Lecker frühstücken und lunchen im Erntezeit in Schöneberg

© Daliah Hoffmann

Zwischen dem denkmalgeschützten Plattenbau Pallaseum und der Potsdamer Straße, zugegeben kein besonders schöner Ort, hat im Sommer 2018 in dem 70er-Jahre-Bau das Café Erntezeit eröffnet. Rechts massiver Hochbunker, links das Drugstore Jugendzentrum und mittendrin ein hübsches Café mit bunten Fließen, geflochtenen Rattanlampenschirmen und leckerem Essen. Wir retten uns an einem ungemütlichen und verregneten Mittag ins ErnteZeit in Schöneberg und vergessen dabei ganz schnell das schlechte Wetter.

In der Vitrine direkt am Eingang stehen hausgemachte (vegane) Kuchen, Chia-Pudding und Vanille-Quark in To-Go-Bechern, falls man es eilig hat. Daneben liegen belegte Brote und Croissants und weiter hinten im Tresenbereich befindet sich die Salat- und Gemüsebar. Durch die Glastür kann man einen Blick in die Küche erhaschen und auch sonst ist das Design eher offen. Industrial Style trifft auf Boho Chic. Wir machen es uns an einem Tisch am Fenster gemütlich. Helle Farben, Kupferelemente, warmes Holz und Pflanzen sorgen für Wohlfühlstimmung. Die Lampen erinnern an eine Strandbar auf Bali oder in Tulum. Ist also fast wie ein Kurzurlaub in der Mittagspause.

© Daliah Hoffmann
© Daliah Hoffmann

Für einen Salat ist der Hunger zu groß, deshalb bestelle ich eine der japanischen Reisbowls. "Die sind hier besonders beliebt", verrät mir eine Stammkundin. Ich entscheide mich für die Bowl mit Fisch: gebratener Lachs, Edamame, Wakame, Nori, Avocado und pinker Ingwer. Meine Begleitung nimmt den Ceaser Salad und weil es draußen so kalt ist, bestellen wir noch die Kartoffelsuppe mit Wiener von der Wochenkarte. Die Bowl schmeckt super, für mich ist die Kombination aus Reis, Avocado, Lachs und Edamame aber ohnehin unschlagbar. Bei der Suppe hätte ich mir etwas mehr Kartoffelstückchen gewünscht. Ich mag sie lieber rustikaler als cremig.

Für Schöneberger, aber besonders für Mitarbeiter bei Rent24 und den umliegenden Büros auf der Potsdamer Straße ist das ErnteZeit eine willkommene Abwechslung zu dem sonst eher drögen Angebot in unmittelbarer Nähe. Das merkt man auch, pünktlich um 13 Uhr sind fast alle Tische belegt. Bevor wir gehen, gibt's noch einen Cappuccino, der Kaffee ist hier übrigens fairtrade. Dieses Jahr eröffnet auch die zweite Filiale in Charlottenburg am Olivaer Platz.

© Daliah Hoffmann
© Daliah Hoffmann

Unbedingt probieren: Die japanische Reisbowl.

Veggie: Salate, Bowls, vegane Kuchen.

Besonderheit des Ladens: Die Auswahl an gesunden Lunchoptionen.

Mit wem gehst du hin: Mit hungrigen Kollegen.

Lärmfaktor: Mittags ist hier Hochbetrieb.

Preise: Frühstücke zwischen 2 Euro und 5,50 Euro. Lunch kostet zwischen 4,50 Euro (für Suppen) und 9 Euro (für Bowls).

ErnteZeit | Pallasstraße 35, 10781 Berlin | Montag & Dienstag: 07–19.30 Uhr, Mittwoch – Freitag: 09–18 Uhr, Samstag: 09–15 Uhr | Mehr Info

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!