Brückentage 2020: So holst du nächstes Jahr am meisten Urlaub für dich heraus

© Charlott Tornow

Das neue Jahr hat zwar noch nicht begonnen, aber neigt sich (zumindest gefühlt) in rasantem Tempo dem Ende zu. Um zwischen all den Deadlines, anstehenden Weihnachtsfeiern und tristen Tagen nicht unterzugehen, empfiehlt es sich, ab und zu mal Luft zu holen und vielleicht schon den einen oder anderen Urlaub fürs nächste Jahr zu planen – egal ob eine längere Auszeit oder mehrere Kurztrips. Hauptsache viel Urlaub. Deshalb verraten wir euch hier schon, wie ihr mit so wenig Urlaubstagen wie möglich am meisten rausholen könnt, indem ihr zum Beispiel die vielen Brückentage sinnvoll nutzt und mit einplant. Denn ein paar gehen uns leider auch direkt durch die Lappen, etwa der gerade erst eingeführte Frauentag sowie der Tag der Deutschen Einheit, die jeweils auf ein Wochenende fallen. Welche Brückentage sich daher in Berlin anbieten, um länger Urlaub zu machen und wieviele Urlaubstage ihr sparen könnt, lest ihr hier:

Jahreswechsel & Neujahr im Januar

Mit nur vier Urlaubstagen könnt ihr im Januar direkt in eine ganze Woche Urlaub starten, weil der 01. Januar wie immer deutschlandweit ein Feiertag ist. Viele Unternehmen gewähren ihre Angestellten auch den 31. Dezember als freien Tag, das ist allerdings nicht gesetzlich geregelt. Also, reicht euren Urlaub vom 30. Dezember 2019 bis 03. Januar 2020 ein.

Urlaubstage: 4
Freie Tage: 7-9

Ostern im April

Ostern ist nächstes Jahr erst recht spät, und zwar vom 10. April bis zum 13. April 2020. Wer einen längeren Urlaub im Frühjahr plant, sollte das über Ostern tun, denn Karfreitag und Ostermontag sind ohnehin gesetzte Feiertage. Ihr könnt die Woche davor und/oder danach jeweils einen Urlaubstag sparen oder gleich beide nehmen. Sowohl mit vier oder oder acht Urlaubstagen bekommt ihr das Doppelte an freien Tagen raus.

Urlaubstage: 4/8
Freie Tage: 9/16

Tag der Arbeit im Mai

Der erste Mai fällt dieses Jahr auf einen Freitag, ein langes Wochenende für (fast) alle ist damit also sowieso gesichert – was für ein Glück. Wenn ihr nichts von Feierlichkeiten am 1. Mai 2020 mitbekommen wollt, dann könnt ihr mit nur vier Tagen Urlaub in der Woche davor, für eine ganze Woche aus Berlin verschwinden. Jippieh!

Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9

Zusätzlicher Feiertag im Mai

Nur eine Woche später dürfen wir uns alle gleich noch mal auf ein verlängertes Wochenende freuen, denn 2020 gibt es einen (leider nur einmaligen) Feiertag anlässlich des 75-jährigen Endes des Zweiten Weltkrieges am 8. Mai 2020. Hier gilt dieselbe Regel wie am 1. Mai: mit vier Tagen Urlaub, holt ihr 'ne ganze Menge mehr raus. Oder ihr nehmt direkt zwei Wochen frei und spart zwei ganze Urlaubstage ein.

Urlaubstage: 4/8
Freie Tage: 9/16

Himmelfahrt im Mai

Was sollen wir sagen, aber wir lieben den Mai einfach. In keinem anderen Monat liegen nämlich so viele Feiertage und damit verbundene Brückentage so nah beieinander wie in diesem. Am Donnertag, den 21. Mai 2020, ist nächstes Jahr Himmelfahrt. Wenn ihr euch den Brückentag am 22. Mai 2020 zusätzlich frei schaufelt, schlagt ihr ebenfalls ein bisschen was raus. Oder ihr plant 'ne ganze Woche, das Wetter könnte nämlich dann schon mitspielen.

Urlaubstage: 1/4
Freie Tage: 4/9

Pfingsten im Juni

Und am ersten Juniwochenende gibt es gleich wieder was zu feiern, denn Pfingsten steht vor der Tür. Traditionell ist immer der Montag nach Pfingsten frei, sodass ihr mit nur vier Tagen Urlaub nach dem 01. Juni 2020 insgesamt auf neun freie Tage kommt, die euch zur Verfügung stehen. Who's in?

Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9

Weihnachten im Dezember

Auch Weihnachten fällt 2020 ein bisschen ungünstig aus, weil der zweite Weihnachtsfeiertag auf einen Samstag fällt. Der einzige Trost ist nur, dass es 2021 dann noch schlechter für uns läuft. Trotzdem könnt ihr mit vier Tagen Urlaub vor dem 24. Dezember 2020 wieder eine ganze Woche Auszeit rausholen oder mit acht Urlaubstagen über den Jahreswechsel 2021 sogar 16 Tage am Stück frei machen. Immerhin!

Urlaubstage: 4/8
Freie Tage: 9/16

Sags deinen Freunden: