Autorin Kübra Gümüşay über einen Knall im Silicon Valley und hegemonialen Rock'n'Roll

© Elif Küçük

Ende 2019 haben wir 11 kluge Denker*innen gefragt, wie sie sich unsere Welt heute in 5 Jahren vorstellen. Wir haben realistische und utopische Antworten bekommen und wollten nach genau 5 Jahren nachhaken, welche Ideen wahr geworden sind.
Doch dann kam 2020. Nach diesem unwirklichen Jahr wollen wir nochmal ein Update geben. Wir haben erneut einen Fragebogen an Denker*innen geschickt und wollen wissen, was sie glauben, wie unsere Welt heute in 5 Jahren aussieht. Mit dabei sind unter anderem Journalist Sascha Lobo, Autorin Kübra Gümüsay und Netzaktivist Tarik Tesfu.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Kübra Gümüşay ist Aktivistin und Autorin des Bestsellers "Sprache und Sein". Sie schreibt und referiert zu den Themen Internet, Politik, Feminismus und Rassismus und wurde schon 2011 mit ihrem Blog ein-fremdwoerterbuch.com für den Grimme Online Award nominiert. Forbes zählte Kübra 2018 zu den Top 30 unter 30 in Europa im Bereich Media und Marketing. In dieser Episode erfahrt ihr, wie sich die Aktivistin und Autorin Kübra Gümüşay die Welt heute in 5 Jahren vorstellt.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!