Hunderte Menschen singen "We Are The World" auf dem Breitscheidplatz

Wir verstehen uns als digitale Heimat für die schönen Seiten Berlins, doch nach dem mutmaßlichen Anschlag am 19. Dezember 2016 auf dem Breitscheidplatz in Charlottenburg, bei dem 12 Menschen ums Leben kamen, fällt es uns schwer, aktuell etwas Vergnügliches zu finden. Wir hatten uns dazu entschieden, unsere Beiträge wie geplant zu veröffentlichen. Nicht, weil wir glauben, dass sich jemand brennend dafür interessieren wird. Sondern als Symbol dafür, dass Hass, Angst und der unseriöse Umgang mit nicht gesicherten Informationen nicht das Leben, den Alltag und die Newsfeeds bestimmen dürfen.

Auch die Berliner haben sich entschieden, dass das Schüren von Hass und Angst ihr Leben nicht bestimmen wird. Am Mittwoch, den 21. Dezember, versammelten sich deshalb Hunderte Menschen in der Nähe des Breitscheidplatzes, um unter Anleitung von Jocelyn B. Smith den Song "We Are The World" zu singen – als Zeichen für Zusammenhalt und Liebe und als Erinnerung daran, sich niemals unterkriegen zu lassen.

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: