11 Lunch-Spots in Schöneberg für eine leckere Mittagspause

Wir haben uns für euch mal in Schöneberg umgesehen und festgestellt, dass es hier eine wirklich schöne und abwechslungsreiche Auswahl an leckeren Möglichkeiten für das Mittagessen auswärts gibt. Von Mexiko bis nach Griechenland – kulinarisch kommt ihr beim Lunchen gut rum. Hier sind unsere 11 Favoriten für eine leckere Mittagspause in Schöneberg.

1

© Berlin Burrito Company Burritos und Quesadillas essen bei Berlin Burrito Company

Leckere Burritos, Quesadillas und Bowls mit Guacamole, Bohnen, Käse und Co. bekommt ihr jeden Tag ab 12 Uhr in der Berlin Burrito Company. Frische Zutaten, die entweder wie vorgeschlagen oder individuell zusammengestellt werden, kommen hier ins Brot oder die Schüssel. Bei dem mexikanischen Deli werden Vegetarier und Veganer genau so satt wie Fleischesser und wer mal keine Lust auf Gemüse und Fleisch in Brot hat, der kann auch Salat oder Suppe essen. Aber wenn schon mexikanisch Mittagessen, dann doch lieber mit Burrito, oder?

2

© Daliah Hoffmann Leckere Pizza essen bei Garda Pizza

In der kleinen Pizzeria bekommt ihr richtig leckere Pizza zu fairen Preisen. Nur die frischesten Zutaten aus Italien schaffen es auf den knusprigen Hefeteig. Bei Garda Pizza werden so genannte Zungenpizzen im Steinofen gebacken, also länglich-ovale Brote. Wer mittags also kurz mal nach Rom will, ist in dem kleinen Bistro um die Ecke von der Hauptstraße genau richtig. Nicht nur die Pizza ist echt italienisch, auch der Service und die Atmosphäre erinnert an Italien. Im Sommer kann man mit Pizza, Limo und Bier draußen sitzen und das Treiben auf der schönen Crellestraße beobachten.

3

© Dinah & Daliah Hoffmann Fisch aus der Dose in der Sardinen.Bar

Im Schöneberger Akazienkiez gibt es neben der Apfelgallerie, wo es, Überraschung, nur Äpfel gibt, auch Berlins erste Sardinenbar. Das Besondere an dem Bistro: Hier werden ausschließlich Dosenspezialitäten serviert – ein Konzept, dass man bisher nur aus kleinen Seitenstraßen in meeresnahen Städten wie Lissabon oder Marseille kannte. Zwar liegt der Fokus auf dem delikaten Dosenfisch, eine große Auswahl gibt es aber trotzdem. Hinter dem Tresen und an den Wänden lagern über 100 Dosen. Was in der Sardinen.Bar in den Dosen wartet, sind Fischspezialitäten, ja fast schon Raritäten.

4

© Dinah & Daliah Hoffmann Zum Mittagstisch ins Gottlob

Das Gottlob in der Akazienstraße ist ein richtiger Kieztreff mit treuen Stammgästen und bodenständiger Küche. In dem Eckladen mit großer Terrasse und kleinem, zugewachsenen Biergarten sitzt man zu allen Tages- und Jahreszeiten gemütlich. Die Wochenkarte mit täglich wechselndem Mittagsmenü bietet abwechslungsreiche Küche und am Wochenende heißt es Brunchen bis zum Umfallen. Die wirklich großen Portionen sind super zum Teilen und locken seit mittlerweile 16 Jahren hungrige Schöneberger jeden Alters an.

5

© Dinah & Daliah Hoffmann Bei Rüyam den leckersten Chicken Döner essen

Für alle Eltern, die meinen, Döner schmecke nicht und sei keine vollwertige Mahlzeit: Sorry, aber da liegt ihr komplett daneben und kennt das Rüyam noch nicht. Hier gibt’s nämlich den besten Chicken-Döner Berlins. Das Hähnchenfleisch ist super saftig, das eingelegte und geröstete Gemüse mal was anderes und selbst beim Brot habt ihr die Wahl zwischen drei Sorten. Unvergesslich und unglaublich lecker – eure Eltern werden staunen (und zurück zu Hause schwärmen).

6

© Dinah & Daliah Hoffman Gesund essen im Hope Superfood Deli

Im Hope gibt’s süße und salzige Snacks, Suppen, Salate, Smoothies, Säfte, belegte Brote sowie Breakfast- und Lunch-Bowls. Ob Super- oder “free-from” Foods, jeder der sich Ernährungstechnisch bewusst einschränkt auf dem Weg zur Selbstoptimierung, wird hier bedient. Alles Bio, dafür fehlt von Zucker und Gluten jede Spur. Die Gerichte sind immer als vegetarisch-vegane Option erhältlich. Ähnlich wie bei der großen Schwester The Bowl ist auch im Hope “Clean Eating” das Motto. Und als Beilage gibt’s noch ne Portion positive Energie dazu, auch zum mitnehmen!

7

© Dinah & Daliah Hoffmann Moderne türkische Küche im Meyan

Türkische Küche neu interpretiert und in einem familiären Flair serviert bekommt ihr im Meyan in Schöneberg. Auf der Goltzstraße reihen sich Restaurants und Bars aneinander und doch ist dieses etwas Besonderes, eine mediterrane Oase. Die vielen Pasten und Kleinigkeiten aus der Vitrine werden hier selbst zubereitet und das schmeckt man. Cigdem und ihr Mann Ali sorgen jeden Tag dafür, dass sich ihre Gäste hier wohlfühlen. Zum Frühstück nehmen wir am liebsten Menem, das ist Rührei mit Tomaten, Zwiebeln und nach Wunsch Sucuk oder Schafskäse. Mittags und zum Abendessen werden Klassiker wie gefüllte Paprikaschoten, mediterrane Salate oder wärmende Eintöpfe aufgetischt.

8

© Matze Hielscher Gyros Pita mit Pommes im Berkis

Direkt neben dem griechischen Restaurant findet ihr den Imbiss vom Berkis. Wenn es schnell gehen muss und ihr eure Mittagessen im gehen oder auf einer Bank am Winterfeldtplatz verdrücken wollt, ist der kleine Laden mit Selbstbedienung ideal. Bei dem netten Mitarbeiter an der Theke einfach Gyros, Bifteki oder Souvlaki im Brot bestellen, ein paar Minuten warten und dann in das saftige Bio-Fleisch beißen. Wenn wir Lust auf griechisches Fast Food haben, essen wir am liebsten die Gyros Pita mit Pommes, Gemüse und Quark. Die geht wirklich immer.

9

© Nora Tabel Pause machen im Linds

In Schöneberg versteckt sich mit dem Linds ein wahrer Café-Schatz. Hier gibt's vegan/vegetarische Frühstücke, serviert auf einer Etagere. Sitzen könnt ihr bei gutem Wetter im fantastischen Innenhof. Von Kuchen bis Aufstrich ist hier alles selbstgemacht und schmeckt top.

10

© Julia Justus Falafel und Schawarma essen bei Habibi

Der Falafel-Laden am Winterfeldplatz hat Kultstatus und ist nicht nur bei Schönebergern und hungrigen Nachtschwärmern beliebt. Ob Schawarma im Brot, Falafel-Teller oder Halloumisalat, hier findet jeder was, egal wie groß der Hunger ist. Bei Habibi wird alles frisch gemacht, die Kichererbsenbällchen brutzeln nicht in der Fritteuse, sondern im Topf und der Tee danach geht auf's Haus. Egal ob man mittags um 12 Uhr oder nachts um 02 Uhr in den libanesischen Imbiss stolpert, leer ist es zu keiner Zeit und das ist schon seit Jahren so.

11

© Mmaah/Presse Koreanisches BBQ bei Mmaah in Schöneberg

Das Mmaah verkauft koreanisches BBQ und macht schon länger “Aaah” mit seinen drei Filialen am Columbiadamm und Kiehlufer in Neukölln, sowie im Westen am Nollendorfplatz. Die Location am Nollendorfplatz ist etwas größer als die anderen, ansonsten bleibt alles gleich. Gleiche Preise, gleiche Qualität, gleiche Liebe. Auf der Karte stehen also wieder u.a. Bulgogi BBQ, mariniertes Rindfleisch auf Reis und Salat, oder Mandu, koreanische Teigtaschen mit Gemüse-Glasnudel-Füllung. Noms.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!