Sonntag, 18.05. The Rifles – Lido

8 Jahre seit "Peace And Quiet", eines meiner Lieder für die Ewigkeit – The Rifles begleiten mich seit ihrem ersten Album "No Love Lost" und hatten seitdem immer das passende Lied für die verschiedensten Situationen parat: himmelhochjauchzende Verliebtheit, zu Tode betrübter Trennungsschmerz, der Alkohol dazwischen und danach, die inneren Straßenschlachten, die wütenden Fäuste in die Luft gereckt, der nächste Frühling. Auch ihr 4. Album "Non The Wiser" hat wieder alles, was man als fühlender Mensch braucht.

Es ist nicht unbedingt so, dass The Rifles mit "Non The Wiser" zu ihren Wurzeln zurück kehren, die haben sie ja nie verborgen. Aber das Album klingt im Gegensatz zum letzten Album "Freedom Run" wieder mehr wie ein paar Londoner Jungs, die Bier trinkend und pöbelnd durch die Stadt ziehen und die große Liebe jagen. Das große Maul und der breite Akzent sollten nämlich nicht über die großen Romantiker, die The Rifles sind, hinwegtäuschen. Das wird nicht nur an Sätzen wie "I love you more than the air I breathe" deutlich, sondern auch an der leichten Melancholie, die sich in den Liedern immer wieder findet. "The hole is in our hearts it can never be replaced" ("You Win Some") – The Rifles scheuen sich nicht vor großen Gesten und etwas Pathos und das macht sie so unendlich sympathisch. Konzerte der Rifles sind auch dementsprechend was fürs Herz und die Tanzbeine.

 

The Rifles | 18.05. | Beginn: 21 Uhr | Lido | Eintritt: 17 Euro

Lido

Cuvrystraße 7, 10997

Weiterlesen in Musik