11 Dinge, die du nur kennst, wenn du in Siemensstadt groß geworden bist

Siemensstadt ist der Ortsteil zwischen Charlottenburg und Spandau. Und auch wenn man von hier in nur wenigen Minuten in der City-West ist und der Kiez mit den Bahnhöfen Siemensdamm und Rohrdamm der U7 gut angebunden ist, bleibt Siemensstadt trotzdem irgendwie eine Kleinstadt. Mit einem großen tollen Park, dem Sport Centrum und Spielplätzen ist Siemensstadt definitiv nicht der schlechteste Ort zum Aufwachsen. Ich fahre immer noch gerne hier her und erinnere mich an die vielen Kleinigkeiten, die Siemensstadt zu einem ganz besonderen Ort für mich gemacht haben. Für alle Siemensstädter und die die es gerne wären, kommen hier die 11 schönsten Erinnerungen an meine Kindheit.

1. Der Fluglärm vom Flughafen Tegel, an den du dich so gewöhnt hattest, dass du immer große Augen gemacht hast, wenn Besucher dich darauf ansprachen.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

2. Sich das Knie auf der Treppe zur super schnellen Rutsche im Schwimmbad am Rohrdamm aufschlagen, weil du natürlich trotz des Verbots jedes Mal gerannt bist.

© SC Siemensstadt | Facebook

3. Durchs Einkaufszentrum mit dem verglasten Dach schlendern und hoffen, dass Mama heute mit dir in den Spielzeugladen geht, in dem die Spiele bis unter die Decke gestapelt sind.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

A post shared by Alex (@souls_eyes) on

4. Diese seltsamen Dinger am U-Bahnhof Siemensdamm, bei denen du dich immer gefragt hast: Wozu? (Jetzt weißt du es natürlich, es ist ein Luftfilterturm.)

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

A post shared by @matimme on

5. Baden an der Planschwiese mit Blick auf den Wasserturm im Volkspark Jungfernheide, der stark an einen Pimmel erinnert.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

A post shared by Dirk (@dfry030) on

6. Der unfassbar große Adler beim Ehrenmal für die gefallenen Siemensmitarbeiter direkt am U-Bahnhof Rohrdamm.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

A post shared by lars wohlnick (@larswohlnick) on

7. Sich sehr erwachsen fühlen beim Cola trinken im "Musikcafé Hai Life" (klar, Wortwitz!) mit den Aquarien überall.

© Hai Life | Facebook

8. Normale Spielfilme auf DVD beim Sexshop "Sarah Young" ausleihen – weil die Mutti eine Kundenkarte hatte.

9. Du weißt die Abfahrtszeiten vom 123er Bus immer noch auswendig.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

A post shared by Caroline Groneberg (@caro.gro) on

10. Fotografierende Gruppen im Jungfernheideweg beobachten, die sich wohl die Architektur anschauten. Denn was für uns normale Wohnhäuser waren, betrachteten sie als Teil der Großsiedlung Siemensstadt.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

11. Sich heimlich auf den verlassenen S-Bahnhof Siemensstadt stehlen und und auf den Gleisen Zigaretten aus dem Automaten rauchen.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

A post shared by Kevin O'Shea (@kevinos84) on

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: