Wir feiern die ersten Instagram-Posts von Berliner Promis

© Pixabay

Viele Berliner können sich heute nicht mehr vorstellen, ohne Instagram zu leben. Der Alltag, das Essen, Konzerte, Lesungen, Kunstausstellungen, das Essen, besonders skurille Momente und Menschen und natürlich das Essen werden manigfaltig und ohne Unterlass gepostet oder in mal lustige, mal nachdenkliche, aber immer kurzweilige Storys verpackt. Auch die Berliner Promis mischen ordentlich mit, zu den aktivsten Instagramern gehören etwa Sängerin Jennifer Weist, Schauspieler Lars Eidinger oder It-Girl und Berufsmutter Bonnie Strange. In den vergangenen Monaten war eine Professionalisierung des Insta-Games zu sehen. Doch wie sahen eigentlich die frühen Posts der Berliner Promis aus. Die Antwort findet ihr hier!

1. Schnappschüsse statt 60er-Jahre Look

Hättet ihr sie erkannt? Wir fast auch nicht. In diesem Spiegel-Selfie seht ihr niemand geringeres als It-Girl und Berufsmutter Bonnie Strange gemeinsam mit Blogger Riccardo Simonetti. Das Bild könnte ebenso gut ein Emo in seinen besten Jugendjahren geschossen haben: Nicht nur das Rauschen ist fragwürdig, auch Frisur und Schottenmantel geben Rätsel auf. Sitzt da wirklich die Frau, die mittlerweile nur noch stilisierte Bilder im Look der 70s postet, die ausschließlich von Profi-Fotografen und mit jeder Menge Werbebudget entstehen? Die Fans schien das schon damals nicht gestört zu haben, glatte 4000 Likes gab's für den Schnappschuss. Heute müssten es 15-mal so viele sein, was angesichts von 760.000 Usern auch kein Wunder ist.

2. Vom Mauerblümchen zum Model

Cheyenne Savannah gehört bereits zur Insta-Story-Generation, ihr Feed hat im Vergleich etwa zu Bonny Strange eine überschaubare Anzahl an Beiträgen. Umso erstaunlicher der Kontrast, der sich beim jüngsten Ochsenknecht-Zögling zeigt. So richtig glücklich scheint Cheyenne Savannah nicht mit ihrem Besuch im Disneyland zu sein. Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass es schweinekalt gewesen sein muss – zumindest die Köperhaltung deutet auf ordentliches Frieren hin. Mittlerweile verwöhnt uns Cheyenne Savannah meist mit sommerlichen Bildern eines ihrer Model-Fotoshoots, die nichts mit der unterirdischen Qualität des obligatorischen "Ich-war-mal-in-Disneyland"-Tourifoto gemein haben.

3. Zeigt her eure Füße, zeigt her eure Tattoos

Jennifer Weists erstes Instagram-Bild wurde am 9. April vor fünf Jahren in Frankfurt veröffentlicht und zeigte die Sängerin der Band Jennifer Rostock in kurzen Leggins und Sportschuhen. Jennifer startete mit einer Challenge ins Insta-Game. Mission: Fit werden. Sport treibt sie auch heute noch, dafür sind die Bilder nicht mehr ganz so sportlich und schon gar nicht so brav wie in der Anfangszeit, als sich die Sängerin noch hochgeschlossen für einen zugegebenermaßen wackeligen Schnappschuss hingab. Immerhin, 223 Likes gab es für den massigen Lippenschmuck.

4. Schwiegersohn gesucht

Jannik Schümann ist vergleichsweise spät bei Instagram eingestiegen, dafür hat er sich gleich zu gutem Look bekannt. Das verschmitzte Schwiegersohn-Lachen beherrschte der Schauspieler bereits damals, auch kleidungstechnisch macht er im Jahr 2015 eine gute Figur. Für diesen stilsicheren Feed muss sich Jannik keinesfalls schämen. Wir sagen: Weiter so!

5. Ich und meine Kutte

Im vergangenen Jahr verzauberte uns Romano bei unserer Weihnachtsfeier. Wer wollte, bekam einen Klaps auf den Po. Man munkelt, dass auch Anwälte kontaktiert worden sein sollen. Dabei hatte der schönste Köpenicker natürlich auch einmal mehr seine Kutte an. Klar, ohne verlässt man schließlich nicht die Wohnung. Kein Wunder also, dass die Kutte am Ende auch Romanos erstes Insta-Bild ziert.

6. Zecki Müller lässt grüßen

Im selben Jahr, in dem der erste "Fack ju Göhte"-Streifen in die Kinos kam, startete Elyas M’Barek seine Insta-Karriere. Mittlerweile folgen dem smarten Schauspieler rund 2,2 Millionen User. Dass Elyas Karriere mit dem Kinohit verschmolzen ist, beweist auch sein allererster Post, bei dem er der Community zum ersten Mal hautnah das Tribal seines Alter Egos Zecki Müller vorführte. Elyas on Fire gefiel 27.000 Fans, keine schlechte Quote für diesen Schnappschuss.

7. Ein Happy Meal, bitte!

"Sido is Jetz auch bei instagram", schrieb der Rapper am 11. April 2012. Der "Arschficksong"-Texter wählte für seinen ersten Post eine Location, für die sich kein Plattenbau-Verfechter aus dem MV schämen muss: McDonald's, was sonst. Sido ist übrigens das beste Beispiel dafür, dass Fans sich nicht zu schade sind, den gesamten Feed durchzuschauen und Likes zu setzen, und seien es mehrere Hundert Bilder. So schrieb etwa die Userin isabell.tbr "Hey sido habe gerade deine ganzen bilder gerade liken wollen konnte aber bei 2012 nicht mehr weiter liken da ich 'diese funktion zu oft benutzt habe' ich bin großer fan von dir und höre dich schon seit ich ca. 5 bin ich liebe deine musik und feier dich voll mach weiter." Das muss Liebe sein.

8. Zwischen Lego und Kriegsbildern

Wilson Gonzales brauchte eine Weile, ehe er das erste Mal sein Gesicht auf Instagram zeigte. Zunächst gab es eine Reihe von Kriegsbildern, dann dieses merkwürdige Porträt von ihm und Papa Uwe, ehe es einige Wochen mit Lego weiterging. Das wirkt merkwürdig, ist es sicherlich auch. Mittlerweile ist der Account erwachsener geworden und Wilson zeigt sich nunmehr bei den Dingen, die alle anderen auch machen: Reisen, Chillen und Feiern.

9. Einmal Maxim, immer Maxim

Den wohl schönsten Instagram-Account hat Maxim von der Rap-Crew KIZ. Der Rapper setzt auf das immer gleiche, smarte Bild von sich. Die Texte ändern sich zwar, aber wer braucht die, wenn man Mama ein Bild vom künftigen Schwiegersohn zeigen kann, und das gleich ganze 90 Mal hintereinander.

10. Team Dieter seit dem ersten Tag

Zugegeben, Dieter Bohlen ist kein Berliner, aber so häufig in der Hauptstadt, dass man getrost hierüber hinweg sehen kann. Wir lieben Dieters Tagesschau, in der der selbsternannte Pop-Titan eigentlich immer nur Quatsch macht und hoffen, eines Tages auch die Erleuchtung respektive Droge zu finden, die uns zu einem Meganer macht, wie Dieter sein Team immer mega gut gelaunter Fans nennt. Ohnehin ist Dieters Account derzeit das Beste, das Instagram zu bieten hat.

11. Trash-Promi mit Schmusefeed

Schauspieler und Moderator Peer Kusmagk kennt man eher als B-Promi mit Trash-Einschlag. Sein Instagram-Account, den er zusammen mit seiner Freundin, der Surferin Janni Hönscheid betreibt, ist hingegen keine Trash-Höhle. Vielmehr präsentieren sich die beiden als Traumpaar mit jeder Menge Couple-Goals-Momenten. Wer auf Pelzmantel-Entgleisungen hofft, ist an dieser Stelle also falsch.

Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: