Soli-Essen für Einsatzkräfte, Heinz Strunk und CTM Festival – die Wochenvorschau für Berlin

©️ Felix Kayser

Worüber diskutiert, streitet und lacht Berlin? Welche großen Themen bewegen die Hauptstadt und was sollte man auf keinen Fall verpassen? Wer mitreden will, muss informiert bleiben. Weil das aber manchmal gar nicht so leicht ist, liefern wir euch jeden Montagmorgen eine kleine, aber feine Wochenvorschau mit einem Überblick, worüber gesprochen und was diese Woche in Berlin wichtig wird.

Falscher Wolf-Alarm in Spandau

© Rain Carnation | Pixabay

Bei der Berliner Polizei gingen am Wochenende mehrere Anrufe von Menschen ein, die in Berlin-Spandau einen Wolf gesichtet haben wollen. Der zuständige Förster hatte die Vermutung zunächst bestätigt, ein zweiter Experte jedoch kurze Zeit später revidiert. Es handelte sich bei dem Tier um einen entlaufenen Hund, der nur fälschlicherweise für ein Wolf gehalten wurde. Die Hundehalterin wurde inzwischen ausfindig gemacht, wie die Berliner Zeitung mitteilte. Dass sich Wölfe innerhalb des Berliner Rings niedergelassen haben, ist bereits seit Längerem bekannt.

Neuköllner Restaurants zeigen Solidarität mit Einsatzkräften

© Tabea Mathern

Fünf Neuköllner Restaurants auf der Sonnenallee wollen ein Zeichen gegen Gewalt setzen und veranstalten am heutigen Montag, den 23. Januar, sowie morgen ein Soli-Essen als Dank für Berliner Einsatzkräfte. Das Azzam Restaurant, das Ocean Fisch Restaurant, das City House und City Chicken Breakfast sowie City Chicken Das Original bieten an zwei Tagen Gerichte für nur einen Euro an.

Ausbau der A100: Berliner Clubcommission warnt vor Clubsterben

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Die Diskussionen um den Ausbau der Stadtautobahn A100 reißen nicht ab. Jetzt hat sich auch die Berliner Clubcommission eingeschaltet und warnt davor, dass mit einem geplanten Bauabschnitt 17, der sich vom Treptower Park bis zur Storkower Straße in Friedrichshain erstreckt soll, die Standorte zahlreicher Kulturstätten und Clubs bedroht seien. Laut der Berliner Zeitung geht es konkret um fünf Berliner Clubs: Das About Blank, die Else, den Club Ost, das Oxi sowie das Void. Mehr zu der unklaren Lage lest ihr hier.

Heinz Strunk ist am Montag zu Gast in der Volksbühne

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Der großartige Heinz Strunk ist zu Gast in der Volksbühne Berlin und liest am Montag, den 23. Januar, aus seinem neuen Roman "Ein Sommer in Niendorf". Wer heute Abend noch dabei sein will, bekommt hier noch Resttickets für 20 Euro, los geht's um 20 Uhr.

Ausstellung zur Ost-Berliner Graffiti-Geschichte in Marzahn-Hellersdorf

© Archiv Nico Raschick / "here we come", Bernhard Schmidt

Die Ausstellung "#born to graff" im Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf widmet sich aktuell der Ostberliner Graffiti-Geschichte. Noch bis zum 5. März könnt ihr in die – vorwiegend männliche – Jugendkultur rund um die Wende in Marzahn-Hellersdorf eintauchen und beispielsweise nachvollziehen, wann wo welche Crews in dem Berliner Bezirk unterwegs waren. Der Eintritt ist frei.

Das Musikfestival „Ins Offene!“ beginnt am Mittwoch

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Vom 25. bis zum 28. Januar findet wieder das Musikfestival "Ins Offene!" in Berlin statt, bei dem junge Musiker*innen unterschiedlichster Genres aufeinander treffen. Neben Konzerten stehen auch diverse Masterclasses, Seminare und natürlich eine Afterparty auf dem Programm. Alle Infos findet ihr hier. Der Eintritt ist kostenlos!

Am Freitag startet das CTM-Festival

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Am Freitag startet das 24. "CTM Festival for Adventurous Music and Art", das in Kooperation mit der diesjährigen "Transmediale" stattfindet, die parallel zum CTM das Haus der Kulturen der Welt bespielt. Bis zum 5. Februar könnt ihr elektronischer Musik aus aller Welt lauschen. Als Konzert-Locations sind Berghain, Hebbel am Ufer, Silent Green sowie Radialsystem dabei. Tickets gibt's hier.

William-Eggleston-Ausstellung eröffnet am Samstag im C/O Berlin

© Eggleston Artistic Trust | Courtesy Eggleston Artistic Trust and David Zwirner

Am Samstag, den 28. Januar, startet die Ausstellung "William Eggleston. Mystery of the Ordinary" im C/O Berlin. Bis zum 4. Mai könnt ihr hier bisher unbekannte Arbeiten des Fotografen sehen, der die Farbfotografie fast im Alleingang als Kunstform etablierte.

Was geht sonst noch in Berlin?

Kino im Januar
Wie wäre es mit dem Vorsatz, im neuen Jahr endlich wieder öfter ins Kino zu gehen?
Weiterlesen
Ausstellungen im Januar
11 Kunst-Highlights, die ihr euch diesen Monat aktuell nicht entgehen lassen solltet.
Weiterlesen
Buch, Mit Vergnügen, Berlin für alle Lebenslagen
Zurück zur Startseite