Die Initiative Tour D´Amour sammelt Spenden und bringt diese in Flüchtlingslager

© Tour D´Amour

Aus den Augen – aus dem Sinn. Was vielleicht abgedroschen klingen mag, ist in diesem Fall leider bitterernst: Im Laufe der vergangenen Monate ist das Flüchtlingslager Moria immer mehr aus dem Fokus der Öffentlichkeit gerutscht. Eigentlich komisch, denn wenig hat sich geändert und das Lager steht stellvertretend für viele Aufnahmestellen dieser Art: Unerträgliche Lebensumstände, Überfüllung, Armut und Hunger gehören immer noch zu den ungelösten Problemen, mit denen die Menschen dort zu kämpfen haben. Und wie bereits gesagt, ist Moria nur ein Ort von vielen, an denen solche Zustände herrschen. Orte, deren Namen uns nicht einmal bekannt sind.

Kreative und Künstler*innen in ganz Deutschland möchten das Thema wieder mehr in den Fokus rücken und den Menschen vor Ort helfen und haben deshalb zusammen mit #LeaveNoOneBehind die Initiative TOUR D'AMOUR ins Leben gerufen: Am kommenden Samstag, den 27. März, könnt ihr in insgesamt sechs Clubs in Deutschland Sachspenden abgeben, die dann mit den momentan ungenutzten Tourbussen direkt in die betreffenden Krisengebiete bzw. Lager gebracht werden! Das Ganze ist verbunden mit einem Appell an die Bundesregierung, die trotz der Aufnahmebereitschaft von über 200 Kommunen noch bei Weitem nicht so viele Betroffene nach Deutschland geholt hat, wie letzten Herbst zugesichert wurde. Ein Appell, den ihr unterstützen könnt und solltet!

Die ganze Szene zieht mit!

© Tour D´Amour

Die Forderungen der Initiative sind nun wirklich keine unrealistischen – und TOUR D'AMOUR ist darüber hinaus prominent besetzt: Weit mehr als 100 Künstler*innen aus der ganzen Musikszene haben sich bereits zusammengefunden, um unter dem Namen artists4humanrights lautstark die momentan herrschenden Zustände in den Lagern zu kritisieren und die Initiative zu supporten. Mega!

Bedenkt man die Größe, die die Unternehmung bereits jetzt hat, ist es umso beeindruckender, dass die Macher*innen im Hintergrund dieses Projekt erst vor wenigen Wochen ins Leben gerufen haben. Eine unglaubliche Leistung! Es gibt inzwischen sogar extra angefertigte Support-Shirts, deren Erlös ausschließlich an TOUR D'AMOUR geht!

Sach- aber auch Geldspenden sind willkommen!

© Tour D´Amour

Jetzt aber zum Wichtigsten: Wie ihr TOUR D'AMOUR unterstützen könnt, ist schnell erklärt:

Zum einen könnt ihr am Samstag von 12 bis 18 Uhr bei diesen sechs teilnehmenden Locations eure Sachspenden abgeben:

  • Berlin: //about blank | Markgrafendamm 24c | 10245 Berlin
  • Hamburg: Hafenklang | Große Elbstraße 84 | 22767 Hamburg
  • Düsseldorf: ZAKK | Fichtenstraße 40 | 40233 Düsseldorf
  • Flensburg: Volksbad | Schiffbrücke 67 | 24939 Flensburg
  • Leipzig: Werk 2 | Kochstraße 132 | 04277 Leipzig
  • Schlachthof | Murnaustraße 1 | 65189 Wiesbaden
Zum anderen sind natürlich auch Geldspenden willkommen: Die von der Kunst- und Kulturszene zur Verfügung gestellten Transportmittel müssen mit Sprit versorgt werden, auch eine ausreichende Anzahl Corona-Tests wird für solch eine lange Reise benötigt. Cool: Sollten am Ende finanzielle Mittel übrig bleiben, kommen diese uneingeschränkt #LeaveNoOneBehind zugute, die damit weitere Projekte mit und für betroffene Menschen unterstützen.
Seid ihr dabei?
Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: