Berlinale Goes Open Air: Schaut euch die Festivalfilme im Juni unter freiem Himmel an

© Marit Blossey

Gute Nachrichten für alle, die die Berlinale im Februar verpasst haben: In Kooperation mit mehreren Freiluftkinos in der Stadt geht das Festival "Berlinale Goes Open Air" zwischen dem 15. und 29. Juni 2022 wieder an den Start und will damit an die bereits seit 2003 bestehende Tradition der Sommer-Berlinale anknüpfen. Und weil man an guten Konzepten festhalten sollte, habt ihr auch in diesem Sommer wieder die Chance, die diesjährigen Berlinale-Highlights und ausgezeichneten Filme noch einmal unter freiem Himmel auf der ganz großen Leinwand zu erleben.

Den Auftakt macht am Abend des 15. Juni der mit einem Goldenen Bären ausgezeichnete Film "Alcarràs" der Regisseurin Carla Simón im Freiluftkino Friedrichshain. Danach folgt pro Abend jeweils eine Filmvorführung in den teilnehmenden Open-Air-Kinos. Mit von der Partie sind in diesem Jahr neben dem Freiluftkino Friedrichshain (15.-17. Juni) auch das Freiluftkino Rehberge (18.-20. Juni), das Arte Sommerkino am Schloss Charlottenburg (21.-23. Juni) sowie das Freiluftkino Friedrichshagen (24.-26. Juni) und jenes in der Hasenheide (27.-29. Juni).

Das komplette Programm zur "Berlinale Goes Open Air"-Edition wird am 01. Juni bekannt gegeben, der Ticketverkauf soll am 03. Juni starten. Schnell sein lohnt sich, wir sprechen da aus Erfahrung!