11 Dinge, auf die wir uns im Frühling in Berlin freuen

© Matze Hielscher

Winter in Berlin ist die Zeit, in der sich die Stadt ihr graues und kaltes Kleidchen überwirft, das sie leider dann so schnell auch nicht wieder auszieht. Eine gefühlte Ewigkeit bleibt Berlin so dunkel und traurig, bis uns die ersten Sonnenstrahlen wieder daran erinnern, wie wunderbar der Frühling ist. Und nachdem der Berliner Winter inzwischen sein Bergfest gefeiert hat, zählen wir die Tage, bis der Frühling endlich beginnt. Auf diese 11 Dinge freuen wir uns ganz besonders.

1. Vor dem Lieblingskiezcafé sitzen und die ersten Sonnenstrahlen im Freien genießen.

© Tim Guow | Unsplash

2. Nach wie vor Sneakers ohne Socken anziehen, aber wieder die Füße spüren dabei.

3. Frühlingsgefühle! Wenn die Sonne scheint, schenkt man dem süßen Kerl morgens in der U2 eben doch lieber ein schönes Lächeln als grimmige Frostgrimassen.

© giphy

4. Den Balkon endlich wieder von allen Pfandflaschen befreien und begrünen.

5. Ausgiebig im Volkspark Friedrichshain picknicken.

Bunte Picknicker. © Milena Zwerenz

6. Wieder in der Sonne an der Spree joggen, statt sich ins muffige Fitnessstudio zu quälen.

7. Die Anzahl der bazillenverteilenden Schniefnasen in der U-Bahn geht wieder um 90% zurück.

© giphy

8. Den Bäumen im Tiergarten beim Erblühen zuschauen.

9. Nach dem Feiern wieder im Hellen nach Hause laufen und auf dem Heimweg mit dem Wegbier Stop am Kanal machen.

10. Das erste Eis des Jahres essen und damit durch den Kiez spazieren.

© giphy

11. Die neue Sonnenbrille einweihen und damit über die Kastanienallee a.k.a. Castingallee flanieren.

Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: