11 schöne Unterkünfte in Brandenburg für ein Wochenende im Frühling

Kaum hat es in der Hauptstadt annähhernd zweistellige Temperaturen, rasten alle aus. Der Görli ist voll von Spazierwütigen und Menschen, die ihren Vitamin-D-Haushalt endlich wieder in den Griff bekommen wollen. Berlin kann im Frühjahr und bei den ersten warmen Tagen ganz schön voll werden. Für alle, die die ersten Sonnentage lieber in Ruhe verbringen und die Gelegenheit nutzen wollen, das hübsche Brandenburg besser kennenzulernen, denen empfehlen wir diese Unterkünfte, die – sollte es dann doch noch etwas kälter werden nachts – meistens einen netten Ofen, einen offenen Kamin oder sogar eine Sauna haben. We like!

1

© Wiebke Jann In Haselberg entspannen, saunieren und Kuchen wie bei Oma futtern

Das Alte Backhaus ist wie gemacht für ausgelaugte Großstädter, die Ruhe und Erholung in der Natur suchen. Das liegt nicht nur daran, dass das wunderschöne Haus direkt an den Wald angrenzt und wahnsinnig gemütlich ist, sondern auch daran, dass Stefan und seine Familie, denen das Haus gehört, selbst auch in Berlin wohnen und genau wissen, was wir für einen Aufenthalt im Grünen brauchen. Die vier verschiedenen Wohnungen, die Gerda, Anton, Hans und Lotta heißen, sind wunderschön stilvoll eingerichtet, in der Küche gibt es eigentlich alles (sogar Backformen und eine Saftpresse) und im restaurierten Gewölbekeller befindet sich sogar eine neue Sauna zum Entspannen. Das Dorf ist wunderschön im Grünen gelegen, um die Ecke gibt es das Hofcafé, wo der Kuchen lecker wie bei Oma schmeckt, und unweit ist auch das schnuckelige Schloss Reichenow, dessen Schlosspark zum Spazieren einlädt.

2

© Thomashof Auf dem Thomashof mit jeder Menge Tiere übernachten und entspannen

Der Thomashof ist der wahrgewordene Traum für alle, die als Kinder ihre Zeit am liebsten auf dem Bauernhof verbracht haben. Zwischen freilaufenden Hühnern, Hunden und Katzen sowie Schafen könnt ihr hier in Ruhe entspannen, im Hofcafé frühstücken und allen Stress hinter euch lassen. Jörg und Heike Thomas haben den Vierseitenhof 2008 gekauft, seitdem arbeiten sie daran, den Hof noch schöner zu gestalten. Neben dem besagten Café, gehört inzwischen auch die Scheune als Eventlocation für bis zu 70 Personen zum Hof, genauso wie die vier Ferienwohnungen, die für 2 bis 4 Personen geeignet sind.

3

© Wasserturm am Park Sanssoucci Am Park Sanssoucci in einem ehemaligen Wasserturm übernachten

Im 1910 errichteten Wasserturm in Potsdam können bis zu acht Personen auf insgesamt sechs Etagen wohnen. Jede Etage hat, weil Wasserturm, klar, einen runden Grundriss, die Etagen sind mit einer metallenen Wendeltreppe miteinander verbunden und sehr stilvoll eingerichtet. Das Architektenpaar, dem der Wasserturm gehört, hat bei der Restaurierung großen Wert darauf gelegt, viele Details, wie die gemauerte Kuppeldecke oder die rohen Backsteinwände, zu erhalten. Von der Dachterrasse kann man über den Wildpark bis zum Neuen Palais schauen. Geht's schöner?

4

© Kulturhafen Mit Blick über den Kulturhafen schlafen

Früher wurden hier Schiffe be- und entladen, heute könnt ihr an der Mittleren Oder über dem Wasser entspannen. Im ehemaligen Verladeturm befindet sich in den obersten vier Etagen eine wunderschöne Ferienwohnung für bis zu vier Personen mit offenem Kamin, Loftküche und Oder-Balkon, in den unteren drei Etagen hat es sich das Turmcafé gemütlich gemacht, in dem ihr euch mit Kaffee und Kuchen, aber auch traditionellem deftigen Essen wie Käsespätzle und Maultauschen verwöhnen könnt. Die frühere Förderbrücke ist heute eine öffentliche Aussichtsplattform und liefert euch einen wunderschönen Blick über das Land.

5

© Florian Profitlich Auf dem Gutshof Kraatz eine Zeitreise machen

Edda Müller und Florian Profitlich haben mit ihrem Gutshof einen Ort geschaffen, an dem man sich in die Vergangenheit zurückversetzt fühlt. Gemeinsam mit ortsansässigen Handwerkern sanierten sie das Anwesen im kleinen Dorf Kraatz über mehrere Jahre hinweg, um das historische Gebäude stilecht zu erhalten. Entstanden sind so zwei Ferienhäuser: die Wagenremise, in der einst Kutschen untergebracht waren und heute zwei bis sechs Personen übernachten können, und das Bauernhaus aus den 1930er Jahren, das bis zu acht Personen Platz bietet. Beim Umbau der Gebäude wurden bewusst nur ökologische Materialien wie Hanf, Lehmputz und Kreidefarben verwendet, bei der Einrichtung des Bauernhauses setzte man auf originalgetreues Mobiliar. Während man in der gut ausgestatteten Küche auch selbst kochen und auf den Terrassen entspannen kann, werden in der hauseigenen Weinschänke, die von Ostern bis Oktober von Donnerstag bis Sonntag geöffnet ist, regionale Spezialitäten und selbst gekelterter Apfelwein gereicht.

6

© Künstlerhof Roofensee Im Künstlerhof Roofensee entspannen und künstlerische Kurse besuchen

Der Künstlerhof Roofensee ist ein wahres Paradies für alle, die ein bisschen Interesse an Kunst haben und gerne selbst etwas gestalten. Hier könnt ihr nämlich nicht nur toll übernachten, sondern auch die verschiedensten Workshops besuchen. Vom Zeichenkurs über Keramik-, Druck- und Fotografiekurse ist alles möglich. Zur Hofanlage gehören selbstredend auch eine Galerie und die Kunstscheune und – damit bei all dem künstlerischen Tun niemand vom Fleisch fällt – auch ein Restaurant und Café.

7

© Bernd Schönberger Herrschaftlich wohnen und spazieren im Schlosspark Schwante

Herrschaftlich mitten in Brandenburg übernachten. Das könnt ihr im in der Nähe von Oranienburg gelegenen Schloss Schwante. Im Schlosspark befinden sich verschiedene Apartments, die für fünf bis zehn Personen geeignet sind, alle über eine Küche und Zugang zu einer Sauna verfügen und teilweise sogar eine eigene Terrasse besitzen. Den Blick in den traumhaften Garten könnt ihr von allen Apartments aus genießen und wenn ihr eine größere Feier plant, stehen euch dafür auch einige Räumlichkeiten zur Verfügung. Im nahegelegenen Schlossrestaurant könnt ihr herrschaftlich und saisonal dinieren, außerdem gibt es regelmäßig kulturelle Veranstaltungen, im Schlosspark könnt ihr spazieren oder auf der Apfelbaumwiese einen Apfel stibitzen, sodass sich auch schon ein Tagesausflug dorthin lohnt.

8

© Lena van Ginkel Im Drei Eichen Umweltzentrum übernachten

Eine preisgünstige und idyllische Unterkunft mitten im Wald ist das Umweltzentrum Drei Eichen. Der restaurierte und ausgebaute Gutshof ist von Buckow aus gut durch einen kleinen Spaziergang zu erreichen. Neben verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten gibt es auch eine Küche für Selbstversorger. Im Büro des Hofs informiert man auch Nicht-Gäste gerne über die vielen Aktivitäten und Ausflugsmöglichkeiten rund um den Hof. Das Café ist im Herbst aber leider nur unregelmäßig geöffnet.

9

© Milena Zwerenz Übernachten im über hundert Jahre alten Wasserwerk

Während Bad Saarow sonst eher einen gutbürgerlichen Eindruck macht, verstecken sich im ehemaligen Wasserwerk moderne Ferienapartments und -lofts, die so locker auch zu einem urbanen Hotel gehören könnten. Nicht nur die Einrichtung ist sehenswert – gemütliche Liegeschaukeln, Kamin, schicke Lampen, alles ein bisschen Retro –, auch die Raumaufteilung. So erstreckt sich beispielsweise der Kompressorturm, in dem einst das Wasser aufbereitet wurde, auf originelle Weise über mehrere Ebenen, eine Mischung aus Loft und abgetrennten Zimmern. Highlight ist aber wohl der über hundert Jahre alte Wasserturm, von dessen 360-Grad-verglastem Obergeschoss aus ihr euch wie der König oder die Königin vom Scharmützelsee fühlen werdet.

10

© Clemens Franz | CC by SA 3.0 via Wikimedia commons Schlafen wie Gott in Brandenburg im Schlosshotel

Luxusurlaub in Brandenburg – klingt ja erst mal neu in den Ohren. Aber im Schlosshotel Fürstlich Drehna kann man es mal ordentlich krachen lassen. Die detailverliebte Einrichtung der Schlosszimmer, der historische Charme des Schlosses - oh là là! Ein Übriges tut das vielfältige Wellness- und Kosmetikangebot, bei dem von Kopfmassagen bis zu Lava-Shell-Massagen, bei denen polierte Venusmuscheln sanft über den Körper gleiten, alles dabei ist.

11

© Gut Suckow Einschlafen im Land der aufgehenden Sonne

Wo lässt es sich besser aufwachen als im Land der aufgehenden Sonne – also in der Uckermark. Oder besser dem kleinen Japan in der Uckermark. Auf Gut Suckow lässt es sich nicht nur fürstlich residieren, man kann vor allem im japanischen Badehaus bei Dampfbädern und den verschiedenen Massagen herrlich entspannen. Nicht nur die Architektur des Badehauses ist nach einem japanischen Vorbild entstanden, auch mit den Shiatsu-Behandlungen wird ein kleines bisschen japanische Kultur nach Brandenburg geholt.

Sags deinen Freunden: