BACKVERGNÜGEN #13 – Veganer Zupfkuchen für ein vergnügtes Picknick

Gemeinsam gegen 37 °C hecheln, kann ja richtig schön sein! Am Sonntag, bei unserem Picknick, war es nicht nur furchtbar schwitzig, sondern auch furchtbar lecker. Rote Grütze mit Vanillesoße, Paella, Bananenbrot und mindestens 50 Salate haben unsere Pappteller gefüllt und uns immer wieder vor eine Herausforderung gestellt, sobald die nächsten Picknicker ihre Ware präsentierten. Wer früh dran war, hat noch was von dem Zupfkuchen abbekommen, den ich gebacken habe. 

Zutatenliste_backvergnuegen#14

Zutaten:

400 g Mehl | 400 g brauner Zucker | 1 Päckchen Weinsteinbackpulver | 450 g Margarine | 65 g Kakao | 1 kg Sojajoghurt | 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver | 8 EL Sojamilch

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zuerst kommt der dunkle Teig.

1. Dafür gebt ihr 400 g Mehl und 200 g braunen Zucker in eine Schüssel.
2. Anschließend fügt ihr 1 Päckchen Backtriebmittel dazu (Weinsteinbackpulver ist natürlich, Backpulver chemisch – Ergebnis ist jedoch das gleiche.) und den Kakao.
3. Rührt kurz mit einem Schneebesen durch, sodass alles gut vermischt wird.
4. Nun kommt noch 250 g Margarine dazu. Mit den Händen durchkneten und fertig!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

5. Bereitet eine (mit Margarine) eingefettete Form vor. Ich habe eine mit 28 cm Durchmesser genommen.
6. Nehmt zuerst 1/3 des Teigs und legt ihn auf euren Boden aus.
7. Ein weiteres 1/3 formt ihr zu einer langen oder mehren langen Schlangen und legt sie an den Rand der Form.
8. Drückt diese nun gleichmäßig an die Form an und verbindet sie gut mit dem Teigboden.
9. Der erste Teil des Kuchen ist fertig. Ha! Die letzten 1/3 des dunklen Teigs kommen später auf den Teig!

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

10. Weiter geht's mit der Füllung.
11. Erwärmt in einem kleinen Topf langsam weitere 200 g Margarine. Stellt sie anschließend in den Kühlschrank.
12. Verrührt in einer Tasse oder einem anderem kleinen Gefäß die 2 Packungen Vanille-Puddingpulver mit der Milch.
13. Gebt anschließend 2 Becher (insgesamt 1 kg) Sojajoghurt in eine große Schüssel
14. Der Puddingmix kann auch schon hinzu!
15. Sobald die Margarine maximal noch lauwarm ist, könnt ihr sie ebenfalls unterrühren.
16. 200 g Rohrzucker (weißer Zucker geht natürlich auch) zum Schluss mit einem Schneebesen unterrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

17. Gebt nun die Joghurtfüllung in eure Form.
18. Verteilt die letzten 1/3 des braunen Teig als Fetzen auf eurer Füllung.
19. Whoop! Fertig.
20. Den Kuchen nun für starke 2 Stunden bei 170 °C backen lassen. Geilo.

Tipp: Wenn ihr einen Elektroofen habt, reichen wahrscheinlich auch 90 Minuten. Eventuell Kuchen abdecken (mit Alufolie) nicht vergessen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eigenlob stinkt zwar, aber der Kuchen war echt super. Innen schön saftig und der dunkle Teig ordentlich schokoladig. Superobermegafett. Wirklich! Probiert ihn doch mal aus. Ich werde ihn definitiv nochmal backen.

Küsschen, Isa

 
Hier könnt ihr das Rezept als PDF downloaden: Rezept_BACKVERGNÜGEN#13

-
Das letzte Mal gab es gefüllte Kiwi-Muffins. Alle Backvergnügen findet ihr hier.
Die Wimpel, die Serviette, die Tischdecke und den gestreiften Teppich findet ihr bei Tiger!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!