochenkarte auch mit allem, was das Foodieherz begehrt: Von Quiche über Risotto bis hin zu deftigen Knödeln ist alles dabei. Im Winter könnt ihr euch im clean und industriell eingerichteten Innenraum breit machen und im Sommer lockt euch der super schöne Innenhof in die Sonne.

10

© Daliah Hoffmann Schaukeln und frühstücken im Nah am Wasser gebaut

Gleich gegenüber vom Zimt & Mehl findet ihr dieses kleine Juwel. Unverputzte Wände, viel Holz, viel Atmosphäre und, wie der Name schon verrät, im Sommer Tische direkt am Wasser. Und wem's draußen zu kalt ist, der kann drinnen sogar auf Schaukeln frühstücken! Besonders toll: Hier bekommt ihr verschiedene Frühstücksplatten für zwei oder mehrere Personen.

11

© Matze Hielscher Im Mauerpark die Mittagssonne genießen

Klar, der sonntägliche Flohmarkt im Mauerpark samt Karaoke-Singen ist schon lange nichts Neues mehr. Aber manchmal vergisst man, dass der Mauerpark auch an den anderen sechs Tagen in der Woche ein ziemlich schöner Park ist, in dem man gemütlich in der Sonne einen Kaffee, ein Eis oder andere Leckereien futtern und selbst grillen kann. Und gegen ein kurzes Mittagspausen-Picknick hat wohl niemand etwas einzuwenden, oder?

Titelfoto: © Milena Zwerenz

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!