Korrigiert die BVG endlich ihre krummen Aufkleber vom Brandenburger Tor?

© Maluma & Takete

Wenn es etwas gibt, das den Berliner noch mehr aufregt, als ausfallende Ringbahnen und Fahrräder im ersten Abteil, dann ist es vielleicht die Fensterfolie mit dem verkrüppelten Brandenburger Tor. Seit die Folien 2008 das erste Mal als Kratzschutz auf den U-Fenstern angebracht wurden, gibt es regelmäßig digitale Wutausbrüche und Verbesserungsvorschläge.

Bereits 2015 widmete sich die Agentur Maluma & Takete (heute Büro Farbe) dem Fall und spendierte der BVG ein neues Piktogramm.

© Maluma & Takete

Zuletzt kochte die Wut bei den Machern von "Fix Brandenburger Tor" hoch. Sie entwickelten Sticker, die man an die entsprechend kaputten Stellen kleben konnte.

© Fix Brandenburger Tor

Von der BVG bekamen die Macher daraufhin nur eine, wie gewohnt lakonische süffisante, Nachricht zurück.

Denn was sie nicht wussten: Die BVG arbeitete schon länger an neuen Stickern, die nun nach und nach ausgetauscht werden, wie die Berliner Morgenpost berichtet. "Wir ersetzen die Folien bereits seit einiger Zeit. Jedoch immer nur dann, wenn die alte Folie bereits abgenutzt ist", sagte ein Sprecher dazu.

Der Blog I Heart Berlin hat auch schon eins gefunden. Und wie sich das für Berliner gehört, wird der Perspektivenwechsel nicht nur bejubelt. Irgendwas gibt's eben immer zu meckern, wa.

© I Heart Berlin

Ihr wollte mal wieder mit euren Freunden ein Feierabendbier draußen trinken, wisst aber nicht wo? Unsere U-Bahn-Karte hilft euch vielleicht weiter.

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: