Kiez hoch drei – Der Winskiez im Prenzlauer Berg

Wir fragen drei Leute nach ihren liebsten Orten – Cafés, Parks, Kneipen, Läden, Restaurants, was auch immer ihnen in den Sinn kommt. 3 Menschen, 3 Orte, 1 Kiez. Diesmal waren wir im Winskiez im Prenzlauer Berg unterwegs.

Für Kiez hoch drei bin ich schon durch sämtliche Stadtteile Berlins gefahren und habe Orte gesehen, von denen ich vorher noch nie etwas gehört hatte. Diesmal konnte ich den Kiez vom Büro aus zu Fuß erreichen und habe festgestellt, dass, obwohl ich hier schon so oft ein- und ausging, so viel noch nicht gesehen habe. Mit Kamera und Notizbuch im Gepäck und schönstem Sonnenschein im Gesicht ging ich zum Winskiez um die Ecke. Der wird eigentlich häufiger Winsviertel genannt und befindet sich rund um die Winsstraße bis hin zur Prenzlauer Allee und Greifswalder Straße. Schön ist es da. Ruhig, grün und man sieht weniger Menschen mit Kinderwagen, als man im Prenzlauer Berg vermuten würde.

Anja (42) lebt seit zehn Jahren im Kiezwinskiez hoch drei-14einrichtung

Anja findet, dass sich der "schwierige Hype" um die Gegend beruhigt hat. Mittlerweile sieht man wieder eine bunte Mischung aus Menschen, die im Kiez leben. Vor einiger Zeit lebte sie für zwei Jahre in Neukölln, doch es zog sie wieder zurück ins Winsviertel, das sich für sie bereits wie ein Zuhause anfühlte. Sie mag, dass die Wege ins Grüne kurz sind und sich der Berliner Wochenendtourismus größtenteils von der etwas verschlafenen Gegend fernhält.

Soeur
Der Secondhand-Shop Soeur ist längst kein Geheimtipp mehr. Anja ist aber Kundin der ersten Stunde und schätzt vor allem, dass die Kleidung mit Hang zum französischen und skandinavischen Stil persönlich von der Besitzerin ausgewählt wird. Hier hat jedes Teil seinen eigenen Charme und Geschichte, womit sich der Laden von schlecht sortierten nullachtfünfzehn Secondhand-Geschäften abhebt.

Soeur | Marienburger Straße 24, 10405 Berlin | Montag – Freitag: 11.00–19.00 Uhr, Samstag: 11.00–19.00 Uhr

Kilda
Wenn man es genau nimmt, ist der Einrichtungsladen Kilda nicht mehr im Winsviertel. Jedoch liegt er gleich daneben und wer hält sich schon an irgendwelchen geografischen Fakten auf? Auch an diesem Geschäft schätzt Anja die persönliche Note der Betreiberin. Der Laden ist voll von nordischen Geschenkartikeln, Wohnaccessoires und kleineren Möbeln. Gilda ist eines dieser Geschäfte, in denen man auf Geschenkesuche geht, mit Sicherheit fündig wird und für sich selbst gleich auch noch etwas kaufen muss.

Kilda | Hufelandstraße 17, 10407 Berlin | Montag – Freitag: 10.00–18.00 Uhr, Samstag 11.00–16.00 Uhr

Salon Kuschan
Klein und unauffällig liegt der Friseursalon Kuschan auf der Winsstraße. Seine Besitzerin ist gleichzeitig die einzige Friseurin, die dort arbeitet. Sie legt großen Wert auf eine angenehme Atmosphäre und dass der Kunde oder die Kundin ihre ungeteilte Aufmerksamkeit bekommt. Deshalb braucht es auch etwas Glück und einen guten Draht, um dort einen Termin zu bekommen.

Salon Kuschan | Winsstraße 12, 10405 Berlin


Heike (36) betreibt seit elf Jahren das Geschäft Kilda in der Nähe vom Kiezwinskiez hoch drei-9eiscafe

Als ich im von Anja empfohlenen Laden Kilda war, traf ich auch die freundliche Besitzerin Heike. Die eröffnete ihren Laden bereits vor elf Jahren, wohnt aber eigentlich in Friedrichshain. Damals gab es noch kaum Unterschiede zwischen Prenzlauer Berg und Friedrichshain, doch sie schätzt die ruhige, aber gleichzeitig gut besuchte Lage ihres Geschäfts.

Leise-Park
Der Leise-Park ist sozusagen die grüne Lunge vom Winsviertel. Große perfekt gemähte Rasenflächen sucht man hier vergebens. Der Leise-Park ist natürlich, fast etwas verwildert und irgendwie romantisch.

Leise-Park | Heinrich-Roller-Straße, 10405 Berlin | März bis Oktober: 8.00–20.00, November bis Februar: 8.00–17.00

Herr Rossi
Ein gutes italienisches Restaurant sollte im Kiez nicht fehlen. Heike empfiehlt das Restaurant Herr Rossi, was ganz einfach durch das leckere Essen und seine Gemütlichkeit besticht. Was will man mehr?

Herr Rossi | Winsstraße 11, 10405 Berlin | Montag – Donnerstag & Samstag: 18.00–00.00 Uhr, Freitag: 18.30–00.00

Rosa Canina
Rosa Canina verkauft "Organic Icecream". Das klingt so richtig nach Prenzlauer Berg, ist aber auch super lecker. Vor allem bei dem tollen Wetter treibt es Heike ein paar Häuser weiter in die Eisdiele. Ich habe es natürlich selbst probiert und für auch extrem lecker befunden. Das Angebot ändert sich immer wieder und bei Sorten wie Moscow Mule, Zimt und Mangolassi hat man die Qual der Wahl.

Rosa Canina | Hufelandstraße 7, 10407 Berlin | März bis Oktober: Montag – Sonntag ganztägig geöffnet, an heißen Tagen auch bis zum späten Abend


Thomas (31) lebt seit einer Woche im Kiezwinskiez hoch drei-4Unbenannt-2

Thomas ist nicht nur neu im Winsviertel, sondern überhaupt in Berlin. Dafür scheint er bereits ein Heimatgefühl entwickelt zu haben. Die Leute in seinem Haus haben eine gemeinsame WhatsApp-Gruppe und wenn man Lust auf Gesellschaft hat, klopft man einfach mit einer Flasche Wein an der nächsten Tür. Bei seinem Einzug half ihm jemand von der Straße, seine neue Couch in die Wohnung zu tragen. Das alles klingt beinahe zu nett, um wahr zu sein.

Muse
Spezielle Burger und Sandwiches, stilvolle Einrichtung und sympathisches Personal. Mehr braucht es nicht, um das Muse zu einer beliebten und gut besuchten Anlaufstelle im Kiez zu machen.

Muse | Immanuelkirchstraße 31, 10405 Berlin | Montag: 18.00–23.00 Uhr, Dienstag – Freitag: 12.00–23.00 Uhr, Samstag: 18.00 Uhr bis open end, Sonntag: 10.30–16.00 Uhr

MarienBurger
Thomas scheint ein großer Burgerliebhaber zu sein, aber wie kann man ihm das schon verübeln. Für einen Burger auf die Schnelle scheint MarienBurger jedenfalls das Richtige zu sein. Für den kleinen Hunger kann man die preiswerten Burger auch als Babyburger haben.

MarienBurger | Marienburger Straße 47, 10405 Berlin | Montag – Sonntag :11.00–22.00

Sorsi e Morsi
Das Sorsi e Morsi ist genau das, was in dieser Liste noch gefehlt hat: eine dunkle, verrauchte, charmante Weinbar. Und laut Thomas der perfekte Ort zum Daten. Uhlala!

Sorsi e Morsi | Marienburger Straße 10, 10405 Berlin | Montag – Samstag: ab 18.00 Uhr


Beim letzten Mal war Katja im Körnerkiez in Neukölln unterwegs. Alle Kiez-Geschichten findet ihr hier.


Fotos: © Katja Meyer

Sags deinen Freunden: