Mit Cat in a Flat finden Katzenbesitzer den passenden Sitter für die Urlaubszeit

© Julia Justus

Ihr fahrt demnächst in den Urlaub, findet aber in eurem Familien- und Freundeskreis niemanden, der sich ausreichend um eure Katze oder euren Kater kümmer könnte? Das ist blöd, schließlich will euer verschmuster Tiger auch während eurer Abwesenheit umsorgt sein. Auf der anderen Seite ziehen immer mehr Menschen nach Berlin, die ihre Katzen in der Heimat zurücklassen mussten. Warum also nicht Katzenliebhaber und Katzenbesitzer zusammenbringen und so eine Win-Win-Situation herstellen? Das dachte sich auch Kathrin Burckhardt und gründete kurzerhand vor zwei Jahren den Vermittlungsdienst Cat in a flat.

Zur Community gehören vor allem Designer, Künstler und Schauspieler

Die Online-Plattform funktioniert denkbar simpel: Katzensitter können sich kostenlos registrieren und dabei Angaben zu ihren Erfahrungen und Stärken machen. Katzenbesitzer wiederum können aus dem Pool an Sittern den besten Kandidaten heraussuchen und mit diesem dann absprechen, ob die Katze einmal oder zweimal täglich für 30 bis 40 Minuten besucht werden soll oder sogar eine Übernachtung gewünscht ist. Die Preise starten bei acht Euro pro Besuch.

Nach Angaben von Kathrin gehören vor allem freischaffende Designer, Künstler und Schauspieler zur Community. Doch auch Rentner, die nach dem Ausscheiden aus dem Arbeitsleben eine neue Herausforderung brauchen, finden sich auf der Website. Vielleicht gehört auch ihr bald dazu, ganz egal ob als Sitter oder als Besitzer.

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: