Ohne Worte – Jennifer Rostock im GIF-Interview

© Matze Hielscher

Wenn es eine deutschsprachige Band gibt, die ein hohes Mitteilungsbedürfnis hat, dann ist es Jennifer Rostock. Während die meisten Musiker am liebsten nur über ihre neue Platte sprechen, sind Jennifer Rostock mit Meinung und Haltung immer zur Stelle. Mit ihrem Statement-Song über die AfD sind sie eine der wenigen Künstler, die überhaupt etwas zur politischen Lage sagen bzw. singen. Allein dafür sollte man der Band täglich den Kopf kraulen.

Wir haben der redefreudigen Gruppe Rostock den Mund verboten. Und siehe da, auch das bekommen sie super hin. Applaus.

Wie geht’s?

Wie habt ihr euch als Teeanger das Rock'n'Roll-Leben vorgestellt?

Und wie ist es wirklich?

Jennifer, du wurdest in der Schule als „Giraffe“ gehänselt: Als was hätten dich deine Mitschüler sehen sollen?

Was versteht ihr an der Jugend von heute nicht mehr?

Ihr werdet als energetische Live-Band geliebt. Wie sieht eine typische Live-Pose von Christoph aus?

Und von Jennifer?

Und von Joe?

Apropos Joe: Du bist der Songwriter und giltst als das stille Genie der Band. Wie siehst du aus, wenn du richtig ausrastest?

Wie klingt euer neues Album eigentlich?

Und zum Schluss: Was wählt ihr zur Berlin-Wahl am 18. September?

Vielen Dank!

Am 09. September erscheint das neue und sehr gute Album "Genau in diesem Ton".

Sags deinen Freunden: