Stylish und nachhaltig: Wie e.GO an der Zukunft der Fortbewegung arbeitet

© Xenia Beitz

In Aachen wird gerade an der Zukunft der Fortbewegung gebaut – und wir Berliner*innen bekommen im Brand Store des Elektroautoherstellers e.GO auf dem Kurfürstendamm einen Einblick in ebendiese. Große, für die Stadt eigentlich ungeeignete SUVs mit hohem Energieausstoß sind hier passé, stattdessen sprechen wir lieber von USV: Urban Sustainable Vehicle. Der neue e.wave X ist ein solches USV. Schon in der Produktion so klimaneutral wie möglich hergestellt unter Verwendung vieler recycelbarer Einzelteile, ohne Firlefanz, aufs Wesentliche reduziert.

Bis zu 250 Kilometer* mit einer Spitzenleistung von 80 kW ist man im städtischen Bereich mit ihm unterwegs, bevor er kurz mal Krafttanken sollte. Ein Zwischenstopp an der normalen Haushaltssteckdose reicht dabei aus, aber auch Schnellladen mit 11 kW ist für den Flitzer natürlich kein Problem. Und Probleme ihn zu entdecken, hat man im Brand Store sowieso nicht. Hier steht er natürlich wortwörtlich im Mittelpunkt des Interesses – und hinter ihm an der Wand sitzt Neymar da Silva Santos Júnior, besser bekannt als Neymar Jr., lächelnd in ihm. Der Profifußballer ist Markenbotschafter der Brand und hat das neue Modell auch erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Unnötige Wege werden bewusst vermieden

© Xenia Beitz

Um Produktionswege möglichst kurz zu halten, wird dieses Elektroauto nicht am anderen Ende des Planeten gebaut und aufwendig via Carrier verschickt, sondern direkt vor Ort für den lokalen Markt produziert - ein so genanntes Micro-Factory-Konzept. So werden die Fahrzeuge für den deutschen Markt in Aachen hergestellt. Schon hier wird auf einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck geachtet: Die Power der Fertigung kommt dabei von einer großen Solaranlage auf dem Dach des Gebäudes, auf energieintensive Pressvorgänge und umweltschädliche Lackierung wird verzichtet.

Innovative, robuste Materialien, die sich an Luftfahrttechnologien orientieren, wie zum Beispiel der Alu-Space-Frame, sind auf Langlebigkeit ausgelegt. Haben die Lithium-Ionen-Batterien ausgedient, werden sie einfach aufbereitet und in Solaranlagen wiederverwendet. Dank leicht austauschbarer Einzelteile sind Reparaturen zudem schnell erledigt und ihr könnt wieder zurück auf die Straße. Darüber hinaus basiert die gesamte Fertigung auf dem neuesten Produktionsansatz der Industrie 4.0, der die digitale Vollvernetzung aller Produktionsgeräte und somit die Transparenz aller benötigten Daten gewährleistet. So lässt sich die effiziente Produktion problemlos auf veränderte Gegebenheiten durch neue Modelle wie den e.wave X einstellen.

Im Schnitt überdurchschnittlich

© Tom Hauser

Und "schnell" ist auch das Stichwort, denn mit ihm seid ihr ratzfatz in der Stadt unterwegs. Als einer der kleinsten Viersitzer seiner Klasse ist die Parkplatzsuche kein Problem. Dank beidseitigem Parkassistenten plus Rückfahrkamera gelingt das Einparken in Sekundenschnelle. Drei eingebaute ISOFIX-Kindersitzbefestigungen sind ebenso Standard wie der Dachgepäckträger und einzeln umklappbare Rücksitze für größere Transporte. Ein Rundum-glücklich-Konzept mit allen Finessen.

Dass das Konzept und natürlich auch der Look des USV auffällt, merkt man im e.GO Brand Store am Ku'Damm natürlich sofort: Ständig stehen Besucher*innen vor dem Schaufenster, in dem der neue e.wave X prominent platziert ist. Nicht wenige finden ihren Weg nach drinnen, haben Fragen zu Leistung und Verbrauch, wollen sich ihren eigenen Wagen reservieren oder einfach nur mal kurz das Modell probesitzen. Wir haben natürlich gleich die Chance ergriffen und es uns bequem gemacht und falls ihr auch wollt, stattet dem schmucken Store doch gerne einen Besuch ab. Es lohnt sich!

*Informationen zum Fahrzeug beziehen sich auf den bei Veröffentlichung aktuellen Stand (Mai 2022). Irrtümer sind ausdrücklich vorbehalten. Für Fehler und Falschangaben wird keine Haftung übernommen.

e.GO Brand Store | Montag – Samstag: Täglich 10–20 Uhr | Kurfürstendamm 216, 10719 Berlin | Mehr Info 

Buch, Mit Vergnügen, Berlin für alle Lebenslagen
Zurück zur Startseite