We grow trees – wie ihr mit Treedom Bäume wachsen lassen könnt

© Treedom

Bewohner*innen der Wexstraße in Berlin-Wilmersdorf können sich seit wenigen Tagen über mehr Farbe im Kiez freuen: Dank eines fast 20 Meter hohen, die ganze Wand einnehmenden Mural in Form eines reife Früchte tragenden Mangobaumes. Eine schöne Ablenkung vom sonst eher grauen Stadtbild. Allerdings auch eine, die nicht nur zur Verschönerung entstanden ist, sondern einen bemerkenswerten Hintergrund hat, wie uns der Schriftzug "We grow trees" verrät. Und der auch dich hier aufrufen soll, einen von sechs verschiedenen Baumsorten wachsen zu lassen bis zum 5. Juni, dem Weltumwelttag. Aber dazu weiter unten mehr!

Der Slogan stammt – wie auch die Idee des schmucken Wandbildes – von Treedom, einem Unternehmen, das es sich seit nunmehr zehn Jahren zur Aufgabe gemacht hat, unsere Welt Baum für Baum grüner und so auch besser für seine Bewohner*innen zu machen. Seit der Gründung 2010 hat die Treedom-Community – mehr als 1 Million User – schon mehr als 3.200.000 Bäume in Agroforstprojekten im globalen Süden gepflanzt (Stand: Mai 2022). Und zwar Baum für Baum, denn du pflanzt einen Baum virtuell auf der Treedom-Website und dieser geht ganz real als Setzling in den Besitz eines Kleinbauern oder einer Kleinbäuerin, die ihn auf eigenem Land einpflanzen und später von der Ernte ihren Speiseplan füllen können.

Ach ja, "deinen“ Baum kannst du außerdem auch digital nachverfolgen: Denn Treedeom legt für dich ein Baumprofil an, du bekommst seine Geodaten, wo er genau steht, ein Foto vom Moment seiner Pflanzung und regelmäßig Updates aus dem Projekt, in dem er wächst.

Eine tolle Sache, die aber auch immer weiter wachsen soll, denn wir alle können mithelfen, dass die Welt immer grüner wird, lokale Communities gestärkt werden und so ganz nebenbei die Umwelt wirklich nachhaltig geschützt wird. Denn einen Baum zu pflanzen ist ja viel mehr, als nur einen Samen auf ein Stück Erde auszustreuen und dann zu warten, ob etwas passiert. Und genau darum geht es beim "We grow trees“-Mural.

Bis zum Weltumwelttag am 5. Juni möchte Treedom mit eurer Hilfe 10.000 neue Bäume in Afrika, Asien und Co. wachsen lassen. Das Besondere: Sollte das gelingen, schenkt Treedom für jeden gepflanzten Baum einen weiteren, der zum Aufbau nachhaltiger Ökosysteme beiträgt und vielen Menschen eine Überlebensgrundlage bietet. Also können 20.000 Bäume bald wachsen, wenn wir alle dabei sind. Klasse Idee, oder?

Sehr cool: Natürlich entscheidet ihr, welcher Baum und wo euer Baum wachsen soll und welchen Menschen ihr damit unmittelbar weiterhelft. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Mangobaum in Ghana, der später bis zu 45 Meter hoch werden kann und unzählige saftige Früchte tragen wird, die den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern als Existenzgrundlage dienen?

Oder vielleicht Guatemala? Hier könnt ihr beispielsweise das Pflanzen einer Inga unterstützen, deren Früchte im Tierreich sehr beliebt sind und vielen Tierarten beim Überleben hilft. Ein schattenspendender Safou in Kamerun, der die Bodenfruchtbarkeit erhöht, oder doch lieber ein Zitronenbaum in Tansania, dessen Früchte der Bevölkerung ein Einkommen bescheren? Ihr könnt hier aktiv dabei helfen, die Welt grüner zu machen.

Rund 2.000 Bäume konnten dank der speziellen Aktion durch Treedom bereits gepflanzt werden. Das Ziel ist also in Schattenweite eines mittelgroßen Strauches und ihr könnt via Geolokalisierung dann sogar nachvollziehen, wo euer Beitrag zu den 10.000 lebensspendenden Bäumen gepflanzt, gehegt und gepflegt wird.

PS: Auch dabei bei "We grow trees“ sind auch die Schauspieler Tim Oliver Schulz und Ben Dahlhaus ... die liefern sich gerade noch eine sehr vergnügte Baum-Challenge auf dem Treedom Youtube-Kanal.

Weiterlesen in Stadt