MUSIKMITTWOCH MIT FETTES BROT

Oft sind Künstler, denen wir hier auf die Plattenteller schauen, Newcomer und Szenegrößen. Auf Fettes Brot trifft das nicht zu. Das Projekt der 3 Hamburger ist inzwischen schon älter als ich und wurde schon öfter geehrt, als alle bisherigen Musikmittwochler zusammen. Ein Ehrengast, sozusagen, mit dem man auch mal Döner essen gehen sollte. Trotzdem sind die drei unglaublich starke Typen geblieben und haben einen Platz in unserem Herzen sicher. Denn irgendwie verbindet jeder etwas mit der Boyband, ohne sie dafür einen Sommer lang hoch und runter gehört haben zu müssen (was trotzdem nicht falsch ist). Wir klopfen den Jungs auf die Schulter, hören ihre neuste Platte, freuen uns tierisch sie hier zu haben und kuscheln uns wieder in die Arme von Emanuela, bevor wir in das ganze persönliche Köfferchen der schönsten, deutschen Band schauen. Und in ein paar Tagen, gibt es den MUSIKMITTWOCH dann live im Prince Charles zum Mittanzen für uns alle.

Was war der erste Song zu dem ihr je getanzt habt?

Welchen Song habt ihr als letztes gehört ?

Der Song eurer Jugend.

Zu welchem Song stürmt ihr die Tanzfläche?

Mit welchem Song betretet ihr die Karaokebühne?

Welches Duett würdet ihr am liebsten auseinander reißen und selbst mitsingen?

Bei welchem Song verlasst ihr die Disco?

Welchen Song kennt niemand, sollte aber die ganze Welt hören?

Welchen Song findet ihr peinlicherweise gut ?

Zum Schluss: Welches Songzitat beschreibt euch am besten?

"No time for losers cos we are the champions of the world"

Weiterlesen in Musik