11 coole Hostels in Berlin, die du deinen Freunden empfehlen kannst

Viele kennen das Problem: Die eigene Bude ist voll und der Besuch möchte dich trotzdem in der Hauptstadt besuchen kommen. Schön wäre es, wenn man jeder*m ein eigenes Zimmer im Soho House bezahlen könnte, mit freier Badewanne, Sauna und Pool auf dem Dach. Aber wie soll das bitte gehen? Also Kopf hoch, denn hier kommen gleich 11 Hostels in Berlin, die nicht nur cool sind, sondern obendrauf noch bezahlbar. Selbst arme Schlucker, vermögenslose Praktikant*innen und Student*innen ohne BAföG kommen hier auf ihre Kosten und sind mit etwas Glück (oder Pech?) sogar ganz bei euch in der Nähe.

1. Top gestylt in Tempelhof-Schöneberg

©rent24_Andreas Lukoschek Design Hostel P182

Stil: durchdesignt, modern und kreativ
Zimmer: Einzel- bis Vierbettzimmer
Preise: ab 27 Euro pro Person
Verpflegung: In einer voll ausgestatteten Küche kannst du deine Kochkünste unter Beweis stellen.
Wer sollte dort übernachten: Personen, die sich nur in gut gestylten Räumen wirklich wohlfühlen und trotzdem den einen oder anderen Groschen sparen möchten. Das Hostel lädt mit seiner hippen Atmosphäre außerdem zum Networking ein.
Warum das Design Hostel P182 cool ist: Stichwort Coliving und Coworking. Es gibt etliche stylische Plätze zum Socializen und Arbeiten. Und wer nach dem ganzen Business-Kram abschalten möchte, schaut sich das hauseigene Kino mal genauer an!

2. Sommergefühle in Friedrichshain

© Sunflower Hostel Sunflower Hostel

Stil: bunt, blumig
Zimmer: Appartements, Einzel- bis Zehnbettzimmer
Preise: ab 11 Euro pro Person
Verpflegung: Probiere die Bar aus, die für 22 Stunden geöffnet ist und auch Frühstück anbietet.
Wer sollte dort übernachten: Alle, die auch für die nächsten Male in Berlin eine gemütliche Unterkunft suchen, denn das Sunflower zeichnet sich vor allem durch seine wiederkehrenden Gäste aus.
Warum das Sunflower Hostel cool ist: Gastfreundschaft steht hier an erster Stelle. Man fühlt sich wie in einer kleinen, eigenen Welt mit Gästen, denen man nicht nur einmal, beiläufig über den Weg läuft. Hier kommen die unterschiedlichsten Charaktere zusammen und stellen Vielfältigkeit unter Beweis.

3. Richtig wohlfühlen in Friedrichshain-Kreuzberg

© Backpacker Hostel Berlin Backpacker Berlin

Stil: gemütlich, WG-Flair
Zimmer: Einzel- und Doppelbettzimmer, Vier- und Sechsbettzimmer
Preise: ab 19 Euro pro Person
Verpflegung: Du kriegst ein kleines Frühstück, in naher Umgebung sind aber auch jede Menge Cafés, Restaurants und Bars.
Wer sollte dort übernachten: Menschen, die gerne mehr als nur eine Nummer sind, denn Backpacker Berlin sieht sich als kuschelige Wohngemeinschaft, in der man für einander da ist.
Warum das Backpacker Berlin cool ist: Hier geht es ganz entspannt zu. Durch die zusammengewürfelte Einrichtung fühlt man sich wirklich wie in einer richtigen WG. Das Hostel liegt in einer ruhigen Nebenstraße, in der man sich selber aussuchen kann, ob man nun um die Häuser ziehen will oder lieber auf der Coach bleibt.

4. In Mitte die Zirkuspeitsche schwingen

© The Circus Hostel The Circus Hostel

Stil: bunt wie im Zirkus, einfache Zimmer
Zimmer: Einzel- und Doppelzimmer, Drei- bis Zehnbettzimmer
Preise: ab 19 Euro pro Person
Verpflegung: Im „The Circus Café“ gibt es alles, was das Herz begehrt. Am Abend kann man sich in die „The Circus Mikrobrewery“ setzen und frisch gezapftes Bier bestellen.
Wer sollte dort übernachten: Backpacker und offene Typen, die Lust aufs Feiern haben, sparsam sind und keine sehr hohen Ansprüche haben.
Warum The Circus Hostel cool ist: Vor dem Hostel gibt es eine gemütliche Sitzgelegenheit, die perfekt ist, um andere Leute kennenzulernen. Die kann man auch gleich mit in die Mikrobrewery nehmen!

5. Komplett entschleunigen in Friedrichshain-Kreuzberg

© Cats Pajamas Hostel Cat's Pajamas Hostel

Stil: schlicht, aber warm, helles Holz
Zimmer: Einzel- und Doppelzimmer, Drei- bis Achtbettzimmer, Frauenzimmer, Familienräume
Preise: ab 15 Euro pro Person
Verpflegung: Kann in naher Umgebung en masse besorgt werden.
Wer sollte dort übernachten: Jeder, dessen place to be in Kreuzberg/Neukölln ist und auch gerne Zeit in gemütlichen Gemeinschaftsräumen verbringt. Und natürlich alle Fans von „Alice im Wunderland“, schließlich schmückt die Grinsekatze die Außenwand des Hostels.
Warum The Cat's Pajamas Hostel cool ist: Sie haben einfach ein Gefühl für lässige Einrichtung. Ob Kinositze mit Neonlichtern oder Streetart an den Wänden – alles sieht top aus.

6. In Kreuzberg eine andere Art von Bibliothek entdecken

© Grand-Hostel Berlin Grand Hostel Berlin Classic

Stil: Bibliotheksflair
Zimmer: Einzel- und Doppelbettzimmer, Vier- bis Achtbettzimmer
Preise: ab 18 Euro pro Person
Verpflegung: Kriegt man im Grand Bistro und in der Library Bar.
Wer sollte dort übernachten: Leseratten und alle, die schon immer mal in einer Bibliothek auch einen Drink genießen wollten.
Warum das Grand Hostel Berlin Classic cool ist: Neben den vielen Büchern sind auch die Betten ein kleines Highlight. Die sind nämlich nebeneinander anstatt übereinander, was eine tolle Wirkung ergibt.

7. Im Prenzlauer Berg in einer alten Brauerei relaxen

© Pfefferbett Hostel Pfefferbett

Stil: schlicht und modern, mit Gartenfeeling in der Stadt
Zimmer: Einzel-, Doppel-, Vierbett- bis Achtbettzimmer
Preise: ab 14 Euro pro Person
Verpflegung: Ein Frühstücksbuffet ist buchbar, Snacks und Burger bekommt man in der hauseigenen Küche und rund um die Uhr gibt es Drinks an der Bar.
Wer sollte dort übernachten: Menschen, die es lieber einfach und gediegen mögen und dazu im Grünen sein möchten.
Warum das Pfefferbett cool ist: Es ist auf einem alten Brauereigelände, genial oder?!

8. Alternativ in Kreuzberg nächtigen

© Comebackpackers/Facebook Comebackpackers

Stil: einfach, alternativ, sympathisch
Zimmer: Sechs- oder 16-Bett-Zimmer
Preise: ab 14 Euro pro Person
Verpflegung: Dort findest du eine Küche zur Selbstverpflegung sowie eine Bar.
Wer sollte dort übernachten: Leute, die mitten im Stadt- bzw. Nachtleben sein und Leute kennenlernen wollen. Komfort und Ruhe sollten jedoch nicht an erster Stelle stehen.
Warum das Comebackpackers cool ist: Alles ist zusammengewürfelt und für das echte Backpacker-Feeling musst du auf jeden Fall dieses Hostel besuchen.

9. Einmal in Moabit wie ein Hipster fühlen

© Wallyard Concept Hostel/Facebook Wallyard Concept Hostel

Stil: extrem durchgestylt, sehr modern und geradlinig
Zimmer: Doppelzimmer, Zweibett- bis Sechsbettzimmer mit privatem oder Gemeinschaftsbad, Girls’ Dorm
Preise: ab 13 Euro pro Person
Verpflegung: Für 5 Euro Aufpreis kann das üppige Frühstück probiert werden. Eine Bar ist auch vorhanden.
Wer sollte dort übernachten: Diejenigen, die eine günstige Übernachtung in ruhiger Lage abseits vom Trubel suchen, aber trotzdem nicht auf ein wenig Luxus und Stil verzichten wollen.
Warum das Wallyard Concept Hostel cool ist: Es hat einfach ein grandioses Design und sorgt für die perfekten Instagram-Fotos!

10. Die Kiezkultur Friedrichshains spüren

© Kiezhostel Kiez Hostel Berlin

Stil: wohlig, ein bisschen was von allem
Zimmer: Einzel-, Doppel- oder Mehrbettzimmer
Preise: ab 27,60 Euro pro Person
Verpflegung: Bars, Cafés, Restaurants und Supermärkte befinden sich in der Gegend rund ums Hostel.
Wer sollte dort übernachten: Alle, die in dem Party-Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg die wahren Raves in Berlin erleben wollen. Und dennoch ein ruhiges und gemütliches Hostel im familiären Stil nicht missen wollen.
Warum das Kiez Hostel cool ist: Hier wird jeder Gast gleich behandelt – und zwar richtig herzlich.

11. In Mitte umgeben von Kunst übernachten

© Nikolas König | Generator Hostel Berlin Mitte Generator Hostel

Stil: künstlerisch
Zimmer: Einzel- bis Vierbettzimmer
Preise: ab 17 Euro pro Person
Verpflegung: Es gibt ein eigenes Restaurant und Café, das für jedermann zugänglich ist – ob Berliner oder Touri, hier kommen alle zusammen.
Wer sollte dort übernachten: Besucher*innen, die im Herzen der Stadt übernachten wollen. Außerdem Leute, die sich gerne inmitten von Kunst herumtreiben, denn dieses Hostel weist nicht nur in den Korridoren einen ziemlich künstlerischen Touch auf.
Warum das Generator Hostel Berlin cool ist: Kunst, Kunst, Kunst. Das Hostel hat ein Gespür für Kunstwerke. Und das industrielle Design bringt noch mal seinen ganz eigenen Charme mit.

Sags deinen Freunden: