Umsonst und draußen: 11 tolle kostenlose Sportangebote in Berlin

Kein Money in the Bank oder einfach keine Lust im stickigen Fitnessstudio Bankdrücken zu machen? We feel you. Und wir glauben, Berlin fühlt es auch, denn in der Stadt, in der Pleitesein zum guten Ton gehört, gibt es jede Menge tolle Sportangebote, die auf Spendenbasis oder sogar komplett kostenlos sind. Damit sich dein Konto etwas entspannt und du fit in den Sommer kommst, zeigen wir dir hier 11 Sportangebote in Berlin, die du umsonst und draußen machen kannst.

1

© Kerstin Musl Beim Outdoor Fitnesstraining ins Schwitzen kommen

Das Tempelhofer Feld, das Feld der unbegrenzten Möglichkeiten: Hier kann man nicht nur Pizza backen, grillen, gärtnern und chillen, sondern auch samstags um 11.15 Uhr für eine Stunde an der eigenen Fitness arbeiten. "Berlin trainiert Draußen" heißt das Projekt, welches das kostenlose Training anbietet. Für alle Newbies im Fitness-Game wird außerdem eine AOK-Fitnessschulung angeboten, bei der die Basisübungen gezeigt werden, das Training findet abwechselnd auf dem Tempelhofer Feld und im Volkspark Friedrichshain statt.

2

© Wiebke Jann Mit "Stark im Park" kostenlos fit durch den Sommer

Ihr habt keine Lust, im stickigen Fitness-Studio abzuhängen? Dann checkt mal das Programm von "Stark im Park" aus, denn hier könnt ihr kostenlos die verschiedensten Sportarten mitmachen. Von Faszientraining, Laufgruppen, Urban Fitness und Gerätetraining bis hin zu Yoga, Fußball und sogar gemeinsamem Boccia spielen und Senioren-Triathlon ist wirklich alles dabei. Bis Ende August steht euch das kostenlose Sportprogramm zur Verfügung. Einen genauen Kurs- und Ortsplan findet ihr hier.

3

© Wiebke Jann Bei "Schwitzen im Park" mit ausgebildeten Trainern sporteln

In Schöneberg im Rudoph-Wilde-Park wird bei "Schwitzen im Park" bei jedem Wetter kostenlos trainiert. Die Trainier*innen sind selbstverständlich ausgebildet und achten darauf, dass ihr – egal bei welchem Fitnesslevel – ordentlich ins Schwitzen kommt. Sonntags um 10.30 Uhr könnt ihr zum Bewegungsspiel und intensiven Zirkeltraining, dienstags um 18 Uhr und freitags um 16.30 Uhr könnt ihr dann beim HIIT-Training alles geben. Außerdem gibt es wöchentlich am Dienstag um 18 Uhr noch ein HIIT-Training im Lietzenseepark in Charlottenburg.

4

© Milena Zwerenz Moms Fitness, Yoga, Thai Boxen oder Street Workout kostenlos bei "Bewegung draußen" mitmachen

In Berlin gibt's zig Parks und Grünflächen und die werden nicht nur zum Grillen, Bier trinken und Chillen genutzt, sondern auch zum Sportmachen. Das Projekt "Bewegung Draussen" organisiert in der ganzen Stadt tolle Sportangebote, die wöchentlich kostenlos stattfinden. Eine Übersicht über alle Angebote und Orte findet ihr hier, vom Yoga, über Boule und Laufgruppen, bis hin zu Mom Fitness und Gymnastik für Senior*innen ist wirklich alles dabei.

5

© Hella Wittenberg Yoga Walking am Lietzensee

Wenn's warm ist, machen wir Yoga am liebsten draußen. Das geht auch den Leuten von Yoga & More so und deswegen laden sie euch jeden Donnerstag ein, gemeinsam mit ihnen auf der großen Wiese am Lietzensee den Sonnengruß zu machen. Schon klar, auf Bali ist's schöner, aber wem das Kleingeld für Bali ausgegangen ist, der sollte definitiv mal vorbeischauen, der Blick aufs Wasser ist wunderschön beim Yoga.

6

© Eliot Phillips | FlickrCC BY-NC 2.0 Outdoor-Workout auf der Insel der Jugend

Die Insel der Jugend erreicht man über eine Brücke aus dem Treptower Park heraus. Hier kann man im Sommer Paddelboote ausleihen oder sich in der Gaststätte auf der Insel entspannen. Die Insel ist ziemlich klein, dafür aber wahnsinnig romantisch und bietet genügend schattige Plätzchen hinter Bäumen oder Büschen mit Blick auf die Bucht und den Plänterwald. Und wer sich etwas sportlicher betätigen will, der kann auf dem Playground auf der Insel sein Workout einfach nach draußen verlegen.

7

© Unsplash Morgens vor der Nationalgalerie Swing-Stunden nehmen

Es mag vielleicht nicht unbedingt die üblichste Uhrzeit für eine Tanzstunde sein, aber mal ehrlich: Irgendwie ist es doch ziemlich romantisch, zwischen den Säulen der Arkaden vor der Alten Nationalgalerie beschwingt zu tanzen, oder? Deswegen könnt ihr mit Marc und Jochen jeden Dienstagmorgen ab 7 Uhr kostenlos Swing tanzen. Bringt Kaffee, was zum Schnabulieren und natürlich eure Dancing-Shoes mit.

8

© Matze Hielscher Gemeinsam mit anderen zum Laufen verabreden

Du willst laufen, aber findest nicht so recht die Motivation, einfach loszulaufen? Kein Problem! Für alle, die lieber in der Gemeinschaft laufen und vielleicht auch bisschen mitgezogen werden wollen, organisiert die adidas Runbase regelmäßig Läufe über verschiedene Distanzen. Startpunkt ist immer die Runbase am Schleusenufer, die Teilnahme ist kostenlos und die Teilnehmerzahl unbegrenzt – let's run!

9

© Alexander Mils | Unsplash Zirkeltraining auf dem Tempelhofer Feld

Zirkeltraining, das klingt irgendwie oldschool, irgendwie nach Schulsport und zugegebenermaßen nach nicht allzu viel Spaß. Eigentlich ist Zirkeltraining aber ziemlich cool, denn durch die kurzen Intervalle und die gleichmäßige Belastung des gesamten Körpers wirst du schnell und einfach fit. Der Berliner Leichtatheltik-Verband veranstaltet jeden Dienstag um 19.15 Uhr und donnerstags jeweils um 18 und 19 Uhr ein kostenloses Zirkeltraining vor dem Hangar 1 auf dem Tempelhofer Feld, pro Einheit sind nur 20 Teilnehmer zugelassen, seid also pünktlich.

10

© Ayo Ogunseinde | Unsplash Funktionales Ganzkörpertraining im Ganghofer Kiez

Neukölln aufgepasst: Beim Kieztraining auf dem Hertzbergplatz könnt ihr gesund, fit und trainiert in den Sommer starten, denn Robin von Stadtbewegung gibt jeden Freitag um 16 Uhr ein funktionales Ganzkörper-Workout for free. Damit ihr immer auf dem Laufenden seid, was das Training angeht, gibt es sogar eine WhatsApp-Gruppe, der ihr beitreten könnt. Viel Spaß!

11

© Kerstin Musl Chillen und Sport machen im Park am Gleisdreieck

Ein Muss bei jeder Jahreszeit, am besten mit Sonne! Der Park ist eine gigantische Erholungsanlage mit sieben Spiel-, Fitness- und Sportbereichen. Haufenweise Wiese, Sand, Beton und Gummiböden sind zu erkunden. Es gibt einen Skatebereich mit BMX-Bowl zum Mitmachen oder Staunen, Streetball-Körbe, einen Fußballkäfig, Trampoline, Wasserspiele, jede Menge befahrbare Wege und sogar einen naturbelassenen Spielgarten, um auf Bäume zu klettern. Das Beste? Es ist nirgendwo zu voll, denn all das verteilt sich auf sagenhafte 31,5 Hektar, unterteilt in drei Parkteile.

Sags deinen Freunden: