Warum versteckst du dich? – Atze Schröder im Hotel Matze

© Boris Breuer
Ich verfüge über keinerlei Talent.
Atze Schröder

Mein heutiger Gast ist Atze Schröder – oder vielleicht eher die Person, die Atze Schröder spielt. Atze gehört zu den erfolgreichsten Comedians Deutschlands. Seit 25 Jahren steht er mit getönter Brille, zu engen Jeans und Minipli-Frisur auf der Bühne. Er teilt aus und steckt ein, hat unendlich viele Preise gewonnen und bespielt die größten Konzerthallen mit seinem Programm, ist dabei aber nicht jedermanns Liebling. Man könnte verallgemeinern, dass Atze den Mainstream zum Lachen und das Feuilleton zum Weinen bringt.

Auf den ersten Blick kann man sich auf jeden Fall täuschen. Beim genaueren Hinschauen gibt es viele Überraschungen und darum wollte ich mich auch mit ihm treffen. Im Gespräch erzählt er mir dann, wie aus dem schüchternen Schlagzeuger der laute Atze wurde. Was war harte Arbeit, was einfach nur Schicksal? Wir fangen ganz am Anfang, im Kreißsaal bei der Atze-Geburt, an. Ich habe Atze außerdem gefragt, wie er sich selbst im Traum sieht und ob er dann auch eine getönte Brille trägt? Warum schützt der lockere Lockentyp seine Identität so krampfhaft? Und wie ist Atze all die Jahre einfach nur Atze geblieben ist?

Ich war sehr gespannt, was mich im Gespräch erwarten wird. Ob im Hotel ein Ruhrpottproll sitzen wird? Oder ob Atze seine Brille abnehmen wird? Ich kann sagen, dass dieser Mann ein Wunderkasten ist. Es hat mir viel Spaß gemacht, in seine blauen Augen zu schauen.

Den Podcast gibt es auch bei SpotifyDeezer und iTunes.

Diese Folge wird von Heineken und Blinkist gesponsert. Unter Blinkist.de/matze gibt es 25% Rabatt auf das Jahresabo von Blinkist Premium.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!