Sind diese 36 Fragen die Formel zum Entlieben?

© Svenja Trierscheid

Letzte Woche haben wir von 36 Fragen berichtet, die die Formel zum Verlieben sein sollen. Die Idee: Verwundbarkeit durch Offenheit erzeugt Verbundenheit. Die Kollegen vom The New Yorker sind eventuell etwas liebesdesillusioniert und haben nun den Spieß umgedreht. Mit ihren 36 Fragen sollen sich Paare entlieben.

Sie schreiben: "Die folgenden Fragen sind Teil einer Nachfolgestudie, die herausfinden soll, ob die Intimität zwischen zwei Partnern gebrochen werden kann, wenn man sie zwingt, sich 36 Fragen zu stellen, die wirklich niemand in einer Beziehung stellen sollte." Auch der Fragebogen des New Yorkers besteht aus drei Fragesets und zielt einzig und allein darauf ab, dass sich das Paar ordentlich zoffen soll. Die absolute Beziehungsprobe. Natürlich ist der Fragebogen Satire, trotzdem könnte es durchaus unterhaltsam sein, sich diese Fragen zu stellen. Und vielleicht will ja der eine oder andere tatsächlich aus einer Beziehung ausbrechen?!

Wir haben mal einen kleinen Auszug des Fragebogens übersetzt:


2. Wie lange brauchst Du durchschnittlich, um einen Tweet zu schreiben? Ist Dir klar, dass Deine Tweets niemanden interessieren?

6. Ganz im Ernst, wer von uns sollte als erstes sterben?

7. Also möchtest Du, dass ich unseren Kindern im Alter zur Last falle und dann allein sterbe?

8. Nenne drei Dinge, die Dich an Deinem Partner stören.

10. Wenn Du etwas an der Familie Deines Partners ändern könntest, was wäre das?

12. Warum hast Du mir den Link zu diesem Times-Artikel geschickt, wenn Du nicht mit mir die Fragen durchgehen willst?

18. Gibt es etwas, dass Du schon sehr lange machen wolltest, es bisher aber nicht getan hast, weil Du weißt, dass Dein Partner es nicht mögen würde?

31. Sag Deinem Partner, welche Promis Du attraktiv findest.

 

Zum kompletten Fragebogen geht es hier lang.


Titelbild: © Svenja Trierscheid

Weiterlesen in
Sags deinen Freunden: